• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger
  • AFS
  • AFS
  • AFS-Partner-Land Costa Rica

Costa Rica - Bienvenido bei den „Ticos“

AFS-Partner seit: 1975

Hauptstadt: San Jose

Amtssprache: Spanisch

Klima: tropisch-subtropisch

Land

Geografie und Klima

In Costa Rica findet man tropische Strände, Bergseen und fruchtbare Täler mit Unmengen von Plantagen. Da Costa Rica sehr nah am Äquator liegt, gibt es nur zwei Jahreszeiten: Eine Trockenzeit von Dezember bis April, in der es sehr, sehr wenig regnet, und eine Regenzeit von Mai bis November, in der es zu tropischen Regenschauern kommt. Das Klima an der Küste unterscheidet sich deutlich von dem im Valle Central und dem in den Bergen. An der Küste regnet es häufiger und es ist heißer, daher ist es tropischer als in den Bergen. Im Inland ist es trockener aber oftmals auch milder.

Bevölkerung

In Costa Rica leben etwa 4 Millionen Menschen. Die Bevölkerung besteht hauptsächlich aus Nachkommen der spanischen Kolonialisten (ca. 94%). Der Rest setzt sich aus Menschen mit afrikanischen und indigenen Vorfahren zusammen. Costa Rica hat den geringsten Anteil an indigener Bevölkerung in Mittelamerika.

Sprache

Die Landessprache in Costa Rica ist Spanisch. Von vielen wird Englisch zumindest verstanden.

Politik & Religion

Costa Rica ist ein Land mit einer relativ langen demokratischen Geschichte. Heute ist Costa Rica eine Präsidialrepublik und gilt als Musterbeispiel unter den lateinamerikanischen Ländern. Der größte Teil der Bevölkerung (77%) bekennt sich zur katholischen Kirche. Daneben existieren christliche Freikirchen (14% Protestanten), sowie Minderheiten von Muslimen, Buddhisten und Hindus.

Leben & Kultur

Familienleben

Freundlichkeit, Offenheit und Gastfreundschaft prägen das Leben der Costa Ricaner. Fremden gegenüber ist man stets freundlich und höflich, während die Familie im Mittelpunkt des Lebens steht. Jugendliche bleiben oft bis zur Hochzeit bei den Eltern im Haus. Die Familie umfasst in der Regel, neben Eltern und Geschwistern, auch Großeltern, Tanten, Onkels, Cousins, Neffen, Nichten und gute Freunde. Man trifft sich regelmäßig und feiert gerne zusammen, besonders natürlich die großen Feste wie Weihnachten und Ostern.

Esskultur

Gallo Pinto heißt das Nationalgericht Costa Ricas, das in der Regel zum Frühstück gegessen wird. Es besteht aus Reis, roten oder schwarzen Bohnen. Dazu gibt es Sauerrahm, Maistortillas und Eier. Reis und Bohnen bilden die Grundlage für ein ordentliches Essen, so die Meinung der meisten Ticos. Ergänzt wird dies meistens mit Rindfleisch, Geflügel oder Fisch und Gemüse, sowie Kochbananen. Außerdem findet man überall im Land frische Früchte und Säfte.

Schule & Freizeit

Schule

Die Schule ist in Costa Rica sehr wichtig, da es der Grundstein für ein erfolgreiches Leben ist, also für einen guten Job und das damit verbundene angenehmere Leben. Das Schuljahr fängt Mitte Februar an und geht bis Oktober oder November.

Freizeit

Im Mittelpunkt des Schülerlebens steht die Schule. Da sie das Fundament für die berufliche Zukunft ist, messen ihr die Schüler eine große Bedeutung bei. Einige Jugendliche treffen sich nach der Schule in Lerngruppen, um gemeinsam verschiedene Sachen zu wiederholen. Manchmal gibt es auch Gruppen an der Schule, an denen nachmittags teilgenommen werden kann, wie zum Beispiel Sport- oder Theatergruppen. In ihrer Freizeit treffen sich Costa Ricanische Jugendliche gerne und gehen gemeinsam shoppen, ins Kino, machen zusammen Sport oder setzen sich in den Park, um zu reden und zu entspannen. Am Wochenende werden häufig Partys veranstaltet, bei denen man sich zu Hause trifft und tanzt und redet. Wenn es die Eltern erlauben, gehen Jugendliche auch gerne in die Disco.