Gastfamilie für den Schüleraustausch werden

Lucie aus TSCHECHIEN: Es war für mich die beste Zeit in meinem Leben

In meiner zweiten Hälfte meines Austauschjahr ist viel passiert. Es war für mich die beste Zeit in meinem Leben. Ich habe viele neue Freunde kennengelernt. Ich konnte auch schon bißchen Deutsch, dadurch war alles ein bisschen leichter. Ich erlebte hier viele starke Momente. Ich werde nie vergessen die Große Pause, die Partys, den Nachmittag mit Eva, politische Diskussion mit meinem Freund (Die kein Ende hatten)…..  Genau diese Kleinigkeiten werde ich nie vergessen. Ich werde immer wissen, dass alle meine Freunde bleiben, bleiben in meinem Herz für immer. Ich glaube nicht, dass ich zum letzten Mal  in Deutschland bin aber unsere Beziehung verändert sich. Ich versuche mit allen in Kontakt bleiben und manchmal zu Besuch kommen.

CZE_LucieFliegerova_Gruppe_webIn der Schule habe ich mich in letzte Zeit sehr verbessern. Ich schreibe alle Klasur mit und ich kann auch vortragen. Es ist ein gutes Gefühl, dass ich in der Schule schon alles mitmache. Ich kann mir jetzt gut vorstellen, dass ich hier mein Abitur mache. Die Lehrer sind alle sehr nett und versuchen mir zu helfen mit schwereren Aufgaben . Am bestens mag ich Gruppenarbeit, man hat Spaß dabei un man lernt viel. Ich habe gelehrnt dass die Schule nicht das wichtigste ist und dass Freizeit kann man sehr gut benutzen. Ich habe angefangt Englisch zu lernen und weiter Keramik machen. Durch diese Kurse habe ich viele neue und interesente Leute kennengelernt. Es ist auch sehr wichtig Zeit für sich selbst haben. Ich habe viele deutsche Bücher gelesen und ich habe mich auch für deutsche Politik interessiert, weil ich weiter Politik studieren will.
Ich habe mir hier in Deutschland wirklich gefunden. Ich weiß jetzt genau was in meinem Leben wichtig ist. Ich weiß was mir Spaß macht. Ich habe auch gefunden wie wichtig ist für mich meine Familie, mein kleiner Bruder. Ich habe alle sehr vermisst aber auf der andere Seite weiß ich, dass ich alles auch allein schaffen kann. Vorher brauchte ich immer meine Mutter, jetzt ist für mich so leicht etwas allein zu machen.
CZE_LucieFliegerova_und_Freundin_web
Wenn ich mir jetzt vorgestellt soll dass ich in 3 Wochen nach hause fahren muss habe ich davon Gänsehaut. Es ist wirklich ein komisches Gefühl. Ich habe einfach ein Leben hier und jetzt soll ich ihn einfach verlassen. Es wird sehr schwer. Ich werde alles vermissen auch die deutsche Spache. Eigentlich vermisse ich gar nicht meine Muttersprache. Ich kann schon alles was ich will in Deutsch ausdrucken. Ich träume in deutsch, ich lese in Deutsch, ich höre deutsches Musik, meine ganzen Freunden sind deutsch…. Ich will einfach nur einzige: Hier bleiben! Es klingt naiv aber für mich war dieses Jahr das beste in meinem Leben.
Ich habe noch nichts von AFS geschrieben. Es war für mich auch sehr wichtig. Ich habe so viele interessante Leute kennengelerhnt. Wir haben zusammen viele Städte gesehen. Wir hatten zusammen sehr viel Spaß. Ich habe auch hier sehr viele Freunden gefunden und ich in so viele Länder eingeladen, dass ich das nie in meinem Leben Schaffen kann. Diese Winter will ich meine venezuelanische Freundin besuchen. Ich hoffe es klappt alles.
[...] Ich werde bestimmt noch viele Dinge finden warum mein Austauschjahr so wunderbar war aber dafür reicht nicht ein Brief.

Lucie aus Tschechien, 2009/10