AFS Schüleraustausch Presseservice

Stipendien für ehrenamtlich aktive Jugendliche

Die in 2010 erfolgreich gestarteten AFS-Stipendienprogramme für ehrenamtlich engagierte Jugendliche werden auch in diesem Jahr fortgeführt. Wer im Sport oder Naturschutz aktiv ist, kann sich jetzt für einen Schulbesuch im Ausland und ein Stipendium bewerben.

Hamburg, 10. Oktober 2011. Im vergangenen Jahr hat AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. in Kooperation mit namhaften Partnern wie der Deutschen Sportjugend erstmals Stipendien speziell für ehrenamtlich engagierte Jugendliche ins Leben gerufen. Das Angebot stieß auf große Begeisterung. Für die ersten Stipendiaten hat das Schuljahr im Ausland diesen Sommer begonnen. Nach dem erfolgreichen Auftakt gehen die Stipendienprogramme jetzt in die zweite Runde.

AFS unterstützt interessierte Jugendliche mit Stipendien für ein Schuljahr in Lateinamerika, Asien oder Osteuropa. Steht bei der Vergabe von Stipendien meist ausschließlich die finanzielle Bedürftigkeit der Programmteilnehmer und ihrer Familie im Fokus, richten sich diese Stipendienprogramme speziell an Jugendliche, die sich ehrenamtlich im Sportverein oder im Natur- und Umweltschutz engagieren.

Ehrenamtlich tätige Mitglieder sind das Herz und die Seele eines jeden Vereins. Ob in Jugendgruppen oder im Fußballtraining – ohne sie wären viele sozial wichtige Aktivitäten nicht möglich. Auch AFS als gemeinnützige Austauschorganisation lebt von der Arbeit seiner rund 4000 ehrenamtlich aktiven Mitarbeiter – und das seit über 60 Jahren. Mit den speziellen Stipendienprogrammen unterstützt AFS das freiwillige Engagement von Jugendlichen und motiviert sie, auch während ihres Schüleraustauschs im Sport und im Naturschutz aktiv zu werden.

„Nutzt die Chance und bewerbt euch“, rät Stipendiatin Violetta Chiara, die in ihrem Gastland Costa Rica bereits mit einer neuen Volleyballmannschaft trainiert. Wer ab Sommer 2012 eine Schule im Ausland besuchen möchte und sich nachweislich im Sportverein oder im Natur- und Umweltschutz ehrenamtlich engagiert, kann sich aktuell für eines der Stipendien bei AFS bewerben. Bei der Ausreise sollten die Schüler zwischen 15 und 18 Jahre alt sein. Weitere Informationen zu den Schüleraustauschprogrammen und den Stipendien gibt es im Internet unter www.afs.de.

Über AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

Die deutsche Jugendaustauschorganisation arbeitet gemeinnützig und ist Träger der freien Jugendhilfe. Die Zentrale sowie ein Regionalbüro haben ihren Sitz in Hamburg; weitere Regionalbüros gibt es in Berlin, Wiesbaden und Stuttgart. Ziel von AFS ist es, die Entwicklung von interkulturellen Kompetenzen zu fördern und die weltweite Völkerverständigung zu verbessern. Neben dem Schüleraustausch und dem Gastfamilienprogramm bietet AFS die Teilnahme an Freiwilligendiensten im sozialen, kulturellen und ökologischen Bereich sowie interkulturelle Trainingsmaßnahmen an. AFS kooperiert mit Partnerorganisationen in mehr als 50 Ländern. Der Verein finanziert sich aus den Teilnahme- und Vereinsbeiträgen, durch Spenden, Stiftungsmittel und öffentliche Gelder.

Pressekontakt

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Julia Boberski
PR & Marketing
Tel.: 040 399222-19
Fax: 040 399222-99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.afs.de


Pressemitteilung Stipendien für ehrenamtlich aktive Jugendliche zum Download