Schüleraustausch für ein halbes oder ganzes Jahr bei Bedarf mit Stipendium

Kurzzeit-Entdecker aus Baden-Württemberg

Für das gegenseitige Südafrika-Programm ist das Online-Bewerbungsportal freigeschaltet.
Für alle anderen Programmländer werden Bewerbungen wieder ab September 2014 entgegengenommen.


Logo des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport von Baden-WürttembergSchülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg haben im Kurzzeitaustausch die Qual der Wahl zwischen acht Ländern auf fünf Kontinenten sowie verschiedenen Programmvarianten. Die Angebote richten sich an Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren; die Altersgrenzen der einzelnen Programme können davon jedoch abweichen. Näheres erfährst du in der jeweiligen Programmbeschreibung.

Australien
Den Austausch mit Australien gibt es in zwei Varianten: einmal als gegenseitigen Austausch (deine Familie nimmt deine Gastschwester/deinen Gastbruder ein paar Monate nach deinem Aufenthalt im Gastland für zwei Monate in Deutschland auf) mit Ausflug ins sogenannte Outback. Die andere Variante des Austausches mit Australien ist  „nicht familienreziprok“ (deine Familie nimmt ein paar Monate nach deinem Aufenthalt im Gastland eine andere australische Schülerin/Schüler für zwei Monate in Deutschland auf) und ohne geplante Touren. Gemeinsam sind beiden der Gastfamilien-Aufenthalt und der Schulbesuch im Ausland.

a) Australien (AST) – gegenseitiger Austausch, 2 x 2 Monate, mit Outback-Tour. Teil der Programmlinie „Schüleraustausch Baden-Württemberg“. Programmbeschreibung

b) Australien (AUS) – gegenseitiger Austausch, aber nicht familienreziprok. 2 x 2 Monate. „Nicht familienreziprok“ bedeutet: AFS vermittelt eine Gastfamilie im Ausland. Es findet ein Gegenbesuch statt; der ausländische Schüler kommt aber in der Regel aus einer anderen Familie. Teil der Programmlinie „AFS Kurzzeitaustausch“. Programmbeschreibung

Chile
Chile (CHE) – gegenseitiger Austausch, 8-wöchiger Auslandsaufenthalt, 10-wöchiger Besuch des Austauschpartners. Teil der Programmlinie „Schüleraustausch Baden-Württemberg“. Programmbeschreibung

China
China (CHG) – gegenseitiger Austausch, 2 x 2 Monate, mit einwöchigem Sprachkurs und Stadtbesichtigung in Peking. Förderung durch Stipendium möglich. Teil der Programmlinie „Schüleraustausch Baden-Württemberg“. Programmbeschreibung
Achtung: Für den aktuellen Zyklus können keine Bewerbungen mehr angenommen werden. Bewirb dich wieder im Herbst 2014 für einen Austausch im Jahr 2015.

Indien
Indien (IND) – gegenseitiger Austausch, 2 x 2 Monate. Förderung durch Stipendium möglich. Teil der Programmlinie „Schüleraustausch Baden-Württemberg“. Programmbeschreibung

Kanada
Kanada (CAN) – 4-wöchiger Gastfamilienaufenthalt mit Sprachkurs (vormittags) und interkulturellem Begleitprogramm (nachmittags). Teil der Programmlinie „AFS Kurzzeitaustausch“. Programmbeschreibung

Neuseeland
Neuseeland (NZE) – gegenseitiger Austausch, 2 x 2 Monate. Teil der Programmlinie „Schüleraustausch Baden-Württemberg“. Programmbeschreibung

Südafrika
AFS-Austauschschülerin in Südafrika am Kap der guten HoffnungenAuch im Fall von Südafrika gibt es zwei Programmvarianten: Erstens einen gegenseitigen Austausch, zweitens einen Auslandsaufenthalt ohne Gegenbesuch. Beiden gemeinsam sind die Unterbringung in einer Gastfamilie sowie der Schulbesuch.

a) Südafrika (RSA) – gegenseitiger Austausch, 2 x 2 Monate. Teil der Programmlinie „Schüleraustausch Baden-Württemberg“. Programmbeschreibung
Achtung! Hier ist die Bewerbungsfrist der 30.6.

b) Südafrika einseitig (RSA eins.) – 8-wöchiger Gastfamilienaufenthalt. Teil der Programmlinie „AFS Kurzeitaustausch“. Programmbeschreibung

Für alle Programme kannst du dich ab jetzt bewerben!

Über diesen Link gelangst du zu unserem Online-Bewerbungsportal. Nachdem du dich registriert und eingeloggt hast, wähle bitte die Bewerbung mit dem Titel „Kurzzeitaustausch 2014/2015“.


"Für mich war sowohl die Zeit in Australien als auch die Zeit mit meiner Austauschpartnerin hier in Deutschland ein unvergessliches Erlebnis. Ich habe die zwei Monate dort und mit ihr sehr genossen und kann jedem nur empfehlen, auch an diesem Austauschprogramm teilzunehmen. Es lohnt sich wirklich!"

Helen, Australien 2009/10