• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Interkulturelle Begegnungen fördern

AFS-Stiftung

Was können wir für den Fortbestand von AFS tun, damit auch in den nächsten Generationen Jugendliche in alle Welt gehen und aus aller Welt zu uns kommen können? Das haben sich ehemalige Programmteilnehmer 1998 anlässlich des 50. Jubiläums von AFS gefragt und die AFS-Stiftung für Interkulturelle Begegnungen gegründet.

Unser Ziel

Ziel ist es, die Programmarbeit von AFS zu fördern. Das gesammelte und gespendete Geld soll in Form von Stipendien die Teilnahme am AFS-Programm ermöglichen oder für neue AFS-Projekte als Starthilfe dienen. Bei einer Zustiftung in Höhe von 30.000 Euro jährlich können 1.200 Euro als Teilstipendium ausgeschüttet werden. AFS berät Sie gerne über Zustiftungsmöglichkeiten.

„Die Erfahrungen während meines AFS-Jahres und die Begegnung mit Gleichaltrigen aus aller Welt haben mein Leben nachhaltig geprägt. Der AFS-Leitgedanke, das Verständnis zwischen den Menschen unterschiedlichster Kulturen zu fördern und so zum Weltfrieden beizutragen, erscheint mir heute noch ebenso aktuell wie vor 50 Jahren. Meine Zustiftung möge dazu beitragen, dass AFS auch zukünftig vielen jungen Menschen eine derartige Chance des interkulturellen Austausches eröffnen kann.“

Gerwald Kern (USA 1960/61)