• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger
  • AFS
  • AFS
  • Presse
  • Auszeichnung für LGBT-Sensibilisierung im Schüleraustausch

Auszeichnung für LGBT-Sensibilisierung im Schüleraustausch

Die Interessensgemeinschaft QueerTausch von AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. engagiert sich zu Themen der sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität in Schüleraustausch- und Freiwilligendienstprogrammen. Für ihre vorbildliche Arbeit wurde QueerTausch jetzt vom Bündnis für Demokratie und Toleranz ausgezeichnet.

Hamburg, 19.05.2017. Bereits 2010 stellten sich Ehrenamtliche der Jugendaustauschorganisation AFS die Frage, wie tolerant ihr Verein eigentlich in Fragen der sexuellen Identität sei. Um die notwendige Sichtbarkeit, Beratung und Bildung zu diesen Themen zu ermöglichen, gründeten sie daraufhin mit Unterstützung des Vereinsvorstands die Interessensgemeinschaft QueerTausch. Seither ist viel passiert: Ehrenamtliche von QueerTausch führen inzwischen jährlich 30 persönliche Beratungen und Begleitungen durch, organisieren Vorträge und Workshops auf nationaler und europäischer Ebene und entwickeln LGBT-Bildungsangebote. Besonders nachgefragt ist hier die queere Spielesammlung, die schon über 1500 Zugriffe verzeichnet. So trägt QueerTausch unter Anderem aktiv zur Sichtbarkeit von lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans*identen Menschen im Jugendaustausch bei.

Für dieses vorbildliche zivilgesellschaftliche Engagement wurde QueerTausch jetzt im bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Toleranz und Demokratie“ vom Bündnis für Demokratie und Toleranz gegen Rassismus und Gewalt der Bundeszentrale für politische Bildung ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand gestern im Festsaal des Rathauses Rostock statt. „Wir sind stolz und glücklich über diese Ehrung und verstehen den Preis als Motivation für unsere weitere Arbeit. Denn es gibt noch viel zu tun, damit queer selbstverständlich ist – auch international.“ sagt Shuggi M. Arnemann, Sprecherin von QueerTausch.

Weitere Informationen über die Bildungsangebote und Arbeit von QueerTausch erhalten Interessierte auf www.queertausch.de und www.afs.de/lgbt.

Über AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

AFS Interkulturelle Begegnungen e. V. ist ein gemeinnütziger Verein für Jugendaustausch und interkulturelles Lernen. Die Organisation arbeitet ehrenamtlich basiert und ist Träger der freien Jugendhilfe. Neben dem Schüler- und Gastfamilienprogramm bietet AFS die Teilnahme an Freiwilligendiensten sowie interkulturelle Trainingsmaßnahmen an. Der Verein finanziert sich aus den Teilnahme- und Vereinsbeiträgen, durch Spenden, Stiftungsmittel und öffentliche Gelder. AFS ist Teil des weltweiten AFS-Netzwerks und arbeitet mit gleichberechtigten Partnern in rund 50 Ländern auf allen Kontinenten zusammen. Über 3.000 ehrenamtliche Mitarbeiter engagieren sich deutschlandweit für AFS.

Pressekontakt:

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Paula Schneider
Friedensallee 48 | D-22765 Hamburg
Tel.: +49 40 399222-58 | Fax: +49 40 399222-99
E-Mail: Paula.Schneider@afs.de
Website: www.afs.de