• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Ich wollte immer Gastgeschwister haben, deswegen habe ich meine Familie gewechselt

Ilkay, Türkei, 2010/2011,

Ich wollte immer Gastgeschwister haben, deswegen habe ich meine Familie gewechselt

Ich heiße İlkay Naz Uysal. Ich komme aus der Türkei. Ich bin schon seit 6 Monaten in Deutschland. Die Zeit geht ganz schnell vorbei. In meinem ersten Monat in Deutschland habe ich für einen Monat (“welcomefamily”) in Kleve gewohnt. Da bin ich mit meiner jüngsten Gastschwester zur Schule gegangen. Mit meinen anderen Gastschwestern haben wir ein Pferd gepflegt. Dann musste ich die Familie wechseln, weil Sie meine “welcome family” war. Ich habe zwei Wochen bei meiner Betreuerin in Krefeld gewohnt. Dann haben sie für mich eine Gastmutter in Recklinghausen gefunden. Dort habe ich ungefähr 4,5 Monate gewohnt. Ich habe nur noch 4 Monate in Deutschland, trotzdem habe ich letzte Woche die Familiegewechselt. Habe ich mit meiner Gastfamilie ein Problem gehabt? Überhaupt nicht. Als ich in Recklinghausen gewohnt habe, habe ich keine Gastgeschwister gehabt und ich wollte immer Gastgeschwister haben, deswegen habe ich meine Familie gewechselt. Heute, am 16. Marz 2011 fahre ich nach Bad-Kreuznach zu meiner neuen Gastfamilie. Wie habe ich mir das gedacht, dass ich die Familie wechsle? Wie habe ich meine neue Familie gefunden? Am 25. Februar bin ich für zwei Wochen zum Midstay gefahren, dort habe ich meine neue Familie kennengelernt. In der ersten Woche habe ich nicht gesagt, dass ich eine neue Familie suche. Dort bin ich auch mit meinem Gastbruder zur Schule gegangen.

Wenn man was in Unterricht gut versteht und mitmacht, findet man schneller Kontakt

In Recklinghausen bin ich auch zur Schule gegangen aber es war ein Berufskolleg. Da lernen sie im Unterricht Schulstoff mit wirtschaftlichem Schwerpunkt. Ich habe im Unterricht die Themen nicht gut verstanden. In meiner neuen Schule habe ich mir meinen Stundenplan auch selber ausgesucht. Wenn man was in Unterricht gut versteht und mitmacht, findet man schneller Kontakt. Deswegen hat mir alles gut gefallen und ich habe meine Schule gewechselt. In meiner neuen Schule haben sie einen Chor und ich werde auch probieren mitzusingen. In Deutschland wechselt man ab der 11.Klasse die Klassen in jeder Stunde, z.B. Mathe Unterricht in Klasse A und Englisch in Klasse B. Aber in der Türkei wechseln wir die Klassen nicht und wir sind auch das ganze Jahr in der Klasse mit den gleichen Leuten. Wir haben 12 Schuljahre bis zum Abitur. In der neunten Klasse lernt man alle Fächer. Am Ende von der neunten Klasse soll man entscheiden, was man lernen möchte. Es gibt die Schwerpunkte “Sozial-Mathe”, ”Wissenschaft-Mathe” und “Fremdsprachen” Klasse in Gymnasium. z.B. am Anfang von der zehnten Klasse war ich in dem Wissenschaftskurs, dann habe ich den Kurs gewechselt, weil ich Jura studieren möchte. Dann bin ich in die Sozial-Mathe Klasse gegangen.

Vieles ausprobieren

Ich hab in Deutschland auch viele Freunde gefunden (von Schule, Tanzschule und von Afs). Mit Austausch Schülerin von Afs können Sie immer was machen. Wenn Sie auch Zeit haben, dann machen Sie auch gerne so viele Aktivität mit. Mit Afs bin ich schon nach Neuschwanstein gefahren. Mit den Leuten von Afs, die aus der Türkei kommen, bin ich schon nach Amsterdam gefahren. In der nächsten Zeit fahre ich noch nach Bremen, Paris und Prag. In meiner Freizeit bin ich in Recklinghausen zur Tanzschule gegangen. Ich tanze gerne aber ich habe früher nicht Modern Tanz aus Ballett gelernt. Es war für mich ganz andre Tanz aber es hat mir richtig Spaß gemacht. Dort habe ich mit Deutsche getanzt, da habe ich auch Deutsch von Tanz gelernt. Als ich Kind war, wollte ich immer lernen, Geige zuspielen. In Recklinghausen habe ich Geigenunterricht angefangen. Jetzt kann ich in Deutschland nicht mehr lernen, weil ich Familie gewechselt habe.

In Deutschland essen die Deutschen ganz oft Kartoffeln

Die Deutsche essen in Mittag warm und sie essen am Abend Brot. In die Türkei essen wir oft abends warm. z.B. es gibt Abend der Suppe, das Fleisch und die Salat. Aber es kommt darauf an auch wenn man arbeitet -mittags nicht zu Hause ist oder zur Schule geht, dann isst man am Abend erst mit der ganzen Famili. In Deutschland essen die Deutsche ganz oft Kartoffeln. Wir feiern Weinachten in der Türkei nicht, deshalb haben wir auch keinen Weihnachtsmarkt. Wir haben auch keine Fastnacht und keinen Rosenmontag. Wir verkleiden uns nicht. Aber das kann ich sagen am 23.April in Kind Fest verkleiden die Leuten sich (nur die Leuten auf dem Zug). Es gibt auch der Umzug. Es gibt verschiedene Dinge aber nicht großen Unterschieden zwischen der Türkei und Deutschland. Ich bin zufrieden, dass ich in meinem Austauschjahr in Deutschland bin. Ich habe nur noch 4 Monaten in Deutschland, deswegen bin auch unzufrieden, dass die Zeit ganz schnell vorbei ist.

Geschrieben von: Ilkay aus der Türkei, 2010/2011, Mercator Stiftung