• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Schüleraustausch in China

Schulbesuch im Ausland mit Gastfamilienaufenthalt

Mit AFS wird dein Auslandsjahr unvergesslich! Du lebst in einer Gastfamilie, entdeckst das Alltagsleben in China, findest neue Freunde, baust deine Sprachkenntnisse aus und entwickelst dich persönlich weiter. Willkommen im Reich der Mitte!

Schule & Freizeit

Schule

Das Schuljahr dauert in der Regel von Anfang September bis Ende Juli. Chinesische Schulkassen sind verglichen mit Deutschland recht groß. Die Anzahl variiert von 35-50 Schülern pro Klasse. Für die meisten Schüler und ihre Familien sind akademische Leistungen extrem wichtig. Oft verbringen chinesische Schüler stundenlang mit dem Lernen und Hausaufgaben machen außerhalb der Schulzeit. Schule in China heißt oft Auswendiglernen und abgefragt werden. Dass Lehrer ihre Schüler kritisieren und verbessern ist akzeptiert und kommt häufig vor. Es ist allerdings undenkbar, dass Schüler ihre Lehrer kritisieren.

Freizeit

Wie bereits erwähnt, dreht sich ein Großteil des Lebens chinesischer Schüler um die Schule. Die Zeit außerhalb der Schule und schulinterner Aktivitäten verbringen Schüler damit, Freunde zu besuchen, ins Kino zu gehen, vor dem Fernseher oder beim Sport. Fußball, Tischtennis, Handball, Volleyball, Basketball, traditionelle chinesische Kampsportarten und Tanz sind allesamt sehr beliebt. Chinesische Teenager haben selten einen Freund bzw. eine Freundin, sie tendieren vielmehr dazu, sich mit gleichgeschlechtlichen Freunden zu treffen. Romantische Beziehungen zwischen Jugendlichen sind zwar nichts Unbekanntes, sie werden allerdings nicht immer gerne gesehen. Das körperliche Zeigen von Zuneigung in der Öffentlichkeit zwischen Mann und Frau jeden Alters ist eher ungewöhnlich. Im Gegenteil dazu ist es durchaus normal, dass Freunde gleichen Geschlechts Hand in Hand oder Arm in Arm gehen.

Leben & Kultur

Familienleben

Die Grundlage der chinesischen Gesellschaft bilden die konfuzianistischen Ansichten über Beziehungen innerhalb der Familie und Gesellschaft. Die Chinesen haben einen starken Familiensinn und nehmen Hierarchie und zwischenmenschliche Verpflichtungen sehr ernst. Oft sind beide Elternteile berufstätig und tagsüber außer Haus. Im Normalfall haben chinesische Familien nur ein Kind und es ist nicht ungewöhnlich, dass die Großeltern ebenfalls Teil des Haushaltes sind. Chinesische Eltern erwarten immer zu wissen, wann und wo ihre Kinder hingehen und erwarten großen Fleiß in der Schule.

Esskultur

Gewöhnlich bestehen die chinesischen Mahlzeiten eher aus Gemüse, Reis und Nudeln als aus Fleisch. Während man im Norden des Landes eher Nudeln und gekochte Teigtaschen isst, bevorzugen die Südchinesen Gerichte mit Reis. Die chinesische Küche ist abwechslungsreich, wohlschmeckend und von einer großen Vielfalt an Aussehen und Geschmack.

Land

Bevölkerung

China ist mit einer Bevölkerung von knapp 1,35 Milliarden das Zuhause von mehr als 20% der Weltbevölkerung.

Sprache

Mehr als 70% der Bevölkerung spricht Mandarin (die Nationalsprache). China hat 55 ethnische Gruppen, jede von ihnen hat ihre eigene Sprache oder Dialekt. Mandarin-Chinesisch ist die meistgesprochene Sprache der Welt!

Geografie und Klima

China ist das drittgrößte Land der Welt nach Russland und Kanada. Es besetzt fast ganz Ostasien südlich von Sibirien. Im Sommer bringt warme, feuchte Luft starke Regenfälle in den östlichen Teil des Landes. Im Winter drückt trockene, kalte sibirische Luft ziemlich viel Schnee ins südliche China. Trotz der riesigen Fläche deckt das Land nur eine Zeitzone.

 

 

Politik & Religion

Der nationale Bürgerkongress ist der hauptsächliche gesetzgebende Körper. Die Chinesische Kommunistische Partei kontrolliert die Regierung. Offiziell ist China ein atheistisches Land, dennoch ist es nicht ungewöhnlich, einige kleine religiöse Gruppen wie Taoisten und Buddhisten zu finden. Moslems repräsentieren 1-2% der Bevölkerung und Christen 3-4%.

Sprach- & Internatsprogramm in China

Sonderprogramm

Beim China Internatsprogramm liegt der Fokus auf einem intensiven Sprachunterricht an ausgewählten Internaten. Hier kannst du sowohl das Leben im Internat, als auch in einer chinesischen Gastfamilie kennenlernen. Du besuchst von Montag bis Freitag das Internat mit deinen chinesischen Mitschülerinnen und Mitschülern. Die Wochenenden und die Ferien verbringst du mit deiner Gastfamilie.

 

Der Schwerpunkt in diesem Programm liegt auf der chinesischen Sprache. Daher erhältst du in den ersten drei Monaten mind. 15 Stunden Sprachunterricht pro Woche. Danach gibt es weiterhin mind. 10 Stunden wöchentlich. An den Internaten kannst du außerdem Kurse zu traditioneller chinesischer Kultur besuchen, wie Kalligraphie, Chinesisch Kochen oder Martial Arts.

 

Außerdem hast du die Möglichkeit, einen Chinesisch-Sprachtest (Hanyu Shuiping Kaoshi, kurz: HSK-Test) abzulegen und somit ein offizielles Sprachzertifikat zu erwerben! Dieser Test gilt auch als Aufnahmetest für chinesische Universitäten. Die Anmeldegebühr für diesen Test und das erforderliche Arbeitsbuch sind nicht im Programmpreis enthalten.

Du möchtest mehr erfahren? Schick uns eine Mail!

Programminfos Schuljahr oder -halbjahr im Ausland

Bewirb dich jetzt

Hier geht's zum Bewerbungsportal

Jetzt ganz easy registrieren

Erfahrungsberichte