Schüleraustausch in Costa Rica
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Schüleraustausch in Costa Rica

AFS-Austauschschülerinnen und -schüler in Costa Rica
AFS-Austauschschülerinnen und -schüler in Costa Rica

Du möchtest in einem kleinen Land voller Naturwunder, mit einer unglaublichen Artenvielfalt und herzlichen, friedliebenden Menschen leben? Dann komm nach Costa Rica und erlebe ein unvergessliches Schul(halb)jahr in Mittelamerika! Lerne deinen Alltag auf Spanisch zu meistern, finde neue Freunde und entdecke in deiner Gastfamilie die Gelassenheit und Spontanität der Ticos, wie die Costa Ricaner sich selbst nennen.




Costa Rica

Dichte Regenwälder, Strände und Palmen, Vulkane und Meere – das sind die Zutaten, aus denen Costa Rica besteht. Dazu kommen offene, freundliche Menschen und eine große Portion Sonne. Der Name ist Programm: Costa Rica ist Spanisch und bedeutet „reiche Küste“, denn sie ist reich an exotischen Tieren und Früchten, wunderschönen Blumen, Regenwäldern und Stränden. Du kannst in deiner Austauschzeit hier die teils noch unberührte Natur entdecken – oder im Hochland Kaffee pflücken. Denn für Letzteren ist das Land weltweit berühmt.

 

Ob auf dem Land oder in der Stadt: Egal wo du dein Schul(halb)jahr in Costa Rica verbringst, viele Feste – Fiestas – gehören dazu! Denn die Leute hier sind echte „Fiesteros“ und laden spontan die ganze Nachbar- oder Verwandtschaft ein. Der Nationalfeiertag am 15. September ist eines der vielen festlichen Highlights (wie auch Weihnachten und Ostern), die dich in Costa Rica erwarten: Selbst im kleinsten Bergdorf wird dieser Tag mit viel Musik und Tanz gefeiert.

Schule

Das Verhältnis der Lehrkräfte zu ihren Schülerinnen und Schülern ist – typisch für Costa Rica – oft von Herzlichkeit geprägt. Es ist durchaus üblich, dass sie sich mit dir über Facebook vernetzten möchten und du zur Begrüßung ein Küsschen auf die Wange bekommst.

 

Was für dich vielleicht am Anfang noch neu ist, wird bald zum Alltag: Lehrkräfte gelten, wie alle Erwachsenen, als Respektpersonen. Bildung spielt heute in Costa Rica eine große Rolle, ist sie doch der Schlüssel zu einem erfolgreichen Arbeitsleben später. Daher gehen viele Jugendliche gerne zur Schule. So wirst du vielleicht auch erleben, dass sich einzelne Schülerinnen oder Schüler nach dem Unterricht dafür bedanken, dass sie wieder etwas lernen durften und Spaß dabei hatten.

 

Pflichtfächer wie Spanisch, Mathe, Naturwissenschaften oder Englisch gehören in den Stundenplan. Aber es gibt auch Wahlfächer wie Musik, Philosophie oder Sportkurse, die du nach Interesse belegen kannst. Auch das Tragen einer Schuluniform ist in Costa Rica Pflicht – so identifizierst du dich gleich mit deiner Schule und gehörst von Anfang an dazu.

 

Am Nachmittag kannst du an zusätzlichen Angeboten wie Sport- oder Theater-AGs teilnehmen. Costa-ricanische Jugendliche sind oft ein wenig unbekümmerter und spontaner, denn Freizeitstress ist hier zum Glück nicht bekannt.

Freizeit & Freunde
AFS-Austauschschülerin Corinna mit Freunden in Costa Rica
AFS-Austauschschülerin Corinna mit Freunden in Costa Rica

Einige Jugendliche treffen sich nach der Schule in Lerngruppen, um gemeinsam den Schulstoff zu wiederholen. Ansonsten sind jugendliche Ticos vielleicht spontaner als Ihresgleichen im Rest der Welt. Und doch lieben sie die gleichen Dinge: gemeinsames Shoppen, ins Kino gehen, Musik hören, Tanzen, Sport machen.

 

An den Wochenenden wirst du bestimmt mal zu einer kleinen Party eingeladen, die beispielsweise ein Mitschüler oder eine Gast-Cousine bei sich zuhause geben darf. Es gibt auch im ganzen Land viele kleine Projekte, in denen sich Ehrenamtliche für Natur- oder Artenschutz engagieren und z.B. im nahen Nationalpark aushelfen oder den Strand aufräumen. Vielleicht kannst du dich ja einem Projekt anschließen und etwas für die Umwelt tun!

Gastfamilie
AFS-Austauschschülerin Anna mit ihrer Gastfamilie in Costa Rica
AFS-Austauschschülerin Anna mit ihrer Gastfamilie in Costa Rica

Es kann gut sein, dass du dir dein Zimmer mit deiner Gastschwester oder deinem Gastbruder teilen wirst. Auf jeden Fall aber wirst du wenig Zeit allein verbringen. Das  ist am Anfang etwas seltsam und vielleicht auch etwas nervig. Es kann aber - auch wenn du dir das gerade noch nicht vorstellen kannst - sehr schön sein und du kannst viel Spaß mit deiner Familie haben.

 

An den Wochenenden stehen gelegentlich Ausflüge an: Ticos lieben Touren in die Natur oder Fußballspiele am Sonntag. Danach geht es dann vielleicht in ein schönes Restaurant, wo ausgiebig gegessen wird. Reis und Bohnen bilden die Grundlage für ein ordentliches Essen, so die Meinung der meisten Ticos. Dazu gibt es Rindfleisch, Geflügel oder Fisch, Gemüse und Kochbananen. Unterwegs kannst du dich übrigens mit frischgepressten Säften versorgen, die viel besser schmecken als hier.

Programminfos
Programm Schulhalbjahr (4-5 Monate) Schuljahr (9-10 Monate)
Preis 9.090 € 9.590 €
Ausreise im Sommer Ja Ja
Ausreise im Winter Ja Ja

Die Ausreise im Sommer erfolgt zwischen Juli und September, je nach Zielland.

Die Ausreise im Winter erfolgt zwischen Januar und April, je nach Zielland.

 

Bei AFS kannst du dich durchgehend für dein Schuljahr oder Schulhalbjahr im Ausland bewerben.

 

Die besten Chancen auf dein Wunschland und ein Stipendium hast du, wenn deine Bewerbung
- für die Sommerabreise des kommenden Jahres zwischen Mai und Oktober
- für die Winterabreise des kommenden Jahres zwischen Januar und Mai
bei uns eingeht.

 

Falls du den Zeitraum verpasst hast, kein Problem: Du kannst dich für die Sommerabreise bis April und für die Winterabreise bis November vor deiner Ausreise auf noch freie Plätze bewerben. Sprich uns gerne an, wenn du wissen möchtest, ob dein Wunschland noch verfügbar ist!

Erfahrungsberichte
Stipendien

Ein Drittel unserer Austauschschülerinnen und -schüler erhalten ein Teilstipendium. AFS bietet eine Vielzahl von Stipendien an: zum Beispiel AFS-eigene Stipendien, Unternehmensstipendien und Stipendien von Stiftungen.

 

Speziell für Costa Rica gibt es folgende Stipendienmöglichkeiten:

Stipendium Höhe Dauer Für
Lateinamerika-Stipendium 500–3.000 € Schuljahr und Schulhalbjahr Jugendliche, die an Lateinamerika interessiert sind
AFS-Bundeslandstipendium 500–3.000 € Schuljahr und Schulhalbjahr Jugendliche aus allen Bundesländern
Stipendium „Engagiert im Sport“ bis 2.000 € Schuljahr Jugendliche, die in einem Sportverein engagiert sind

Weitere Stipendienmöglichkeiten für dieses und andere Länder findest du auf unserer Stipendienseite.

Programmablauf und Betreuung

Gut gewappnet in die Welt

AFS-Schülerinnen zeigen auf Weltkarte

Damit du selbstbewusst in deinen Austausch starten kannst, bereiten wir dich intensiv vor. AFS ermöglicht dir den Besuch von zwei bis drei Wochenendseminaren, auf denen du gemeinsam mit anderen Austauschschülerinnen und -schülern die eigenen Erwartungen reflektierst, Hintergrundwissen zum Gastland erwirbst und Tipps im Umgang mit ungewohnten Situationen erlernst. Weitere Themen sind der Umgang mit typischen AFS-Regeln sowie die AFS-Betreuung. Durchgeführt werden die Vorbereitungsseminare von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in der Regel selbst ehemalige AFS-Austauschschülerinnen und -schüler sind. Sie helfen dir mit vielen nützlichen Hinweisen für die Zeit im Gastland.

Auch vor Ort sorgfältig betreut

Schon am Flughafen empfängt dich eine AFS-Ansprechperson. Du und deine Gastfamilie erhalten außerdem eine persönliche Betreuerin, bzw. einen persönlichen Betreuer. Diese Person steht euch mit Rat und Tat zur Seite und kann bei Bedarf vermitteln. AFS-Betreuerinnen und -Betreuer wohnen in der Nähe oder zumindest in derselben Region wie deine Gastfamilie. Auch die jeweilige AFS-Geschäftsstelle im Gastland hilft dir gerne weiter. Für alle Fälle gibt es in jedem Partnerland eine AFS-Notrufnummer, unter der täglich rund um die Uhr AFS-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter erreichbar sind.

Im Gastland nimmst du an 2-3 weiteren Seminaren teil, die dir helfen, deine Erlebnisse zu verarbeiten.

Leistungen

Unsere Austauschprogramme für ein ganzes oder ein halbes Schuljahr beinhalten folgende Leistungen:

  • Reisekosten (Hinreise ins Gastland von dem von AFS festgelegten Abreiseort in Deutschland und Rückreise)
  • Kranken- und Unfallversicherung
  • Aufenthalt als Gastkind in einer Familie
  • Besuch einer weiterführenden Schule im Gastland
  • Betreuung der Schülerinnen, Schüler und Gastfamilien durch AFS bzw. unsere Partnerorganisation
  • Internationale Koordination
  • Mindestens zwei Vorbereitungs- und zwei Nachbereitungsseminare
  • Orientierungs- und Auswertungsveranstaltung im Gastland
  • 24-Stunden Erreichbarkeit
  • Reisearrangements in Notfällen
  • Unterstützung bei der Reise / teilweise Flugbetreuung
  • Betreuung der Eltern im Heimatland
  • Unterstützung und Beratung beim Visumsantrag
  • Insolvenzversicherung nach §651 k BGB
  • Informationsmaterialien

Tipp: Wenn du die Preise verschiedener Austauschorganisationen miteinander vergleichen willst, solltest du darauf achten, dass diese Preise auch die gleichen Leistungen beinhalten! Weitere Informationen erhältst du in unserer Teilnahmevereinbarung und in der Schüleraustausch-Broschüre.

Austauscherlebnisse aus Costa Rica

Willkommen in Costa Rica!