• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Fragen & Antworten zum Community Service Programm

Hier findest du Antworten von häufig gestellten Fragen zu unserem Community Service Programm. Falls du noch weitere Fragen hast, kannst du uns gern anrufen oder eine Mail schreiben (Kontakt).

Das Programm im Überblick

Klick auf die blauen Balken für mehr Programmdetails!

Bewerbungsvoraussetzungen

Welcher Schulabschluss wird für die Bewerbung verlangt?

Es spielt keine Rolle, ob du über einen Schulabschluss oder über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügst.

Welche Sprachen muss ich sprechen?

Wünschenswert wäre es, wenn du bereits Kenntnisse einer im Gastland gesprochenen Sprache mitbringst. Auf unseren Länderseiten bekommst du weitere Informationen. In nicht-englischsprachigen Ländern gibt es auch oftmals einen Sprachkurs.

Brauche ich die deutsche Staatsbürgerschaft?

Nein, es können Menschen aller Nationalitäten an unserem Community-Service-Programm teilnehmen.

Bewerbungsablauf

Bis wann muss ich mich spätestens beworben haben?

Für die Abreise zu Jahresbeginn läuft die erste Bewerbungsphase vom 1. bis 31. März des Vorjahres. Hier stehen noch alle Länder und Programme zur Auswahl. Wer diesen Termin verpasst hat oder sich erst kurzfristig für einen Freiwilligendienst entscheidet, kann sich bis zum 31. Juli auf noch offene Plätze bewerben.

 

Für die Abreise im Sommer läuft die erste Bewerbungsphase vom 1. bis 30. September des Vorjahres. Hier stehen noch alle Länder und Programme zur Auswahl. Wer diesen Termin verpasst hat oder sich erst kurzfristig für einen Freiwilligendienst entscheidet, kann sich bis zum 31. Januar auf noch offene Plätze bewerben.

Wie bewerbe ich mich?

Du musst dich online bewerben (zur Online-Bewerbung). Dafür legst du zunächst einen Account an, auf dem deine Bewerbung gespeichert wird. Nach erfolgreicher Vorauswahl laden wir dich zum Auswahlwochenende ein. 

Wann bekomme ich das endgültige Ergebnis meiner Bewerbung?

Sechs Wochen nach deinem Auswahlwochenende geben wir dir Bescheid.

Projekt- & Länderwünsche

Kann ich selbst entscheiden, in welchem Land ich das CSP mache?

Bei deiner schriftlichen Bewerbung kannst du bis zu drei unverbindliche Länderwünsche angeben. Nach deinem Auswahlseminar legst du dich auf bis zu fünf Länder verbindlich fest. Selbstverständlich kannst du auch nur ein Wunschland angeben. Bei einer erfolgreichen Bewerbung senden wir dir den Vertrag mit einem deiner Wunschländer zu.

Kann ich mir mein Projekt selbst aussuchen?

Nein. Du kannst aber Wünsche für dein Einsatzfeld festlegen (Projekte und Einsatzfelder). Wir bemühen uns ein passendes Projekt zu finden.
--Geprüft durch Duden.

Wann bekomme ich meine Projektplatzierung?

Unseren Partner im Gastland ist es wichtig, dass sie ein passendes Projekt für dich finden. Deshalb kann die Suche danach einige Zeit in Anspruch nehmen. In Ausnahmefällen bekommt ihr euer Projekt erst kurz vor der Abreise mitgeteilt. 

Organisatorisches

Wann findet die Ausreise statt?

Dies ist vom Land abhängig. Die Winterausreise findet immer zwischen Januar und März statt. Im Sommer sind die ersten Ausreisen im Juli und die Letzten im September. Eine grobe Orientierung bekommst du auch, wenn du dir die Ausreisen des Community Service Programms vom letzten Jahr anschaust (Community Service Programm). Es wird dieses Jahr allerdings kleinere Änderungen geben. 

Welche Impfungen brauche ich für meinen Freiwilligendienst?

Zu diesem Thema kannst du dich am Besten von deinem Hausarzt beraten lassen. Auch ein Besuch beim Tropeninstitut kann sinnvoll sein. Die Kosten dafür musst du selbst tragen. Meistens übernimmt sie aber die Krankenkasse.

Wer kümmert sich um mein Visum?

Um dein Visum musst du dich selbst kümmern. Wir unterstützen dich aber bei der Beantragung.

Schließt AFS eine Versicherung für mich ab?

Du bist durch AFS im Ausland kranken-, unfall- und haftpflichtversichert. Die Kosten für die Versicherung sind bereits im Programmpreis enthalten.

Im Ausland

Wie werde ich im Ausland untergebracht und verpflegt?

Die Unterbringung erfolgt zumeist in Gastfamilien. Es gibt aber auch Länder, wo eine Unterbringung im Projekt möglich ist. Deine Gastfamilie bzw. dein Projekt kümmert sich auch um deine Grundverpflegung.

Habe ich im Ausland einen Mentor?

Du wirst im Ausland eine Betreuung erhalten. Dieser hilft dir bei der Eingewöhnung und alltäglichen Problemen. Wenn ein Notfall passieren sollte, gibt es auch eine Notrufnummer, die 24 Stunden am Tag besetzt ist.

Ist es mögliche Besuch von Verwandten und Freunden zu bekommen?

Ein Besuch von Familie oder Freunden unterbricht oftmals die Auslandserfahrung. Deshalb raten wir davon ab. Wenn überhaupt solltet ihr erst am Ende eures Freiwilligendienstes Besuch aus der Heimat empfangen.

Kann ich während meines Auslandsaufenthaltes nach Deutschland fliegen?

Besuche in Deutschland sind nur in Ausnahmefällen (Krankheit oder Tod von Angehörigen) möglich.

Finanzen

Gibt es für das Jahr Kindergeld?

Das Kindergeld wird auch während deines CSP gezahlt..

Zahlt AFS Geld in meine Rentenversicherung ein?

Für deinen Freiwilligendienst bist du in der gesetzlichen Rentenversicherung nicht pflichtversichert. Allerdings hast du die Möglichkeit bei deiner Rentenkasse selbst Beiträge einzuzahlen. 

Bekomme ich Waisen- oder Halbwaisenrente?

Wenn du einen Anspruch darauf hast, gilt dieser auch während deines Freiwilligendienstes. Die Waisen- oder Halbwaisenrente wird somit weiterhin gezahlt. 

Wofür wird das Geld für den Programmpreis ausgegeben?

Das Geld dient dazu die Kosten des Programms zu decken. Dazu gehören neben den Kosten des Fluges und der Versicherung auch Aufwendungen für die Organisation. Da AFS ein gemeinnütziger Verein ist, erzielen wir mit den Programmen keinen Gewinn.

Erhalte ich Taschengeld?

Ein Taschengeld ist im Programmpreis nicht enthalten. Eine Ausnahme bilden hier die Länder Italien und Großbritannien, in denen ein monatliches Taschengeld ausgezahlt wird.

Weiteres

Zählt der Freiwilligendienst als Wartesemester?

Bei einer zentralen Vergabe der Studienplätze wie z. B. Hochschulstart.de kannst du dir dein CSP als Wartesemester anrechnen lassen. Es kann allerdings sein, dass dies anders gehandhabt wird, wenn du dich direkt bei einer Universität bewirbst. In diesem Fall müsstest du dich bei der betreffenden Hochschule erkundigen.  

Wie läuft die Vor- und Nachbereitung ab?

Du nimmst zunächst an zwei Vorbereitungsseminaren teil, die jeweils fünf Tage dauern. Im Gastland finden noch Camps zum Beginn und Ende deines Aufenthalts statt. Nach deiner Rückkehr gibt es noch eine fünf-tägige Nachbereitung. 

Bekomme ich Urlaub?

Du bekommst mindestens 20 Urlaubstage pro Jahr. Die genaue Anzahl variiert von Land zu Land.

Ist es möglich, das CSP als anderen Dienst im Ausland anerkennen zu lassen?

Da das Community Service Programm ein privat finanziertes Programm ist, hängt dies von den anzuerkennenden Stellen ab.