Deutsch-US-amerikanisches Mediencamp in Köln sucht Schülerinnen und Schüler
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger
Jetzt Spenden
  • AFS
  • Presse
  • Deutsch-US-amerikanisches Mediencamp in Köln sucht Schülerinnen und Schüler

Deutsch-US-amerikanisches Mediencamp in Köln sucht Schülerinnen und Schüler

Social Media und Online-Games sind aus dem Alltag junger Menschen nicht mehr wegzudenken. Doch mit Cybermobbing, Fake News und Big Data bringt die Medienwelt auch große Herausforderungen mit sich. Hierzu veranstaltet AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. vom 7. Juli bis 22. Juli 2018 ein Ferienprogramm rund um das Thema Medienkompetenz in Köln. Anmeldungen sind bis zum 20. Mai möglich.

Hamburg, 08.05.18. „Irgendwas mit Medien“ ist noch immer eine der beliebtesten zukünftigen Arbeitsbereiche deutscher Jugendlicher. Beim Mediencamp „Discover the Secrets of Media“ haben Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 17 Jahren jetzt die Chance, einen ersten Einblick in das spannende Arbeitsfeld zu werfen. In Workshops und Seminaren beschäftigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Vielfalt der Medienwelt, drehen einen eigenen Kurzfilm, erleben faszinierende „Virtual Reality“, programmieren ihre eigene App und diskutieren die Unterschiede im Umgang mit Datenschutz in den USA und Deutschland.

Teil des Camps ist zudem ein spannendes Freizeitprogramm, inkl. einer zweitägigen Berlinreise. Während des zweiwöchigen Camps können die Jugendlichen durch die Programmsprache Englisch nicht nur ihre Sprachkenntnisse verbessern: Durch interkulturelle Mini-Seminare und den direkten Austausch mit Schülerinnen und Schülern aus den USA lernen sie ebenfalls die jeweils andere Kultur kennen.

Das Mediencamp wird gefördert durch das Transatlantik-Programm der Bundesrepublik Deutschland aus Mitteln des European Recovery Program (ERP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und durch freundliche Unterstützung der Friede Springer Stiftung. Der Eigenanteil für das Camp (inklusive Unterkunft und Verpflegung) beträgt 300 Euro. Anmeldungen sind noch bis zum 20. Mai möglich. Weitere Informationen gibt es unter 040 399 222 0 oder www.globalprep.de/programm/gp-medien

Über AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

AFS Interkulturelle Begegnungen e. V. ist ein gemeinnütziger Verein für Jugendaustausch und interkulturelles Lernen. Die Organisation arbeitet seit 70 Jahren ehrenamtlich basiert und ist Träger der freien Jugendhilfe sowie der staatlich geförderten internationalen Freiwilligendienste weltwärts und IJFD. Neben dem Schüler- und Gastfamilienprogramm bietet AFS die Teilnahme an Global Prep Ferienprogrammen und Freiwilligendiensten sowie interkulturelle Trainingsmaßnahmen an. Der Verein finanziert sich aus den Teilnahme- und Vereinsbeiträgen, durch Spenden, Stiftungsmittel und öffentliche Gelder. AFS ist Teil des weltweiten AFS-Netzwerks und arbeitet mit gleichberechtigten Partnern in rund 50 Ländern auf allen Kontinenten zusammen. Rund 3.000 Ehrenamtliche engagieren sich deutschlandweit für AFS.

Pressekontakt:

AFS Interkulturelle Begegnungen e. V.

Jessica Klug

Tel.: 040 399222-458

Fax: 040 399222-99

E-Mail: jessica.klug@afs.de

Website: www.afs.de