Freiwilligendienst in Bolivien
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Freiwilligendienst in Bolivien

Du interessierst dich für einen Freiwilligendienst in Bolivien? Auf dieser Seite erhältst du alle nötigen Informationen, um gemeinsam mit AFS einen Freiwilligendienst in Bolivien zu machen.

Freiwilligendienst in Bolivien

Bolivien ist dreimal so groß wie Deutschland, allerdings leben nur 10 Millionen Menschen in dem Binnenland. Es gehört zu den landschaftlich vielfältigsten südamerikanischen Ländern. Neben der 10.000 Quadratmeter großen Salzwüste Salar de Uyuni im Süden erstrecken sich Regenwälder durch den Norden des Landes. Auch die Anden ziehen sich durch das Land. Zudem grenzt es im Westen am für den Tourismus stark genutzten Titicacasee.

 

Die meisten unserer Einsatzstellen liegen im zentralen Hochland Boliviens. So gibt es unter anderem Projekte in den Städten Cochabamba und La Paz.

Voraussetzungen und Einsatzfelder für einen Freiwilligendienst in Bolivien

Spanisch-Kenntnisse sind für einen Freiwilligendienst in Bolivien von Vorteil. Freiwillige sollten wegen der Höhe und des teilweise tropischen Klimas in guter körperlicher Verfassung sein. Die Einsatzorte sind landesweit verteilt und die Unterkunft erfolgt in der Regel in Gastfamilien.

Mögliche Einsatzfelder

  • Bildung
  • Politik & Gesellschaft
  • Soziales
  • Umwelt
  • AFS-Büro

Mehr Informationen zu den möglichen Einsatzfeldern findest du auf unserer Seite "Einsatzfelder und Projekte".

Länderinfo Bolivien

Freiwilligendienst in Bolivien mit AFS

In Bolivien wird hauptsächlich Spanisch gesprochen. In einigen Gegenden gibt es noch indigene Sprachen wie zum Beispiel Aymara. In unseren Projekten und Gastfamilien wirst du dich aber hauptsächlich auf Spanisch verständigen. Deshalb wäre es gut, wenn du bereits Grundkenntnisse in der Sprache mitbringst. Es wird allerdings vor Ort noch einen kleinen Sprachkurs geben.

 

Die Einsatzstellen für einen Freiwilligendienst in Bolivien befinden sich hauptsächlich in der Bildung und im sozialen Bereich. Da viele Städte auf einer Höhe von mehr als 3.000 Metern über dem Meeresspiegel liegen und das Land vom tropischen Klima geprägt ist, solltest du in einer guten körperlichen Verfassung sein.

 

Etwa 80 % der Bevölkerung ist katholisch geprägt. Der Rest besteht hauptsächlich aus Protestanten. Andere Religionen bilden nur eine kleine Minderheit.

Platzierungen in Bolivien

In Bolivien ist ein Freiwilligendienst im Community Service Program (CSP) für ein Trimester (3 Monate), Semester (5-6 Monate) oder im Jahresprogramm (10-11 Monate) möglich. Außerdem gibt es die Möglichkeit am geförderten weltwärts-Programm teilzunehmen.

 

In Bolivien arbeiten wir eng mit AFS Bolivien zusammen. AFS Bolivien nimmt Freiwillige aus vielen verschiedenen verschiedenen Nationen auf. Du hast so auch die Chance, Kontakte zu anderen Freiwilligen aufzubauen.

Leistungen

Für Leistungen im Community Service Program (CSP) schaue bitte auf die entsprechende Programmseite.

 

Für Leistungen im weltwärts-Programm schaue bitte auf die entsprechende Programmseite.

Termine & Bewerbung

Die Plätze für einen Freiwilligendienst in Bolivien sind sehr beliebt und begrenzt. Je früher du dich bewirbst, desto besser sind deine Chancen auf eine Platzierung in Bolivien.

 

Beim Community Service Program (CSP) mit einer Dauer von 3 Monaten (Trimester) sind Ausreisen zu Beginn eines jeden Monats möglich. Bewerbungsfrist: Bitte bewirb dich mindestens drei Monate vor dem gewünschten Abreisetermin.

 

Für das weltwärts-Programm und das Community Service Program (CSP) mit einer Dauer von 5-6 Monaten und 11 Monate gelten gesonderte Bewerbungsfristen.

 

Bewerbungsfristen: Für die Abreise im Sommer läuft die erste Bewerbungsphase vom 1. bis 30. September. Bis zum 31. Januar kann man sich auf eventuell noch offene Plätze bewerben. Für die Abreise ab Jahresbeginn läuft die erste Bewerbungsphase vom 1. März bis 31. März. Bis zum 31. Juli kann man sich auf eventuell noch offene Plätze bewerben.

 

Bewerbungen sind ausschließlich online über unser Bewerbungsformular möglich.

Preise für Freiwilligendienst in Bolivien

Das geförderte Programm weltwärts ist kostenneutral. Der Aufbau eines Förderkreises ist erwünscht, stellt aber keine Bedingung für die Programmteilnahme dar. (Details)

 

3 Monate Community Service: 3.990 €

5 Monate Community Service: 5.990 €

11 Monate Community Service: 6.990 €

Beispiel-Projekte in Bolivien

Beispiel-Projekte dienen dazu, Interessierten einen Einblick in mögliche Aufgaben vor Ort zu geben. Platzierungen finden grundsätzlich nach Verfügbarkeit und Eignung statt. AFS fördert die interkulturelle Lernerfahrung. Dazu gehört auch, dass sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht auf Projekte, sondern grundsätzlich für ein Land und die Begegnung mit Menschen in diesem Land entscheiden.

Projekte in Kinderheimen

In diesen Einsatzstellen kümmerst du dich um Kinder, die aus sozial schwierigen Verhältnissen kommen. Im Freiwilligendienst hilfst du bei der Betreuung dieser Kinder. Das bedeutet, dass du ihnen Lesen und Schreiben beibringst, dich aber auch aktiv an der Freizeitgestaltung beteiligst, indem du zum Beispiel Ausflüge mit organisierst.

Projekte mit Straßenkindern

Freiwilligendienst in Bolivien

Bei Platzierungen in Projekten dieser Art bist du dafür zuständig, Kinder in ihrem Alltag zu unterstützen. Dies bedeutet, dass du sie bei ihren Hausaufgaben unterstützt und sie zur Schule oder zum Fußballtraining bringst. Außerdem kannst du dabei helfen, die Mahlzeiten für die Kinder vorzubereiten.

Projekte mit beeinträchtigten Kindern

Die Kinder in diesen Projekten haben schwere Lernbeeinträchtigungen und sind teilweise auch körperlich benachteiligt. Sie kommen aus ärmeren Familien und lernen im Projekt in ihrem Alltag zu leben. Du hilfst den Lehrkräften im Klassenzimmer und auf dem Sportplatz. Außerdem unterstützt du die für die Physiotherapie zuständige Belegschaft. Später hast du die Möglichkeit selbst Computerkurse für die Kinder anzubieten.

Unterkunft in einer Gastfamilie

Die meisten unserer Freiwilligen wohnen in größeren Gastfamilien. Das Familienleben wird in Bolivien groß geschrieben. Oft werden entferntere Verwandte und andere Gäste zum Essen eingeladen. Das gemeinsame Essen ist vielen Menschen in Bolivien sehr wichtig, da die Familie dafür zum Austausch zusammenkommt.

 

Nicht all unsere Gastfamilien sprechen Englisch. Die Kommunikation wird deshalb hauptsächlich auf Spanisch geführt. Dies ist aber eine großartige Gelegenheit für dich, deine Sprachkenntnisse noch schneller zu vertiefen.

 

Richte dich darauf ein, in deiner Gastfamilie weniger Privatsphäre zu haben, als du es vielleicht in Deutschland gewohnt bist. So ist es in Bolivien üblich, die Zimmertüren in einem Haus immer offen zu lassen, um sich nicht zu sehr von den anderen abzugrenzen.

Das sagen unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Sinan, weltwärts - "Meine elf Monate in Bolivien waren eine wunderbare, erfahrungsreiche Zeit. Ich durfte die bolivianische Kultur kennenlernen und bei der Arbeit im Projekt Erfahrungen sammeln, welche ich niemals vergessen werde. Außerdem konnte ich auf Reisen durch Bolivien und einige umliegende Länder die atemberaubende Natur dort erleben. Am wichtigsten jedoch bleiben die neuen Freundschaften, die ich während des Jahres mit anderen AFS-Freiwilligen schließen konnte. Diese werden mich, wie so viele Dinge aus Bolivien, mein Leben lang begleiten."

 

Merle, weltwärts - "Am Ende kann ich nur sagen, dass es trotz kleinerer Probleme und Schwierigkeiten das schönste Jahr meines Lebens war und ich auf jeden Fall dorthin zurück will!"

Aktuelle Erfahrungsberichte unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer