Freiwilligendienst in Bosnien und Herzegowina
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger
Jetzt Spenden

Freiwilligendienst in Bosnien und Herzegowina

Du wohnst und leistest deinen Freiwilligendienst  dort, wo deine Freundinnen und Freunde Urlaub machen! Kunstliebhaberinnen und -liebhaber, Sportlerinnen und Sportler sowie Naturbegeisterte kommen hier voll auf ihre Kosten: Besuche Filmfestivals, paddle mit dem Schlauchboot durch reißende Gebirgsflüsse und fotografiere Wildkatzen im Urwald. Bei deinem Dienst in Bosnien leistest du einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung und lernst eines der schönsten Länder Europas kennen.

Infos Bosnien und Herzegowina

Bosnien und Herzegowina ist ein Mosaik der Kulturen. Hier leben drei Volksgruppen zusammen: Serben, Kroaten und Bosniaken. Bosnisch und Kroatisch werden mit lateinischen Buchstaben geschrieben, während Serbisch das kyrillische Alphabet verwendet. Aber keine Sorge: die drei Sprachvarianten unterscheiden sich kaum, du wirst dich also bald mit den meisten Menschen vor Ort gut verständigen können. Zu Beginn deines Auslandsaufenthaltes erleichtert dir ein Sprachkurs den Einstieg ins Bosnische.
 
Das Land ist für traumhafte Landschaften bekannt. Mittelalterliche Dörfer wechseln sich ab mit geschichtsträchtigen Orten und zauberhaften Seen- und Gebirgslandschaften. In den Städten wirst du die Einflüsse der Türkei und Österreich-Ungarns entdecken, die die Kunst, Kultur und Architektur des Staates (und übrigens auch die bosnische Küche) noch immer prägen.

Einsatzfelder für Freiwilligenarbeit in Bosnien und Herzegowina

Du arbeitest im AFS-Büro in der faszinierenden Hauptstadt Sarajevo. Dort unterstützt du das AFS-Team bei der täglichen Arbeit mit Gastfamilien sowie Austauschschülerinnen und Austauschschülern. Auch bei der Gastfamiliensuche bist du involviert. Außerdem begleitest du die Gastschülerinnen und -schüler, die in Bosnien und Herzegowina einen Auslandsaufenthalt erleben. Du stehst ihnen bei Problemen zur Seite und hilfst ihnen bei Fragen oder Schwierigkeiten. Des Weiteren organisierst du für sie Camps, Ausflüge und regelmäßige Treffen. Im AFS-Büro wirst du neben Englisch überwiegend Bosnisch sprechen.

Freizeit und Freunde

Die meisten Bosnierinnen und Bosnier sind tief mit ihren Wurzeln verbunden. Wenn du die vielen Museen in Sarajevo, Banja Luka und Mostar besuchst, entdeckst du römische Mosaike, neolithische Tongefäße, orientalische Architektur, antiken katholischen und orthodoxen Schmuck, Kreuze und Gemälde. Die junge Generation zeigt ihre künstlerische Seite auf Jazzfestivals, im Theater und auf dem weltbekannten Filmfestival, das jedes Jahr in Sarajevo stattfindet.
 
Fußball und Basketball gelten als die beliebtesten Sportarten in Bosnien und Herzegowina. Du findest sicher schnell einen Verein, der dich während deiner Freiwilligenarbeit in Bosnien aufnimmt. Darüber hinaus ist der südosteuropäische Staat aber auch ein Geheimtipp für alle, die nach extremen Herausforderungen suchen. In den Schluchten des Balkans warten Stromschnellen, Kaskaden und Wasserfälle auf mutige Paddler. Kletterprofis können versuchen, Veliki Kuk – die höchste Felswand des Balkans – zu erklimmen. Mountainbikerinnen und Mountainbiker fahren quer durch das Hochland des Prenj – den bosnischen “Himalaja”. Und südlich von Sarajevo findest du im olympischen Skigebiet Jahorina Abfahrten aller Schwierigkeitsstufen.
 
Perućica ist einer der letzten Urwälder Europas und liegt in einem der drei Nationalparks des Landes. Gänzlich unberührt von Menschenhand leben hier wilde Wölfe, Braunbären, Wildkatzen und Steinböcke. Die Bäume wachsen bis zu 60 Meter hoch, etwa die Schwarzkiefer. Hier kannst du mit deinen Freundinnen und Freunden oder deiner Gastfamilie wandern gehen und den Geräuschen der Natur lauschen.

Unterkunft in Bosnien und Herzegowina

Für deinen Freiwilligendienst bringen wir dich in einer Gastfamilie unter. Die Menschen in Bosnien und Herzegowina gehen in der Regel sehr offen und direkt miteinander um. Für uns wirkt das auf den ersten Blick manchmal etwas schroff oder aufdringlich. Du wirst ihre offene Art sicher schnell zu schätzen wissen, denn sie macht es leichter, Menschen kennenzulernen.
 
Abhängig von der Region, in der du für deine Austauschzeit platziert wirst, wird deine Familie wahrscheinlich muslimisch, katholisch oder serbisch-orthodox sein. Viele dieser Familien legen Wert auf ihre Traditionen und feiern religiöse Feste. Auch die weitere Verwandtschaft hat einen hohen Stellenwert, so werden Geburtstage, Hochzeiten und Co. zumeist in sehr großer Runde zelebriert – mit viel Gesang, Tanz und köstlichen regionalen Spezialitäten. In der bosnischen Küche erwarten dich Leckereien wie „Ćevapčići“, gegrillte Hackfleischröllchen, und „Burek“, ein mit Fleisch oder Schafskäse gefülltes Teiggericht. Eben bodenständiges und traditionelles Essen. Bestimmt zeigt deine Gastfamilie dir auch, wie sie ihren köstlichen türkischen Kaffee zubereitet.

Termine & Bewerbung

Die Plätze für einen Freiwilligendienst in Bosnien und Herzegowina sind begrenzt. Je früher du dich bewirbst, desto besser sind deine Chancen auf eine Platzierung in Bosnien und Herzegowina.

 

Für den Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD) mit einer Dauer von 11 Monaten gelten gesonderte Bewerbungsfristen.

 

Für die Abreise im Sommer läuft die erste Bewerbungsphase vom 1. August bis 30. September des Vorjahres. Hier stehen noch alle Länder und Programme zur Auswahl. Wer diesen Termin verpasst hat oder sich erst kurzfristig für einen Freiwilligendienst entscheidet, kann sich bis zum 15. März auf noch offene Plätze bewerben.

 

Eine Bewerbung ist ausschließlich online und nur über unser Bewerbungsformular möglich.

Programmleistungen & Preise

Das Angebot umfasst:

Für die Leistungen im Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD) schaue bitte auf die entsprechende Programmseite.

Preise:

Das geförderte Programm IJFD ist kostenneutral. Der Aufbau eines Förderkreises ist erwünscht, stellt aber keine Bedingung für die Programmteilnahme dar. (Details)