Freiwilligendienst in Dänemark
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Freiwilligendienst in Dänemark - derzeit nicht möglich!

Leider können wir dir, im Moment, keinen Freiwilligendienst in Dänemark anbieten. Wir haben aber über 25 andere Länder zur Auswahl. Schau doch gerne mal auf unserer Länderseite vorbei:

Zur Länderseite

 

Dein AFS Freiwilligendienst-Team

Freiwilligendienst in Dänemark

Du interessierst dich für einen Freiwilligendienst in Dänemark? Auf dieser Seite erhältst du alle nötigen Informationen, um gemeinsam mit AFS einen Freiwilligendienst in Dänemark zu machen.

Das Königreich Dänemark besteht insgesamt aus über 1.000 Inseln. Zu den bekanntesten zählen Bornholm, Jütland, Seeland und Fünen. Auch Grönland und die Färöer gehören zum Königreich dazu. Wenn du einen Freiwilligendienst in Dänemark machen möchtest, kannst du auch in Schulprojekten auf einer der skandinavischen Inseln nördlich von Deutschland arbeiten.

Voraussetzungen und Einsatzfelder für einen Freiwilligendienst in Dänemark

Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und große Eigenständigkeit sind bei einem Freiwilligendienst in Dänemark gefragt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden überwiegend in Gastfamilien untergebracht.

Mögliche Einsatzfelder

Bildung, Soziales und Umwelt.

Länderinfo Dänemark

Das Königreich Dänemark bildet mit einer einzigen Landesgrenze im südlichen Jütland zu Deutschland den Übergang nach Skandinavien. Auf der Insel Seeland, wo 40 % der dänischen Bevölkerung leben, befindet sich die Hauptstadt Kopenhagen.

 

Von den insgesamt 5,6 Millionen Menschen, die in Dänemark zu Hause sind, leben 50.000 auf den Färöern und 56.000 auf Grönland. Die größte Insel der Welt, die bereits zu Nordamerika gehört, macht Dänemark zu einem interkontinentalen Staat. Wenn du einen Freiwilligendienst in Dänemark machen möchtest, wirst du jedoch auf einer der Inseln nördlich von Deutschland arbeiten.

 

In Dänemark wird hauptsächlich Dänisch gesprochen. Die einzige anerkannte Minderheitensprache ist Deutsch. Deutsch wird hauptsächlich im Süden Jütlands von der deutschen Minderheit gesprochen. Dänisch ist dem Deutschen sehr ähnlich. Deshalb fällt es vielen deutschen Muttersprachlern relativ leicht, Dänisch zu lernen. Um dich von Anfang an gut in deinem Projekt einbringen zu können, ist es sinnvoll, wenn du bereits Grundkenntnisse im Dänischen mitbringst.

 

Dänemark ist auch als Land der Fahrräder bekannt. Viele Menschen sind gern draußen in der Natur unterwegs. Aufgrund der Nähe zum Meer sind Aktivitäten wie Fischerei und Wassersport bei vielen sehr beliebt. Neben einer Vorliebe für Schwarzbrot und Lakritz ist es in Dänemark üblich, die warme Mahlzeit auf den Abend zu legen.

 

In Dänemark duzen sich die Menschen auch über verschiedene Altersstufen hinweg. Das Verhältnis zueinander wirkt entsprechend locker, auch in der Schule. Trotzdem braucht es in Dänemark etwas Zeit und Geduld, um die Menschen näher kennenzulernen, bis sie auftauen. Doch dann entstehen wahrhaftige Freundschaften.

Platzierungen

In Dänemark ist ein Freiwilligendienst im Community Service Programm (CSP) für ein Trimester (3 Monate), Semester (5-6 Monate) oder Jahr (11 Monate) möglich. Außerdem bieten wir in der sog. Sommer-Ausreise die Teilnahme am geförderten Programm Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD) an.

 

Platzierungen erfolgen in Projekten aus den Bereichen Bildung, Soziales und Umwelt.

 

In Dänemark arbeiten wir eng mit unserem Partner im globalen AFS-Netzwerk, AFS Dänemark, zusammen.

Leistungen

Für Leistungen im Community Service Program (CSP) schaue bitte auf die entsprechende Programmseite.

 

Für Leistungen im geförderten Programm IJFD schaue bitte auf die entsprechende Programmseite.

Termine & Bewerbung & Preise

Je früher du dich für einen Freiwilligendienst in Dänemark bewirbst, desto besser sind deine Chancen auf eine Platzierung.

 

Für das Community Service Program (CSP) und das geförderte Programm IJFD gelten gesonderte Bewerbungsfristen.

 

Bewerbungsfristen: Für die Abreise im Sommer läuft die erste Bewerbungsphase vom 1. bis 30. September. Bis zum 31. Januar kann man sich auf eventuell noch offene Plätze bewerben.

 

Für die Abreise ab Jahresbeginn (Achtung: Nur CSP!) läuft die erste Bewerbungsphase vom 1. März bis 31. März. Bis zum 31. Juli kann man sich auf eventuell noch offene Plätze bewerben.

 

Bewerbungen sind ausschließlich online über unser Bewerbungsformular möglich.

Beispiel-Projekte in Dänemark

Beispiel-Projekte dienen dazu, Interessierten einen Einblick in mögliche Aufgaben vor Ort zu geben. Platzierungen finden grundsätzlich nach Verfügbarkeit und Eignung statt. AFS fördert die interkulturelle Lernerfahrung. Dazu gehört auch, dass sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht auf Projekte, sondern grundsätzlich für ein Land und die Begegnung mit Menschen in diesem Land entscheiden.

Arbeiten als Lehrerassistenz an einer Schule

Als Lehrerassistenz an einer dänischen Schule unterstützt du die Lehrkräfte vor allem bei ihrem Unterricht. Teilweise darfst du auch deine eigenen Schulstunden übernehmen. Vor allem in den Fächern Deutsch und Englisch werden deine Kenntnisse gebraucht. Doch auch außerhalb des regulären Unterrichts kannst du kreativ werden. Biete zum Beispiel eine AG für Musik oder Basteln an. Auch bei Klassenausflügen bist du als Begleitung mit dabei. Arbeitest du in einem Internat, kannst du nach Schulschluss in der Hausaufgabenbetreuung und bei der Abendgestaltung mithelfen.

Unterkunft in einer Gastfamilie

In einer dänischen Gastfamilie bekommst du hautnah Einblick in den dänischen Alltag. Beim gemeinsamen Abendessen oder gemütlich vor dem Fernseher kommst du mit deiner Gastfamilie schnell ins Gespräch. So hast du direkten Anschluss und lernst aus erster Hand Sitten und Gebräuche aus Dänemark kennen. Auch bei familiären Aktivitäten oder Festen bist du mit dabei.

 

Deutschkenntnisse sind in Dänemark besonders an der Grenze zu Deutschland verbreitet. Dennoch sprechen nicht alle unsere Gastfamilien Deutsch. Da Dänisch dem Deutschen aber sehr ähnlich ist, wirst du im täglichen Umgang mit der Sprache schnell lernen, dich auf Dänisch zu unterhalten.

 

Sowohl Familien mit Kindern als auch Alleinstehende und Familien ohne Kinder können Gastfamilie bei AFS werden. Jede Familie ist so einzigartig wie überall auf der Welt. Und schon bald wirst du dich als Teil deiner neuen Familie in Dänemark wie zu Hause fühlen.

Unterkunft in einem Projekt

In Dänemark werden Freiwillige unter Umständen auch direkt im Projekt untergebracht. Hier lebst du als Teil einer internationalen Wohngemeinschaft in einem eigenen Zimmer mit geteilten Badezimmern und Küche.

 

Auch in Internats-Projekten kannst du direkt vor Ort untergebracht sein. Dort lebst du mit den Jugendlichen zusammen auf dem Schulgelände in deinem eigenen Zimmer.

 

Die Unterbringung im Projekt ermöglicht es dir, eine noch engere Beziehung zu den Menschen in deiner Arbeitsstelle aufzubauen. Außerdem hast du als Teil einer Wohngemeinschaft direkten Anschluss an Gleichaltrige und Gleichgesinnte.

Das sagen unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Eileen (IJFD) - "Ich bin superglücklich, dass ich die Chance hatte, dieses Jahr genauso erleben zu können. Auch wenn es manchmal etwas schwierig sein konnte, würde ich mich nicht anders entscheiden."

 

Stella (CSP) - Dänemark ist ein sehr schöner Ort für einen Auslandsaufenthalt. Es ist ein eher kleines Land, aber es hat viele tolle Traditionen, viele tolle Menschen, die dazu beitragen, dass du eine richtig geile Zeit in Dänemark haben wirst. Denn sie alle lieben und schätzen ihr Land sehr. Auch bei mir zu Hause steht nun zu jedem besonderen Tag die dänische „Dannebro“ auf dem Tisch. Etwas Dänemark muss ich auch noch in Deutschland haben.

Hinweis zum EFD/ESK in Dänemark

In Dänemark gibt es vereinzelt auch die Möglichkeit an einem Europäischen Freiwilligendienst (EFD) teilzunehmen. Details und aktuelle Ausschreibungen finden sich auf der Programmseite.