Freiwilligendienst in Ghana
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Freiwilligendienst in Ghana

Du interessierst dich für einen Freiwilligendienst in Ghana? Auf dieser Seite erhältst du alle nötigen Informationen, um gemeinsam mit AFS einen Freiwilligendienst in Ghana zu machen.

Luisa war als AFS-Freiwillige in Ghana
Luisa war als AFS-Freiwillige in Ghana

Die Republik Ghana gilt als politischer Stabilisator in Westafrika. In Ghana sind viele Menschen stolz, bereits mehrfach erfolgreich und friedlich demokratische und freie Wahlen durchgeführt zu haben. Die Wirtschaft Ghanas wächst, insbesondere der IT-Start-up-Bereich boomt. Darüber hinaus ist in Ghana die kritische Auseinandersetzung mit der Vergangenheit – der Kolonialisierung und insbesondere mit dem Sklavenhandel – ein wichtiges gesellschaftliches Thema. Gleichzeitig ist Ghana das Zuhause zahlreicher Tier- und Pflanzenarten, die im tropischen Regenwald oder in der Savanne leben. Ein Großteil unserer Freiwilligen lernt das ghanaische Leben in der Hauptstadt Accra an der südlichen Küste Ghanas kennen.

Voraussetzungen und Einsatzfelder für einen Freiwilligendienst in Ghana

Für einen Freiwilligendienst in Ghana solltest du gute Englisch-Kenntnisse mitbringen.  Du solltest außerdem zwischen 18 und 27 Jahre alt sein.

 

In den Projekten und Unterkünften in Ghana sind ausdrücklich Nichtraucher erwünscht. Eine hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sowie große Eigenständigkeit und Kommunikationsfähigkeit werden ebenfalls erwartet.

 

Die Einsatzorte im Freiwilligendienst in Ghana sind landesweit verteilt und die Unterbringung erfolgt in der Regel in Gastfamilien.

Mögliche Einsatzfelder

Bildung, Politik & Gesellschaft und Soziales.

Länderinfo Ghana

AFS Vorbereitungscamp zu Ghana und Südafrika
AFS Vorbereitungscamp zu Ghana und Südafrika

Ghana liegt in Westafrika direkt am Golf von Guinea. Neben Küstenstreifen finden sich im Landesinneren weite Teile tropischer Regenwaldgebiete. Auch die Savanne prägt die Pflanzen- und Tiervielfalt in Ghana. Das Klima ist das ganze Jahr über feucht und heiß.

 

Amtssprache in Ghana ist Englisch. Allerdings gibt es noch über 40 weitere Sprachen und Dialekte. Die meist gesprochene Sprache ist Twi, deren Grundlagen du deshalb in einem von AFS organisierten Sprachkurs lernen kannst. Welchen Dialekt du am meisten hören wirst, hängt von deiner Gastfamilie und der Menschen in deinem Projekt ab.

 

Eine gute Möglichkeit, das ghanaische Leben live und in Farbe mitzuerleben, ist eine Fahrt im Trotro. In diesen Kleinbussen bekommst du ganz verschiedene Menschen zu Gesicht. Die einen fahren in feiner selbst genähter Kleidung zur Arbeit, während die anderen in Stofftücher gehüllt den nächsten Markt ansteuern. Du wirst Zeuge von Diskussionen, Auseinandersetzungen und Gelächter. Und steckt das Trotro im Stau, kannst du bei den Straßenhändlern mal eben einen Snack, eine Flasche Shampoo oder auch ein paar Werkzeuge kaufen.

 

In den Projekten in Ghana ist oft Improvisation und Anpassungsfähigkeit gefragt. Die meisten Freiwilligen arbeiten in Projekten in der Hauptstadt Accra.

Platzierungen in Ghana

Freiwilligendienst-Einsätze in Ghana sind mit dem Community Service Program (CSP) (3-11 Monate) oder den geförderten Programmen Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD) und weltwärts möglich.

 

Beachte bitte, dass eine Platzierung im IJFD ausschließlich in der Sommer-Ausreise möglich ist.

Leistungen

Für die Leistungen im Community Service Program (CSP) beachte bitte die entsprechende Programmseite.

 

Für die Leistungen in den geförderten Programmen IJFD und weltwärts beachte bitte die entsprechende Programmseite.

Termine & Bewerbung & Preise

Die Plätze für einen Freiwilligendienst in Ghana sind begrenzt. Je früher du dich bewirbst, desto besser sind deine Chancen auf eine Platzierung in Ghana.

 

Für das Community Service Program (CSP) mit einer Dauer von drei Monaten (Trimester) nehmen wir Bewerbungen jederzeit an. Nach Ghana ist die Ausreise zu Beginn eines jeden Monats möglich. Bewerbungen müssen bis spätestens 3 Monate vor der geplanten Ausreise eingegangen sein. Umso früher du dich bewirbst, umso größer sind die Chancen, in deinem Wunscharbeitsfeld platziert zu werden.

 

Für das Community Service Program (CSP) ab 5 Monaten und die geförderten Programme IJFD und weltwärts gibt es gesonderte Bewerbungsfristen, die du beachten musst.

 

Bewerbungsfristen: Für die Abreise im Sommer läuft die erste Bewerbungsphase vom 1. bis 30. September. Bis zum 31. Januar kann man sich auf eventuell noch offene Plätze bewerben.

 

Für die Abreise ab Jahresbeginn läuft die erste Bewerbungsphase vom 1. März bis 31. März. Bis zum 31. Juli kann man sich auf eventuell noch offene Plätze bewerben.

 

Bewerbungen sind ausschließlich online über unser Bewerbungsformular möglich.

Beispiel-Projekte in Ghana

Beispiel-Projekte dienen dazu, Interessierten einen Einblick in mögliche Aufgaben vor Ort zu geben. Platzierungen finden grundsätzlich nach Verfügbarkeit und Eignung statt. AFS fördert die interkulturelle Lernerfahrung. Dazu gehört auch, dass sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht auf Projekte, sondern grundsätzlich für ein Land und die Begegnung mit Menschen in diesem Land entscheiden.

 

Projekte an Schulen

Eine Schule in GhanaIn Ghana kannst du in einer privaten oder staatlichen Bildungseinrichtung als Lehrerassistenz zum Einsatz kommen. Die privaten Schulen haben meist ein hohes Bildungsniveau. Hier wirst du in verschiedenen Fächern, wie etwa Deutsch die Lehrkräfte bei ihrem Unterricht unterstützen. Außerdem gehört an diesen Schulen oft auch die Organisation außerschulischer Aktivitäten, wie Sport oder Basteln sowie Hausaufgabenbetreuung, zu deinen Aufgaben.

 

An öffentlichen Schulen stehen häufig nur sehr wenige Materialien zur Verfügung. Außerdem sind hier oft sehr viele Kinder in einer Klasse.

 

Auch kombinierte Bildungseinrichtungen in Kinderheimen oder Flüchtlingsunterkünften werden durch unsere Freiwilligen unterstützt. Hier stehen neben dem Unterricht ebenfalls die Betreuung und die individuelle Förderung der Kinder im Vordergrund. Unterrichtssprache in Ghana ist Englisch.

 

Projekte mit Kindern

Viele Bildungsinitiativen in Ghana werden durch Spenden finanziert. Dazu gehören zum Beispiel Organisationen, die obdachlose Kinder oder Flüchtlingskinder aus benachbarten Kriegsgebieten unterrichten und teilweise auch beherbergen. Hier gehören neben der allgemeinen Betreuung der Kinder teilweise auch unterstützende Arbeiten zu deinen Aufgaben.

 

Im Bereich Fundraising sammelst du zum Beispiel Geld- und Sachspenden für die Einrichtung. Du organisierst gemeinsame Aktivitäten wie Sport und Basteln oder bietest Kurse im Nähen oder Handwerken an. Im Kinderheim, in Flüchtlingslagern oder bei freien Bildungsangeboten kannst du deinen Stärken und Interessen entsprechend selbst Projekte initiieren. Da es in diesen Organisationen häufig an Geld und Materialien fehlt, kannst du hier auch dein Improvisationstalent unter Beweis stellen.

 

Projekte zur Stärkung der Menschenrechte

In NGOs kannst du Projekte zur Stärkung der Menschenrechte unterstützen. Im Büro bist du für unterstützende Aufgaben zuständig. Dazu gehört der Kontakt mit Partnern oder Recherchearbeiten zu rechtlichen Fragen. Auch deine PC- und Grafik-Kenntnisse können zum Einsatz kommen.

Unterkunft in einer Gastfamilie

Jede Gastfamilie ist anders und jede Erfahrung ganz individuell.

 

Die meisten unserer Freiwilligen leben in ghanaischen Gastfamilien. Diese Form der Unterbringung ermöglicht es dir, den Alltag der Ghanaer hautnah mitzuerleben. Du isst mit ihnen die typischen deftigen und oft scharfen Speisen und begleitest sie auf familiäre Feste.

 

Die Lebensumstände unserer Gastfamilien sind sehr unterschiedlich. Manche Familien sind sehr wohlhabend und haben sogar eigenes Personal, während andere in einfachen Verhältnissen ohne fließendes Wasser leben. Vielleicht hast du viele Gastgeschwister und teilst dir sogar das Zimmer mit einem Verwandten. Vielleicht sind all deine Gastgeschwister aber auch bereits ausgezogen und haben eigene Familien.

 

Was alle Familien gemeinsam haben, ist ihre große Gastfreundschaft. Auch wer nichts hat, teilt dies mit Gästen. Außerdem wird deine Familie sicherlich um deine Sicherheit und dein Wohl besorgt sein. Besonders Mädchen werden in Ghana von den Familien stark behütet und beschützt. Das Rollenbild ist meist sehr traditionell: die Frauen kümmern sich um den Hausstand, während die Männer das Geld verdienen. Jedes Familienmitglied hat seine festen Aufgaben.

 

Da Englisch Amtssprache in Ghana ist, wirst du dich auch auf Englisch – wenn auch mit prägnantem ghanaischen Akzent– mit deiner Gastfamilie verständigen können. Vielleicht hast du ja trotzdem über die Monate Lust, den Dialekt deiner Gastfamilie ein bisschen auszuprobieren.

Das sagen unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Simon, welwärts - "Insgesamt kann ich aber jedem einen Freiwilligendienst in Ghana nur empfehlen! Auch wenn es an manchen Punkten natürlich auch Herausforderungen gibt, lernt man viel über sich selbst, andere Kulturen und die Welt im Ganzen.  Darüber hinaus hat man die Ehre ein wunderschönes Land kennenzulernen, welches für viele Menschen leider unentdeckt bleibt."

 

Lisa, CSP - "Die Erfahrungen, die ich in Ghana gemacht habe, werden mich fürs Leben prägen und haben letztendlich auch meinen Entscheidungsprozess für die nahe Zukunft unterstützt. Charakterlich hat mich das Auslandssemester in Ghana viel geduldiger und toleranter gemacht."