Freiwilligendienst in Belgien (Flandern)
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger
Jetzt Spenden

Freiwilligendienst in Belgien (Flandern)

Leiste Freiwilligenarbeit in Belgien, dem Land von Lucky Luke und den Schlümpfen! Belgien ist ein weltoffenes, geschichtsträchtiges Königreich mitten im Herzen Europas. Von der originellen Architektur und den malerischen Strandpromenaden kann man gar nicht genug Bilder knipsen. Bei deinem Freiwilligendienst in Belgien greifst du hilfsbedürftigen Menschen unter die Arme, verbesserst deine niederländischen Sprachkenntnisse und knüpfst Kontakte fürs Leben. Na dann, goede reis!

Infos Belgien (Flandern)

Mitten zwischen den Niederlanden, Deutschland, Luxemburg und Frankreich liegt Belgien. Es ist gerade einmal ungefähr so groß wie Brandenburg – vielleicht fühlen sich viele Freiwillige in dem kleinen Land deshalb von Anfang an zuhause. „L´Union fait la force – Eendracht maakt macht“ („Eintracht macht stark“) lautet das belgische Nationalmotto. Tolerant und weltoffen, so lässt sich das belgische Volk wohl am besten beschreiben. Der Begrüßungskuss auf die Wange gehört für Mann und Frau ganz selbstverständlich mit dazu.
 
Im Norden befindet sich die Region Flandern. Dort sprechen über sechs Millionen Einwohner Holländisch oder Flämisch. Flämisch ist übrigens ein niederländischer Dialekt. In Flandern liegt die malerische Hafenstadt Antwerpen, wo du – wie fast überall in Belgien – traditionelle Sitten und Bräuche kennenlernen und gleichzeitig moderne Menschen treffen wirst. Handwerkskunst bedeutet der traditionsbewussten Nation sehr viel. Das beweisen zum Beispiel die vielen kleinen Manufakturen, aus denen Belgiens berühmte Pralinen und Pasteten stammen. Jede Region des Landes stellt ihre eigenen Spezialitäten her, dazu zählen Bier, Pommes Frites, Fleisch, Brot, Fisch und Meeresfrüchte – einfach köstlich!

Einsatzfelder für Freiwilligenarbeit in Belgien (Flandern)

Im flämischen Teil Belgiens ist eine Platzierung im Community Service Program (CSP) in den Bereichen Soziales und Bildung für ein Semester oder ganzes Jahr möglich. AFS bietet dort verschiedene spannende Projekte an: In einem Altersheim begleitest du ältere Menschen bei den Mahlzeiten, gehst mit ihnen spazieren und organisierst gemeinsame Spiele, Ausflüge und Feiern. Die Großmütter und Großväter haben mit Sicherheit die eine oder andere spannende Lebensgeschichte parat. In einem Zirkus-Projekt betreust du Kinder, wirkst bei bühnenreifen Kostümen mit und bemühst dich um finanzielle Unterstützung für Schul- und Jugendprojekte. In einem anderen Projekt betreust du Kinder, hilfst beim Aufräumen und bei Hausaufgaben, wäschst und kochst. In einer Tagesstätte für Kinder mit Einschränkungen unterstützt du die Kleinen bei ihren Therapien, beispielsweise beim Handwerken, Reiten oder Schwimmen.
 
Für die Freiwilligenarbeit in Flandern musst du zwingend erste niederländische Sprachkenntnisse mitbringen. Und natürlich solltest du dazu bereit sein, die Fremdsprache zu vertiefen. Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Eigenständigkeit sind wichtig. Wenn dir der Umgang mit Kindern oder älteren Menschen Spaß bereitet, ist die AFS-Freiwilligenarbeit in Flandern genau das Richtige für dich.

Freizeit und Freunde

Deine Freizeit kommt beim Freiwilligendienst nicht zu kurz. In Flandern liegen wunderschöne Naturlandschaften, feine Gastronomie, moderne Kunst und historische Spuren nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Der belgische Nationalsport: Radfahren. Wie die Deutschen lieben auch die Belgierinnen und Belgier Fußball. Bestimmt findest du schnell eine Mannschaft, die dich gern aufnimmt. Interessant für Wassersportlerinnen und Wassersportler: Zu Flandern gehört ein Stück der Nordseeküste. Dort kannst du mit dem Boot auf dem Wasser segeln oder mit einer Seifenkiste auf dem Strand. Profis erreichen bis zu 150 km/h und auch Anfänger erleben schnell das Suchtpotential des Strandsegelns. Du wirst natürlich auch Yoga-Kurse und viele andere Sportarten finden – ähnlich wie in Deutschland. In Belgien stehen mindestens genauso viele Freizeitaktivitäten zur Auswahl wie bei uns.

Unterkunft in Belgien (Flandern)

Beim Freiwilligendienst in  Belgien suchen wir dir eine belgische Gastfamilie. Viele Familien sind sehr traditionsbewusst, sodass sie im Herbst und Winter gemütliche Käse-Fondue-Abende veranstalten. In der Weihnachtszeit backen deine Gastmutter und -geschwister vielleicht reich verzierte Plätzchen oder Pralinen mit dir. Weil Belgierinnen und Belgier eher gesellig sind, wirst du schnell Anschluss finden und dich hoffentlich fix in deiner neuen Familie einleben. Bei wichtigen Festen oder Familientreffen bist du natürlich immer dabei, so lernst du verschiedene Menschen und Bräuche kennen.
 
Die Familien in Belgien sind so vielfältig wie überall auf der Welt. Es gibt Großfamilien mit vielen Kindern, Alleinerziehende und mehrere Generationen unter einem Dach. Es kann außerdem sein, dass du dir ein Zimmer mit einem Familienmitglied teilst. Dadurch wird die Verbindung zu deiner Gastfamilie noch intensiver.

Termine & Bewerbung

In Flandern ist eine Platzierung ausschließlich im Rahmen des CSP möglich. Du kannst zwischen 5-6 bzw. ca. 11 Monaten Aufenthalt wählen.
 

Für die Abreise zu Jahresbeginn läuft die erste Bewerbungsphase vom 1. bis 31. März des Vorjahres. Hier stehen noch alle Länder und Programme zur Auswahl. Wer diesen Termin verpasst hat oder sich erst kurzfristig für einen Freiwilligendienst entscheidet, kann sich bis zum 15. September auf noch offene Plätze bewerben.

 

Für die Abreise im Sommer läuft die erste Bewerbungsphase vom 1. August bis 30. September des Vorjahres. Hier stehen noch alle Länder und Programme zur Auswahl. Wer diesen Termin verpasst hat oder sich erst kurzfristig für einen Freiwilligendienst entscheidet, kann sich bis zum 15. März auf noch offene Plätze bewerben.

Programmleistungen & Preise

Für die Leistungen im CSP beachte bitte die entsprechende Programmseite.

Das sagen unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Julian, IJFD - "Aber sich unsere Gemeinsamkeiten bewusst zu machen ist wichtig und notwendig und macht aus Fremden Menschen wie wir. Und am Ende vielleicht sogar Freunde. Davon habe ich während meines Auslandsjahres einige der besten meines Lebens gefunden. Auch deshalb habe ich vor, mich jetzt nach meinem Jahr in Belgien als AFS-Freiwilliger zu engagieren. Das nennt man den AFS-Effekt."

Hinweis zum EFD/ESK in Belgien

Es gibt in Belgien die Möglichkeit auch an einem Europäischen Freiwilligendienst teilzunehmen. Details hierzu findet man auf der entsprechenden Programmseite.