Freiwilligendienst in Malaysia

Du interessierst dich für einen Freiwilligendienst in Malaysia? Auf dieser Seite erhältst du alle nötigen Informationen, um gemeinsam mit AFS einen Freiwilligendienst in Malaysia zu machen.

Jasmin hat einen Freiwilligendienst mit AFS gemacht und lebte in einer muslimischen Familie

Malaysia liegt knapp nördlich des Äquators zwischen Thailand, Singapur und Indonesien. Mit etwa 50 % Malaien, knapp 23 % Chinesen, knapp 12 % indigenen Volksgruppen und etwa 6,5 % Indern ist Malaysia ein Land geprägt von Diversität und Vielfalt. Diese Diversität findet sich in allen Lebensbereichen wie Essen, Umgang und gesprochenen Sprachen in Malaysia. Auch die Projekte und Gastfamilien in Malaysia sind entsprechend vielfältig. In Malaysia werden Freiwillige in Schulen, Kinderheimen, sozialen und Umweltorganisationen sowie in Pflegeeinrichtungen eingesetzt.

Voraussetzungen und Einsatzfelder für einen Freiwilligendienst in Malaysia

Gute Englischkenntnisse sind von Vorteil für einen Freiwilligendienst in Malaysia. Eine gute körperliche Verfassung wird wegen des tropischen Klimas vorausgesetzt.

Mögliche Einsatzfelder

Arbeiten in AFS-Büros, Bildung, Gesundheit, Soziales und Umwelt.

Länderinfo Malaysia

Essen kann beim Freiwilligendienst in Malaysia vielfältig aussehen

Malaysia ist in vielerlei Hinsicht ein besonderes Land. Rein geographisch verteilt es sich auf zwei Landesteile. Unsere Freiwilligen werden auf der malaiischen Halbinsel südlich von Thailand platziert.

 

Malaysia ist bekannt für seine kulturelle und religiöse Diversität. So können Gastfamilien und Projekte muslimisch, buddhistisch, hinduistisch oder christlich geprägt sein. Diese religiöse Vielfalt im Land zeigt sich auch in den religiösen Festivitäten. Das indische Deepavelie, Weihnachten, chinesische Neujahr als auch Ramadan werden in Malaysia gefeiert.

 

In Malaysia nimmt die Esskultur einen hohen Stellenwert ein. Durch die kulturelle Diversität finden sich unzählige Gerichte und Geschmäcke auf den Märkten und Restaurants. Die eine Mahlzeit wird mit der rechten Hand gegessen, die nächste Mahlzeit mit Stäbchen oder Besteck.

 

Auch in der Sprache findet sich der Vielfaltscharakter wieder. Zwar ist Malaysisch offiziell Amtssprache, doch sind je nach Region chinesische Dialekte wie Mandarin und Hokkien ebenso verbreitet wie Tamil. Die meisten Malaysier sprechen mindestens zwei Sprachen. Häufig gehört Englisch dazu. Auch hier werden deine Unterbringung und dein Projekt deine Erfahrungen beeinflussen.

Überblick zum Freiwilligendienst in Malaysia

Klick auf die blauen Balken für mehr Programmdetails!

Platzierungen

In Malaysia erfolgen Platzierungen in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Soziales, Umwelt und im AFS-Büro. In Malaysia ist ein Freiwilligendienst ausschließlich im Community Service Programm (CSP) und im Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD) möglich. Beim Freiwilligendienst in Malaysia arbeiten wir eng mit AFS Malaysia zusammen. AFS Malaysia nimmt Freiwillige aus vielen verschiedenen Nationen auf. Du hast so auch die Chance, Kontakte zu anderen Freiwilligen aufzubauen.

Leistungen

Für die Leistungen im Community Service Program (CSP) beachte bitte die entsprechende Programmseite: Community Service Program

 

Für die Leistungen im Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD) beachte bitte die entsprechende Programmseite: IJFD

Termine & Bewerbung & Preise

Die Plätze für einen Freiwilligendienst in Malaysia sind sehr beliebt und begrenzt. Je früher du dich bewirbst, desto besser sind deine Chancen auf eine Platzierung in Malaysia.

 

Beim Community Service Program (CSP) mit einer Dauer von 3 Monaten (Trimester) sind Ausreisen fast zu jedem Zeitpunkt möglich. Bewerbungsfristen: Bitte bewirb dich mindestens drei Monate vor dem gewünschten Abreisetermin. Beim CSP über fünf und elf Monate und beim Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD) gibt es gesonderte und feste Bewerbungstermine.

 

Bewerbungsfristen: Für die Abreise im Sommer läuft die erste Bewerbungsphase vom 1. bis 30. September. Bis zum 31. Januar kann man sich auf eventuell noch offene Plätze bewerben. Für die Abreise ab Jahresbeginn läuft die erste Bewerbungsphase vom 1. März bis 31. März. Bis zum 31. Juli kann man sich auf eventuell noch offene Plätze bewerben.

Beispiel-Projekte in Malaysia
Annemarie hat als Freiwillige in einer Schule in Malaysia ausgeholfen

Beispiel-Projekte dienen dazu, Interessierten einen Einblick in mögliche Aufgaben vor Ort zu geben. Platzierungen finden grundsätzlich nach Verfügbarkeit und Eignung statt. AFS fördert die interkulturelle Lernerfahrung. Dazu gehört auch, dass sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht auf Projekte, sondern grundsätzlich für ein Land und die Begegnung mit Menschen in diesem Land entscheiden.

 

Betreuung von Kindern

In einem Kinderheim unterstützt du die Tagesbetreuung von Kindern, deren Eltern verstorben sind oder ihre Kinder verstoßen haben. Je nach dem Schwerpunkt der Einrichtung sind in deinem Projekt auch kranke oder gesellschaftlich benachteiligte Kinder untergebracht. Auch in einem Frauenhaus gehört die Betreuung der Kinder der dort untergebrachten Frauen zu deinen Aufgaben. Du hilfst ihnen bei alltäglichen Routinen wie der Essensausgabe, dem Aufräumen und den Hausaufgaben. Auch die gezielte Förderung schulischer Defizite kann zu deinen Aufgaben gehören. Dabei kannst du auch selbst kreativ werden, indem du mit den Kindern Spiele erfindest, bastelst oder Sport treibst.

 

Projekte an Schulen

In den Schulprojekten kannst du als Lehrerassistenz malaysische Lehrkräfte bei ihrem Unterricht an öffentlichen oder privaten Schulen unterstützen. Auch Einrichtungen zur Nachhilfe oder Berufsvorbereitung brauchen immer wieder helfende Hände. Du wirst vor allem in den Fächern Englisch und Deutsch zum Einsatz kommen. Aber auch sogenannte Soft-Skills können zu deinen Fächern gehören, wie etwa Techniken zum Diskutieren und Präsentieren.

 

Häufig steht dabei der kulturelle Austausch in englischer Sprache im Mittelpunkt. Teilweise kannst du deinen Unterricht ganz selbstständig planen und eigene Projekte ins Leben rufen. So gehört gerade in privaten Bildungseinrichtungen neben dem Unterricht oft auch das Organisieren außerschulischer Aktivitäten zu deinen Aufgaben. Zu beachten ist, dass insbesondere jüngere Kinder nicht fließend Englisch sprechen. Somit ist beim Unterrichten Improvisationstalent gefragt.

 

Umweltprojekte

Die Umweltprojekte umfassen verschiedene Themenbereiche. Es gibt Projekte im Bereich der Landwirtschaft, wo die Pflege und Zucht bestimmter Pflanzen- oder Tierarten im Vordergrund stehen. Auch Projekte im Bereich Recycling und Upcycling gehören dazu. Hier wirst du auch mit Öffentlichkeitsarbeit und Marketing zu tun haben.

 

Gesundheit

Als Freiwilligendienstler beim malaysischen Rettungsdienst begleitest du Notdienste und unterstützt das Krankenwagenteam bei seiner Arbeit. Dazu gehört die Versorgung kranker Menschen ebenso wie die Vorbereitung von Kursen zu Themen der Ersten Hilfe für das Team oder die Gesellschaft.

 

In einem Krankenhaus unterstützt du die Sozialhilfestelle bei der Betreuung der Patientinnen und Patienten und nimmst an Hausbesuchen bei der Krankenversorgung teil.

 

Projekte zur Stärkung der Frauenrechte

In einer Frauenrechtsorganisation unterstützt du das Team vor allem bei administrativen Aufgaben. Dazu gehören die Verwaltung der Mitglieder und des Newsletters, die Betreuung aktiver Schulgruppen sowie Fundraising-Aktivitäten. Du kannst eigene Kampagnen initiieren und aufklärende Seminare organisieren.

 

In einem Frauenhaus begleitest du nicht nur Opfer von Gewalt, sondern übernimmst auch die Betreuung ihrer Kinder. Hierzu gehört vor allem die Organisation gemeinsamer Aktivitäten und Ausflüge für die Kinder und die Frauen.

 

Projekte mit beeinträchtigten Menschen

In diesen Projekten arbeitest du als Lehrerassistenz oder betreust Menschen mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung. Mithilfe gezielter Therapien hilfst du ihnen beim Umgang mit ihrer Behinderung und beim Lernen. Dabei kannst du auch eigene Projekte initiieren und so deine Stärken einbringen, um den Kindern etwas beizubringen.

 

In Pflegeeinrichtungen mit verschiedenen Schwerpunkten wie etwa Demenz oder Schlaganfällen unterstützt du das Pflegepersonal. Du begleitest die Patienten bei therapeutischen Maßnahmen, auf Ausflügen und durch ihren Alltag. Teilweise sind auch Bürotätigkeiten unter deinen Aufgaben, wie etwa die Instandhaltung der Internetpräsenz. Auch hier kannst du deine Kreativität einsetzen und eigene Aktivitäten anbieten, wie etwa Basteln, Malen, Musikmachen oder Sportkurse.

 

Außerdem gibt es Projekte, in denen beeinträchtigte Menschen an ihrem Arbeitsplatz unterstützt werden. Du hilfst bei der Anleitung neuer Aufgaben und leistest Hilfestellung bei der Ausführung ihrer Tätigkeiten.

 

Arbeiten im AFS-Büro

Im AFS-Büro in Kuala Lumpur unterstützt du das lokale Team im Bereich Marketing und PR dabei, AFS in Malaysia bekannter zu machen. Du stehst angehenden Austauschülerinnen und Austauschschülern als Ansprechpartner oder Ansprechpartnerin zur Seite und begleitest sie auf ihrem Weg zu ihrem persönlichen Auslandsjahr. Zu deinen weiteren Aufgaben gehört das Design von Dokumenten und Merchandise-Artikeln sowie die Erstellung und Überarbeitung von Informationsmaterialien.

Unterkunft im Projekt

In Malaysia werden Freiwillige meistens im Projekt untergebracht. Hier organisiert AFS Malaysia die Unterkunft. Dies kann in Form von Wohngemeinschaften mit anderen Freiwilligen sowie direkt im Projekt erfolgen. Wenn es sich anbietet, werden die Freiwilligen direkt im Projekt untergebracht, zum Beispiel auf dem Schulgelände oder im Kinder- bzw. Pflegeheim. Für die vier größten religiösen Festlichkeiten Deepavelie, Weihnachten, chinesische Neujahr sowie das Ende vom Ramadan werden die Freiwilligen für die Zeit in Gastfamilien eingeladen und haben somit die Möglichkeit diese Feste mitzuerleben.

Unterkunft in einer Gastfamilie

Eine malaysische Gastfamilie lässt dich in eine der vielen lokalen Kulturen eintauchen. Je nachdem, ob du in einer malaiischen, chinesischen oder indischen Familie wohnst, wirst du ganz unterschiedliche kulturelle Besonderheiten, Gewohnheiten und Festlichkeiten kennenlernen.

 

In Malaysia ist die Familie ein wichtiger Teil des Lebens. Die große kulturelle Diversität macht jedes Gastfamilienerlebnis in Malaysia einzigartig. Sollte deine Gastfamilie kein Englisch sprechen, bietet dir das die Gelegenheit, dich mit Malaiisch, Chinesisch oder Tamil zu beschäftigen. Sicher wirst du nach kleinen anfänglichen Kommunikationsschwierigkeiten schon bald das Eis brechen und viele lustige Abende mit deiner Gastfamilie verbringen.

Das sagen unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer

(Jasmin, IJFD) - "Irgendwie ist das jetzt, ein Jahr später zurück in Deutschland, ein verrückter Gedanke, denn dieses Jahr hat mich als Person und mein Denken verändert und geprägt."

 

(Julia, IJFD) - "Es ist schön, rückblickend zu betrachten, wie sich mein Leben in dem neuen Umfeld entwickelt hat: zu Beginn zurückhaltend und ängstlich, etwas falsch zu machen. Das Vertrauen erarbeitet, aus meinen Komfortzonen getreten und mich mehr und mehr eingelebt."