• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Freiwilligendienst in Mexiko

Du interessierst dich für einen Freiwilligendienst in Mexiko? Auf dieser Seite erhältst du alle nötigen Informationen, um gemeinsam mit AFS einen Freiwilligendienst in Mexiko zu machen.

Wenn du auf Farben, Gastfreundschaft und Zauber besonderen Wert legst, ist Mexiko die richtige Wahl für deinen Freiwilligendienst. Entdecke ein faszinierendes Land und verliebe dich in eine besondere Sprache, jahrhundertealte Kulturen, geheimnisvolle Orte und in den Geschmack von Emotion und Feuer. Mexiko ist ein besonderes Ziel und wartet darauf von dir entdeckt und geliebt zu werden. Bei deinem Freiwilligendienst in Mexiko wirst du einen besonderen und intensiven Einblick in die Kultur und das Land bekommen.

Voraussetzungen und Einsatzfelder für einen Freiwilligendienst in Mexiko

Freiwilligendienst in Mexiko mit AFS

Gute Spanisch-Kenntnisse sind für einen Freiwilligendienst in Mexiko von Vorteil. Die Einsatzorte sind landesweit verteilt und die Unterkunft erfolgt in der Regel in Gastfamilien. Die Projekte befinden sich unter anderem im Hauptstadtbezirk und in den Staaten Yucatán, Veracruz, Hidalgo, Oaxaca, Chiapas und Puebla.

Mögliche Einsatzfelder

Länderinfo Mexiko

Mexiko ist für einen Freiwilligendienst ideal geeignet

Das Land der Azteken, der Kunst, Architektur und Literatur – Mexiko ist ein beliebtes Ziel und ideal für einen Freiwilligendienst mit AFS geeignet. Das Land mit unterschiedlichen Kulturen ist auch in seinem Klima vielfältig – von Subtropisch bis Alpin. Bei einem Freiwilligendienst in Mexiko lernst du nicht nur die Vielfalt der Kulturen sondern auch der Geschichte kennen.

 

Spanisch ist in Mexiko die Amtssprache - es gibt darüber hinaus 62 weitere Landessprachen - und wird auch hauptsächlich in unseren Projekten und Gastfamilien gesprochen. Deshalb wäre es gut, wenn du schon einige Grundkenntnisse in dieser Sprache mitbringst. Es gibt allerdings einige kleinere Unterschiede zur europäischen Variante. So werden teilweise andere Wörter verwendet. Das Erlernen klappt aber meistens ganz einfach und wie von selbst.

 

Viele unserer Projekte sind in Mexiko-City angesiedelt. Die Metropole gehört mit ihren 20 Millionen im Ballungsraum lebenden Menschen zu den größten der Welt. Auch wenn es für die meisten Freiwilligen etwas dauert, ehe sie sich in der Masse aus hupenden Autos zurechtfinden, so trägt auch diese Atmosphäre zu einem unvergesslichen Erlebnis bei. Mexiko ist vielfältig. So liegen unsere Einsatzstellen außerhalb von Mexiko-City in verschiedenen und einzigartigen Orten. Die Diversität der Orte spiegelt sich auch hier wieder: Es gibt Halbwüsten, Dschungel, Karibikstrände und vieles mehr zu entdecken und zu erleben.

 

Die Projekte sind in den unterschiedlichsten Bereichen angesiedelt. Bildung und Soziales sind zwei mögliche Einsatzfelder. Aber auch Umwelt- und Kulturprojekte sind möglich.

 

In Mexiko spielt das Christentum eine große Rolle. Über 80 % der Bevölkerung ist katholisch. Zudem gibt es noch eine protestantische Minderheit. So sind Alltag und Feste oft stark durch das Christentum geprägt, wobei auch vorchristliche Traditionen weiterhin eine Rolle spielen.

Überblick zum Freiwilligendienst in Mexiko

Klick auf die blauen Balken für mehr Programmdetails!

Platzierungen in Mexiko
Einsatzfelder beim Freiwilligendienst in Mexiko

Die Projekte befinden sich hauptsächlich in Mexiko-City. Wir bieten Platzierungen in allen Einsatzfeldern an. In den geförderten Programmen weltwärts und IJFD sind die Mehrheit der Projekte in den Einsatzfeldern Bildung und Soziales verortet, einige auch in den Bereichen Umwelt und Politik & Gesellschaft. Im CSP Programm hast du die gesamte Auswahl an Einsatzfeldern zur Verfügung.

 

Die Unterbringung erfolgt meist in einer Gastfamilie.

 

In Mexiko arbeiten wir mit AFS Mexiko zusammen. AFS Mexiko nimmt Freiwillige aus vielen verschiedenen Nationen auf. Du hast so die Chance, Kontakte zu anderen ausländischen Freiwilligendienstlern aufzubauen.

Das sagen unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Mexiko

(Niklas, weltwärts) - "Ich habe viel gelernt in dem Jahr über die mexikanische Kultur und Lebensweise. Ich habe mich selbst weiterentwickelt und ich hoffe, dass die Menschen in meiner Umgebung auch von mir etwas lernen konnten, wenn es auch nur der Abbau von Vorurteilen war. Dieser kulturelle Austausch und das gegenseitige Kennenlernen bedeutet für mich globales Lernen und ist in der heutigen Welt extrem wichtig."

 

(Friederike, IJFD) - "Und wenn es in die Kirche ging, ging ich selbstverständlich mit. Ich habe die Menschen so sehr lieben gelernt, einfach deshalb, weil sie mich eingeladen haben, kennenzulernen wie ihr Leben ist. Sie haben sich nicht verstellt, waren sie selbst und haben mich mitgenommen. Das war das Beste, was hätte passieren können!"

 

(Laura, weltwärts) - "Während meiner Zeit in Mexiko habe ich sehr viel gelernt. Dazu gehört natürlich die Sprache, die ich jetzt ziemlich gut beherrsche, mit der es anfangs aber doch manchmal schwierig war."