• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Ich wünsche mir, dass ich alles nach Vietnam mitnehmen kann

Lan, Vietnam, 2009/10,

Ich wünsche mir, dass ich alles nach Vietnam mitnehmen kann

Ich bin Lan aus Vietnam und ich wohne im Moment bei meiner Gastfamilie in Kassel. Meine zweite Hälfte meines Austauschjahres in Deutschland war sehr schön. Da ich schon seit einigen Monaten in Deutschland bin, ist mein Deutsch besser und besser geworden. Ich habe schon viel mehr kennen gelernt, die Leute, die Kultur, deutsche Geschichte, ein bisschen Politik,... und ich finde, alles ist sehr interessant.

Ich mag die Schule sehr gerne, weil ich dort nicht nur mit meinen Freunden treffen können, sondern auch viele tolle Sache gelernt habe. Den Geschichtsunterricht finde ich sehr gut. Ich kann schon ganz gut verstehen, und auch mit anderen Mitschülern bearbeiten. Ja, ich habe mich auch sehr gefreut, die deutsche Geschichte auf Deutsch kennen zu lernen. Außerdem habe ich auch mehr über deutsche Kultur gelernt, wie man Ostern feiern kann, wie der Unterschied des Wetters zwischen Deutschland und Vietnam ist, die Theater, oder so was. Ich interessiere mich für alles, und finde es so cool!

Das BMW-Museum in München

Über Ostern bin ich nach München gefahren, und dort hab ich das BMW Museum besucht. Es war total tolles Museum mit vielen schönen Auto, Motorrädern,... Ja, und ich hab ja mehr über Auto erfahren. An Ostern sind meine Gastfamilie und ich nach Löhne, zur meiner Gastoma und Gastopa gefahren. Leider konnte mein Gastvater nicht mitfahren, weil er im Krankenhaus in 2 Wochen liegen musste. Meine Gastgroßeltern, sie waren sooooo nett, dass ich fand, ich war bei meiner Großeltern in Vietnam. Wir sind da 2 Tage geblieben und dann mussten wieder nach Kassel fahren, trotzdem hatte ich so schöne Zeit. Wir haben zusammen gefeiert, die Eier bemalt und ich hab viele Süßigkeiten bekommen. Die letzten 3 Monate waren so schön, dass ich sehr viele Leute kennen gelernt habe. Nach der Fahrt nach Paris mit anderen Austausschülern hatte ich mehr Freunden. Ein Junge hat mir von seinem Heimatland erzählt, Kolumbien. Es ist richtig groß, aber toll. Ich war froh, dass ich noch ein Land kennen lernen konnte und will schon nach Kolumbien fliegen Smile Und... ich habe auch mehr gute Freunde in der Schule, besonders nach der Klassenfahrt nach Berlin. Ich muss sagen, dass es so geil, so wunderschön mit meiner Klasse war.

Während meines Austausches habe ich mehr über die deutsche Geschichte und Politik erfahren. Naja, deutsche Geschichte mag ich sehr gerne, aber Politik, naja... interessiert mich nicht so... Und ich habe über die deutsche Geschichte nach dem Jahr 1945 gelernt. Also, ganz interessant, besonders die Geschichte der Berliner Mauer! Wir hatten eine Kompakt – Woche mit dem Thema Deutschland nach 1945. Ich habe mit meinen Mitschülern in einer kleinen Gruppe einen Vortrag über die 70er Jahre gemacht, die andere hatten 50er, 60er, 80er, 90er.... Ich empfand, das war gut, dass ich auch mein Deutsch verbessern konnte. Und, also, in dem Vortrag da haben wir ein bisschen über Vietnamkrieg gesprochen, das konnte ich schon gut, naja, ich habe mich schon gefreut, meinen Freunden zu helfen. Dann hatten wir einen Tag nach Bonn, zu einem Museum „Haus der Geschichte“ zu fahren. Das war so gutes Museum. Ich habe mehr von deutsche Geschichte und Wirtschaft zugehört, und fand total cool.

Meine Erlebnisse zeigen, dass Deutschland anders ist, als ich gedacht habe

Deutschland vor meiner Abreise und meine Erlebnissen jetzt sind ein bisschen anders. Frühe habe ich gedacht, die deutschen, sie sind überhaupt nicht freundlich, immer pünktlich, sehr sauber.... Aber jetzt glaube ich nicht. Meine Freunde waren sehr freundlich, total lieb und haben mir sehr viel in der Schule geholfen, wenn ich was nicht verstanden habe. Und das Wetter in Deutschland. Ich dachte auch, das Wetter ja, im Moment wäre schon heiß, aber jetzt in Kassel ist es kalt, ganz ehrlich. Mein Freund in der Schule hat gesagt, es wird heiß im August.

Ja, und das Essen. Vorher habe ich immer gedacht, die Deutschen essen immer Brot oder Nudeln oder viel Kartoffeln, Wurst... Aber, viele Leute in Deutschland, sie essen auch was von Asien sehr gerne. Ich habe zwei Mal Frühlingsrollen gemacht, und meine Gastfamilie hat gesagt, es hat gut geschmeckt und sehr gerne gegessen. Ich glaube, es gibt noch viele andere Sachen aber jetzt kann ich nicht alles erinnern und erzählen. Aber, im Moment fühle ich mich wie mein Leben in Vietnam. Also, meine Freunde, das Wetter, Essen, Schule,... alle, und ich habe so schönes Leben in Deutschland. Trotzdem bin ich schon ganz traurig, dass die 10 schöne Monate in Deutschland fast vorbei sind. Ich werde Deutschland sehr vermissen, auch meine Freunde, meine Gastfamilie, meinen netten Nachbarn... Ich wünsche mir, dass ich alles nach Vietnam mitnehmen kann. Ich will meine Freunde, Döner, Gummibärchen, die frische Luft in Deutschland, die schöne Zeit mit meinen Freunden in Deutschland, die mir viel Spaß gemacht hat und ... so viele Sachen nach Vietnam mitbringen. Und ich werde mich sehr freuen, meinen Freunden und meiner Familie in Vietnam erzählen, wie ich in Deutschland erlebt habe, und auch viele Fotos zeigen, wenn ich wieder nach Hause komme. Jaja, freue mich schon auf alles!!!

Deutschland ist ein sehr schönes Land

Wenn ich nach meiner Rückkehr einem neuen Austauschschüler meine Erfahrung aus Deutschland erzählen müsste, würde ich erstmal sagen, dass Deutschland ein sehr schönes Land in Europa ist. Und hier gibt es viele schöne Sehenswürdigkeiten die mich wirklich beeindruckt. Und die deutschen Leute sind auch sehr nett. Und ich etwas von der Schule erzählen, wie die Schule hier anders als in Vietnam ist. Also, als ich angekommen bin, war ich gespannt, aber hatte auch ein bisschen Angst. Neues Leben und neues Land. Ein anderes Wetter, kalt und viel Regen aber schön, und ich habe mich am Anfang verloren und traurig gefühlt. Trotzdem hatte ich viele nette und gute Freunde. Ich fand es toll mit Freunden zu unterhalten. Also, obwohl eine schwierige Sprache wie die deutsche Sprache am Anfang kompliziert ist, aber lernt man schneller mit der Zeit. Und mit Freunden reden wird uns viel helfen. Insgesamt kann ich sagen, dass meine Auslandserfahrung wunderbar war. Und diese schöne Zeit hier werde ich nie vergessen!

Lan aus Vietnam, 2009/10