Irland: Sprachschulen an der Atlantikküste
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger
Jetzt Spenden

Irland: Sprachschulen an der Atlantikküste

Drei Wochen Aufenthalt am "Killarney National Park" oder direkt an der Atlantikküste. Für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahre geeignet. Mit vielen Outdoor Aktivitäten und Gastfamilienaufenthalt.

Argentinien: Sprachkurs Spanisch und Tango

Land: Irland

Sprache: Englisch

Alter: 13 - 17 Jahre

Dauer: 3 Wochen

Beginn: 12. Juli 2020

Ende: 01. August 2020

Preis: 3.690 €

Jetzt direkt anmelden!

Wenn du an grüne Wiesen denkst, macht dein Herz kleine Sprünge? Du hast keine Angst vor Kobolden und bist gerne aktiv in der Natur unterwegs? Auf in den Südwesten der „Grünen Insel“. Bei Tagesausflügen und vielen Outdoor-Gruppenaktivitäten entdeckst du eine atemberaubende Landschaft, knüpfst neue Bekanntschaften und verbesserst deine Sprachfähigkeiten. Du lebst in einer Gastfamilie und besuchst eine von zwei Top-Sprachschulen mitten in der Natur.

Atlantic School of English and Active Leisure (S.E.A.L.)

Die „Atlantic School of English and Active Leisure“ (S.E.A.L.) wurde 1999 gegründet und arbeitet nach dem Motto „Learn the Language, Love the Leisure, Live the Life“ – lerne die Sprache, liebe die Freizeit, lebe das Leben. Reiner Frontalunterricht und Vokabeln pauken im staubigen Klassenzimmer stehen hier also nicht auf der Tagesordnung. Die Schule unterrichtet nämlich nicht nur Schüler, sondern ist vom „Trintiy College London“ auch als Trainingszentrum für angehende Lehrer anerkannt – das sorgt ständig für frischen Wind und neue Lernmethoden.

 

Unser Video zeigt dir, wie großartig der Unterricht ist.  

 

Der Unterricht in Kleingruppen (bis zu acht Schülerinnen und Schüler)  – 20 Stunden pro Woche – wird am Nachmittag durch Freizeitaktivitäten wie Kajakfahren, Mountainbiking, Wandern oder aber auch Hip-Hop-Tanzen, Backen, Bogenschießen, Segeln oder ein gemeinsames BBQ aufgepeppt. Jeden Samstag sind gemeinsame Ausflüge geplant. Sonntags sind die Schülerinnen und Schüler in ihren Gastfamilien.

 

Die S.E.A.L. liegt nahe der farbenfrohen Kleinstadt Schull direkt an der Atlantikküste. „The living is easy and the pace is slow“, sagt die Bildungseinrichtung selbst über die Region in der Grafschaft Cork im Südwesten von Irland. Sie besticht durch einen traumhaften Mix aus Bergen, Tälern, Mooren, Seen, Flüssen und steilen Felsküsten.

Killarney School of English

In der Grafschaft Kerry westlich von Cork liegt die Kleinstadt Killarney, Heimat der „Killarney School of English“. Wie ihre Kollegen von der S.E.A.L. setzten die Pädagogen hier vor allem auf Sprachpraxis, die neben dem Klassenraum (15 Stunden pro Woche) auch in vielen Outdoor-Aktivitäten erprobt wird. Ab 14 Uhr beginnen jeweils die Nachmittagsaktivitäten: Spaziergänge in dem nahegelegenen Killarney National Park werden ebenso angeboten wie Volleyball, Gaelic Football – eine Mischung aus Rugby und Fußball –, kulturelle Ausflüge, Irische Musik-Sessions oder Tänze.

 

Die Schule ist eine „ENGLISH ONLY ZONE“. In den kleinen Klassen mit maximal zwölf Schülerinnen und Schülern, wird viel gesprochen. Rollenspiele, situative Dialoge, Diskussionen und Spiele ermöglichen den Schülerinnen und Schülern, sich schneller in der Sprache sicher zu fühlen. Schreib- und Lesetrainings gehören ebenso zum Curriculum.

 

Unser Video verschafft dir einen ersten Überblick über das coole Programm:

Video Teen Activities

Deine Vorteile

Wähle eine von zwei Englisch-Sprachschulen

Gastfamilienaufenthalt

Attraktives Outdoor Freizeitprogramm, z.B. Kayak fahren, Klettern, Bodyboarding

Zwei Tagesausflüge, z.B. nach Cork, Lakes of Killarney

 

 

Das Camp