• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Schüleraustausch in Kolumbien

Schulbesuch im Ausland mit Gastfamilienaufenthalt

Bei einem Auslandsjahr mit AFS in Kolumbien lernst du das Alltagsleben vor Ort durch deine Gastfamilie hautnah kennen. Du besuchst die Schule, findest neue Freunde, erweiterst deine Spanischkenntnisse und wächst über dich selbst hinaus.

Schule & Freizeit

Schule

In Kolumbien gehen Schüler fünf Jahre zur Grundschule und sechs Jahre zu einer weiterführenden Schule. Es gibt nur wenige öffentliche Schulen, die schwere Aufnahmekriterien haben. Die ergänzenden privaten Schulen unterscheiden sich sehr stark, sowohl in der Qualität als auch bei den Kosten. Je nach klimatischen Bedingungen starten die Schulen in einigen Städten im August, in anderen gehen sie von Januar bis November.

Freizeit

Schule ist sehr wichtig, da sie den Grundstein für ein erfolgreiches Leben legt. Wie überall auf der Welt gehen Jugendliche in Kolumbien aber auch gerne ins Kino oder shoppen, machen Sport (insbesondere Fußball) oder treffen sich mit Freunden. Am Wochenende gibt es viele Partys, denn Musik und Tanz spielen eine wichtige Rolle in Kolumbien.

 

 

Leben & Kultur

Familienleben

Freundlichkeit, Offenheit und Gastfreundschaft prägen das Leben der Kolumbianer. Fremden gegenüber ist man stets freundlich und höflich, während die Familie im Mittelpunkt des Lebens steht. Jugendliche bleiben oft bis zur Hochzeit bei den Eltern im Haus. Die Familie umfasst in der Regel, neben Eltern und Geschwistern, auch Großeltern, Tanten, Onkels, Cousins, Neffen, Nichten und gute Freunde. Man trifft sich regelmäßig und feiert gerne zusammen, besonders natürlich die großen Feste wie Weihnachten und Ostern. Die Rollenverteilung innerhalb der Familien ist traditionell, die Frau kümmert sich um Haushalt und Erziehung, der Mann geht arbeiten.

Esskultur

In der kolumbianischen Küche wird viel mit Reis und Bohnen, aber auch mit Kartoffeln gekocht. Außerdem gibt es fast immer eine große Menge Fleisch. Vegetarier sind dementsprechend schwer zu platzieren. Oft gibt es Kochbananen zum Essen. Besonders stolz sind die Kolumbianer auch auf ihre riesige Auswahl an Fruchtsäften.

Land

Bevölkerung

Kolumbien hat knapp 45 Millionen Einwohner, die jedoch sehr ungleich auf das Land verteilt sind. So leben 39 Millionen in einem Gürtel der sich von Cali im Südwesten über die Anden bis an die Karibikküste zieht. Die Hauptstadt Bogotá mit 7 Millionen Menschen liegt ebenfalls in diesem Bereich. Nur 0,3% der kolumbianischen Bevölkerung sind Ausländer. Der Anteil indigener Völker ist durch die jahrelangen kriegerischen Auseinandersetzungen in ihren Gebieten stark dezimiert worden und beträgt nur noch gut 3%.

Sprache

Die Landessprache in Kolumbien ist Spanisch.

Geografie und Klima

Kolumbien liegt im Nordwesten Südamerikas und verbindet dieses mit Mittelamerika. Die Anden teilen das Land in Osten und Westen, wobei die Pazifikküste westlich der Anden so gut wie unbewohnt ist. Der Osten des Landes unterteilt sich noch einmal in das karibische Küstentiefland und den kolumbianischen Teil Amazoniens, der aus dichtem Regenwald besteht. Die Regenzeiten liegen im April und Oktober, dazwischen liegen leichte Trockenzeiten. Die Regenmenge hängt stark von der Region ab, wobei der Norden deutlich trockener und das Hochland gemäßigter ist als das tropische Tiefland.

Politik & Religion

Kolumbien ist seit 1886 eine mehr oder weniger demokratische Republik, in der der Präsident große Macht besitzt (ähnlich wie in den USA). Etwa 90% der Kolumbianer gehören der römisch-katholischen Kirche an, jedoch erhalten freikirchliche oder evangelische Vereinigungen seit einigen Jahren großen Zulauf. Etwa 1% der Bevölkerung gehört einer indigenen Religion an.

Programminfos Schuljahr oder -halbjahr im Ausland

Bewirb dich jetzt

Hier geht's zum Bewerbungsportal

Jetzt ganz easy registrieren

Erfahrungsbericht

TitelJahrAutor
340 Tage pures Leben2014Lisa