• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Kurzzeit-Schüleraustausch in Frankreich

AFS-Austauschschülerin Greta mit Freundinnen unterwegs in Frankreich
AFS-Austauschschülerin Greta mit ihren französischen Freundinnen

Frankreich liegt im Westen Europas und bietet eine reichhaltige Kultur, leckeres, vielseitiges Essen und überrascht mit freundlichen Menschen, die ihre Kultur nur allzu gern mit dir teilen. Du hast Lust, in das französische Leben einzutauchen und eine französische Schule zu besuchen? 3 Monate in Frankreich werden dein Französisch erheblich verbessern.




Vive la France – auf nach Frankreich!

Die Menschen in Frankreich sind stolz auf ihr Land und teilen ihre Kultur sehr gern mit Neulingen. Frankreich hat viel zu bieten: Eine bewegende Geschichte, schöne Strände am Mittelmeer, den höchsten Berg Europas Mont Blanc, urige Weingegenden und historische Ortschaften, die wilde Atlantikküste und natürlich die Metropole Paris – die Stadt der Liebe. Es ist schwer, Frankreich nicht zu mögen!

 

In Frankreich hört man gern und viel französische Musik und auch sonst spielt die einheimische Kultur eine große Rolle. Diese ist spannend und in sich schon international: unter anderem haben viele Generationen von Menschen aus den ehemaligen französischen Kolonien in Afrika und Nordafrika Musik und Lebensart mit geprägt.

 

Essen wird in Frankreich zelebriert und wer es sich leisten kann, investiert in hochwertige Lebensmittel. Das Frühstück fällt eher gering aus, oft besteht es nur aus einem Café au Lait und einem leckeren Croissant. Mittags und abends isst man dafür viel, häufig in mehreren Gängen und etwas später als in Deutschland. Baguette und leckerer Käse dürfen dabei nicht fehlen. Zwiebelsuppe, verschiedene Quiches, süße Tartes, Huhn oder Crêpes – die französische Küche setzt auf viel Gemüse, ausgefeilte Rezepte und frische Zutaten.

Schule in Frankreich

Die Schule geht in Frankreich meist von 8.00 Uhr morgens bis in den späten Nachmittag hinein. In der Regel wird in Frankreich viel gelernt, französische Schülerinnen und Schüler sind ambitioniert, um später einen guten Studienplatz zu bekommen. Gleichzeitig verbringen französische Jugendliche auf diese Weise viel Zeit mit ihren Freunden, mit denen sie oft ein sehr enges Verhältnis haben. Die Mittagspause ist lang, es bleibt also Zeit, mit den Freunden in der Cafeteria oder sogar zu Hause bei deiner Gastfamilie in Ruhe zu essen.

 

Zum Unterricht solltest du unbedingt pünktlich erscheinen – wer unpünktlich kommt, wird unter Umständen gar nicht mehr ins Gebäude gelassen. Der Umgang mit der Lehrerschaft ist an französischen Schulen etwas formaler als an deutschen.

Freizeit & Freunde

Sport, Musik und Kultur sind unter französischen Jugendlichen beliebt. Die Französinnen und Franzosen lesen gern und unterhalten sich über aktuelles Geschehen. Da unter der Woche die Schule und Hausaufgaben im Mittelpunkt stehen, finden Unternehmungen mit Freunden in erster Linie am Wochenende statt.

 

Französische Jugendliche sind locker und kontaktfreudig – auch du findest in Frankreich bestimmt schnell Anschluss und lernst durch deine neuen Freundinnen und Freunde viel über die französische Kultur.

Familienleben in Frankreich

Die meisten Menschen in Frankreich arbeiten den ganzen Tag und Kinder sind oft ganztags betreut – das führt dazu, dass man sich oft erst abends mit der Familie trifft. Dann ist aber ordentlich Zeit zum Essen, Quatschen und gemeinsamen Entspannen.

 

Die Eltern sind diejenigen, die die meisten Entscheidungen treffen und denen gegenüber man viel Respekt zeigt. Deine Familie hilft dir sicher gern dabei, dich bei ihr einzuleben und dein Französisch auf Vordermann zu bringen.

Erfahrungsberichte
Kurzzeitprogramm in Frankreich
Programm ECTP
Für Schülerinnen und Schüler
Preis 3.590 €
Dauer 12 Wochen
Gegenbesuch ohne Gegenbesuch
Bewerbungsschluss 03.04.2018
Leistungen Programmleistungen
Anmerkung -

Termine ECTP

Aufenthalt im Ausland: Anfang September – Anfang Dezember