• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Kurzzeit-Schüleraustausch in Belgien

Schüleraustausch in Belgien

Belgien ist international, gemütlich und gastfreundlich – eine Mischung, die das Leben hier besonders schön macht. Obwohl Belgien eines unserer Nachbarländer ist, wissen die meisten nur wenig über das kleine Land. Bei einem Kurzzeitaustausch im französischsprachigen Wallonien im Süden des Landes lernst du Belgien auf eigene Faust kennen und wirst dein Französisch innerhalb kurzer Zeit verbessern.




Belgien – Tradition und Weltoffenheit in einem

Belgien besteht aus Flandern im Norden und Wallonien im Süden. In dem kleinen, dicht besiedelten Land leben rund 10,5 Millionen Menschen. Der französischsprachige Süden, in dem du deinen Austausch verbringst, ist von tiefen Wäldern, malerischen Tälern und mittelalterlichen Städtchen geprägt und versprüht vielerorts Romantik.

 

Die Menschen in Belgien sind bekannt für ihre Weltoffenheit und Toleranz – kein Wunder, dass Brüssel die Hauptstadt der EU ist und es hier so richtig international zugeht. Generell gelten die Belgierinnen und Belgier als bescheiden und bodenständig – in Belgien geht es außerdem recht organisiert zu. Sinn für Humor und Kultur haben die Menschen in Belgien natürlich auch – wusstest du zum Beispiel, dass aus Belgien viele Cartoons wie Tim und Struppi oder die Schlümpfe kommen?

 

In Belgien wurden die Pommes erfunden – dieser Auffassung sind zumindest die Belgierinnen und Belgier selbst. Ansonsten gibt es hier auch köstliche Schokolade und allerlei regionale Leckereien wie die belgischen Waffeln oder die typischen Pasteten. Davon abgesehen ist die belgische Küche der deutschen recht ähnlich. Es gibt viel Brot, Kartoffeln und Fleisch. Fürs Essen nimmt man sich gern Zeit und achtet auf die Qualität der Lebensmittel.

Schule in Belgien

In Belgien geht die Schule von etwa 08.00 bis 16.00 Uhr. In vielen Schulen kannst du einen bestimmten Zweig wie Sprachen oder Naturwissenschaften wählen. Auf Französischkenntnisse wird hier Wert gelegt – deine Lehrerinnen und Lehrer freuen sich daher, wenn du über deinen Schatten springst und einfach loslegst.

 

Die belgischen Jugendlichen nehmen die Schule ernst und sind fleißig. Der Fokus der Schule liegt in der akademischen Ausbildung – demenentsprechend werden die Schülerinnen und Schüler gefordert. In der Mittagspause ist aber genug Zeit, deine Mitschülerinnen und Mitschüler besser kennenzulernen!

Freizeit & Freunde

Belgische Jugendliche verbringen ihre Freizeit gern mit Sport oder Musik, sie mögen es, aktiv zu sein und gehören oft verschiedenen Clubs und Vereinen an. Auch das Kulturangebot ist beeindruckend und so gibt es in Belgien immer etwas zu erleben!

 

Viele Freizeitmöglichkeiten bieten zudem die typischen Jugendclubs. Gemütliches Zusammensitzen im Café oder gemeinsam Essen sowie Konzert- oder Kinobesuche sind aber genauso beliebt. Am Wochenende gehen Jugendliche in Belgien sehr gern feiern.

Deine belgische Gastfamilie

In belgischen Familie steht man sich meistens nah und redet offen miteinander. Ihr Zuhause ist den Belgierinnen und Belgiern heilig und dass sie dich in ihre Familie aufnehmen, eine Ehre. Obwohl die meisten Menschen in Belgien katholisch sind, spielt Religion im Alltag meist keine Rolle.

 

Am Wochenende verbringen belgische Familien gern Zeit beim gemeinsamen Familienessen oder unternehmen Ausflüge. Da Belgien nicht groß ist und Städte wie Brüssel oder Antwerpen nicht weit weg sind, wirst du sicher einiges von Belgien zu sehen bekommen.

Erfahrungsberichte
Kurzzeitprogramm in Belgien
Programm ECTP
Für Schülerinnen und Schüler
Preis 3.590 €
Dauer 12 Wochen
Gegenbesuch ohne Gegenbesuch
Bewerbungsschluss 01.02.2018
Leistungen Programmleistungen
Anmerkung -

Termine ECTP

Aufenthalt im Ausland: Ende August – Anfang Dezember 


Entdecke Belgien