Kurzzeit Schüleraustausch Japan
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Kurzzeit-Schüleraustausch in Japan

AFS-Austauschschülerin Anna mit einem japanischen Klassenkameraden
AFS-Austauschschülerin Anna mit einem japanischen Klassenkameraden

Du interessierst dich für Japan? Ein Kurzzeitaustausch ist eine gute Möglichkeit, in die japanische Kultur hineinzuschnuppern und die japanische Sprache kennenzulernen. Schnell wirst du merken, dass Japan mehr ist als nur Sushi, Mangas und Judo – ein Land, welches auf viele Weisen bezaubert und sicher auch dich schnell in seinen Bann zieht.




Japan – Faszination Fernost erleben

Japan liegt auf einer Inselgruppe im Pazifik im Osten des asiatischen Kontinents. Ein Großteil des Landes besteht aus bergigen Gebieten und verfügt über gemäßigtes Klima.

 

Die Japanerinnen und Japaner sind im Großen und Ganzen ein eher ruhiges und arbeitsames Volk. Anpassungsvermögen, Zusammenhalt und Fleiß sind in Japan wichtiger als Individualismus – das wirst du sowohl in deiner Familie als auch in der Schule merken. Viele japanische Werte haben ihren Ursprung im Buddhismus und Shinto, den am weitesten verbreiteten Religionen Japans, die heute aber nicht mehr sehr intensiv praktiziert werden.

 

Das japanische Essen ist auch bei uns in Deutschland sehr beliebt, in Japan wirst du trotzdem noch ganz andere Speisen als die dir bisher bekannten kennenlernen. Diese sind meist frisch und recht gesund. Reis, Nudeln, frisches Gemüse, Fleisch und Meeresfrüchte sind die meist verwendeten Zutaten. In Japan wird traditionell mit Stäbchen gegessen. Mit etwas Übung wirst auch du die japanische Essenstechnik beherrschen. Solltest du mal Appetit auf etwas Altbekanntes haben kein Problem – auch in Japan gibt es heute Kulinarisches aus aller Welt und ein breites Angebot an Fast Food.

Zur Schule gehen in Japan

Bildung ist in Japan extrem wichtig, dementsprechend ernst nehmen japanische Jugendliche die Schule. Meistens beginnt die Schule gegen 08.00 Uhr und endet um 15.00 Uhr. Häufig lernen Jugendliche noch lange nach Schulschluss und sind stets um ihre Noten besorgt. Die vielen nachmittäglichen AGs bieten dafür aber Zeit für die eigenen Interessen.

 

Typisch japanisch ist, dass alle sich nach Schulschluss gemeinsam um die Reinigung der Schule kümmern. An den meisten japanischen Schulen ist das Tragen einer Schuluniform Pflicht. Der Ordnungssinn ist in Japan eben besonders ausgeprägt.

Freizeit & Freunde

Sport und Kultur sind in Japan wichtig. Sumo, die typisch japanische Kampfkunst, ist weit verbreitet, ebenso beliebt ist Baseball. Ansonsten spielen japanische Jugendliche gern Fußball, Rugby oder praktizieren Judo, aber auch traditionelle japanische Kultur wie zum Beispiel Kalligraphie ist immer noch ein gängiges Hobby. Karaoke singen mögen fast alle Japaner – hierbei können sie stundenlang Spaß haben und so richtig die Zeit vergessen. Unter der Woche finden die meisten Freizeitaktivitäten in Form von Kursen und AGs an den Schulen statt, am Wochenende ist dann Zeit für einen Shoppingbummel mit anderen jungen Leuten oder Treffen in Cafés.

 

Viele Menschen in Japan mögen auf den ersten Blick schüchtern und ruhig wirken, lernst du sie aber erstmal besser kennen, wirst du ganz bestimmt viel Spaß mit ihnen haben und ihren Teamgeist und ihre Loyalität zu schätzen wissen.

Deine japanische Gastfamilie

Japanerinnen und Japaner sind zurückhaltende und höfliche Menschen, die nicht gern im Mittelpunkt stehen und sich als Teil eines größeren Ganzen sehen. Daher ist es auch ungewöhnlich, dass deine Gastfamilie sehr offenherzig und überschwänglich miteinander umgeht und Gefühle zeigt. Das heißt aber nicht, dass sie uninteressiert wären, im Gegenteil: die meisten Menschen werden dir sehr neugierig begegnen und freuen sich über dein Interesse.

 

Deine japanische Gastfamilie besteht oft nicht nur aus Gasteltern und Kindern, auch die Großeltern gehören fest zur Familie. Respekt gegenüber älteren Menschen und Zusammenhalt sind in Japan sehr wichtig. In vielen Familien arbeiten die Väter lange und sind selten zu Hause – Zeit für Unternehmungen bleibt dafür am Wochenende.

Erfahrungsberichte
Kurzzeitprogramm in Japan
Programm
Für
Preis
Dauer
Gegenbesuch
Bewerbungsschluss
Leistungen
Anmerkung