• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Meine Erlebnisse in Deutschland

Sinan, Vereinigte Staaten von Amerika, 2008/09,

Ich bin seit 5 Monaten in Deutschland und ich habe in dieser Zeit so viel gelernt. Erstens, möchte ich meine Gastfamilie vorstellen. Meine Gastfamilie ist eine türkische Familie. Ich habe einen Gastvater, eine Gastmutter, zwei Gastschwestern und einen süßen Bruder. Das ist wirklich eine glückliche Familie.

Am 06.09.2008 habe ich meine Gastfamilie zum ersten Mal getroffen. Ich war sehr aufgeregt und ein bisschen müde. Ich erinnere mich wie wir zum ersten Mal manti gegessen haben. In den ersten Monaten war es sehr schwer, weil ich gar kein Deutsch sprechen konnte und meine Gasteltern können kein Englisch sprechen, deshalb musste ich schnell Deutsch lernen.

Ich bin glücklich bei meiner Gastfamilie zu sein

Jeden Tag macht Mama Frühstück für uns und wir essen zusammen. Wir sprechen so viel, deshalb brauchen wir immer lange Zeit und mein Deutsch wird Tag für Tag besser. Ich habe auch ein bisschen Türkisch gelernt. Ich liebe meine Gastfamilie sehr und ich bin ganz glücklich bei ihnen ein Jahr zu bleiben.

Dann will ich über meine Gastschule, Bert-Brecht Gymnasium etwas erzählen. Ich und meine Gastschwester, Serife sind in der gleichen Schule. Jetzt bin ich in der Klasse 10b. Am 22.09.2008 bin ich zum ersten Mal in meine Schule gegangen. Jede Stunde musste ich einmal sagen:" Hallo, ich heiße Sinan und ich komme aus China/Peking. Ich will hier ein Jahr bleiben. Ich freue mich euch zu sehen." In Deutschland haben wir nicht so viel Schule. In China, gehen wir von 7.30 Uhr bis 22.00 Uhr zur Schule und hier können wir verschiedene Kleidung anziehen, die uns gefallen. In China müssen wir Schuluniform anziehen.

Meine beste Freundin

Ich habe so viele Freunde und sie sind freundlich. Julia ist meine beste Freundin. Ich habe Weihnachten bei ihrer Familie gefeiert und sie helfen mir immer. Die Lehrer sind sehr gut zu mir. Wenn ich etwas nicht verstehen kann, dann erklären mir die Lehrer alles auf Englisch. Ich mag meine Schule.

Alles in allem gefällt mir Deutschland und am Anfang war alles schwer für mich. Ein neues Land, eine andere Sprache. Jetzt ist alles sehr schön! Das ist ein Teil von meinem Leben in Deutschland.

Sinan Chi Stipendiatin der Stiftung Mercator GmbH