• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Meine ersten Erfahrungen

Natalie, Hongkong, 2008/09,

Ich bin eine Austauschschülerin in Deutschland für ein Jahr. Ich möchte Ihnen meine Erfahrungen der ersten fünf Monate mitteilen. Ich bin am sechsten September 2008 mit dem Flugzeug nach Deutschland gekommen. Das Wetter hier war sehr kalt. Ich war glücklich, dass ich meine Gastfamilie im Flughafen gesehen habe. Ich war überrascht, weil Sie so groß sind. Ich war müde, weil ich 12 Stunden im Flugzeug gesessen habe.

Ich möchte meine Gastfamilie vorstellen: Ich habe Gasteltern, zwei Gastbrüder, eine Gastschwester und einen Gasthund. Alle Geschwister sind älter als ich. Beide Gastbrüder waren Austauschschüler. Der ältere Bruder, Jan, war in den Jahren 2003 – 2004 in den USA. Und Lars war in 2006 – 2007 in Argentinien. Ich lebe jetzt mit meinen Gasteltern und Gastbrüdern zusammen. Meine Gastschwester, Melanie, studiert in Holland. Aber manchmal kommt sie nach Hause. Ich mag meine Gastfamilie sehr, weil Sie toll sind und mit mir ihr Leben und ihren Haushalt teilen. Ich habe dieselben Interessen wie mein Gastvater. Wir fotografieren und malen gerne. Außerdem zeigt er mir viele Orte wie Museen, den Zoo, das Dorf oder den Park. Jedesmal haben wir viele Fotos gemacht und zusammen im PC angesehen.

Meine Interessen

Kochen ist auch mein Interesse! Manchmal habe ich zusammen mit meiner Gastmutter einen Kuchen gebacken oder etwas gekocht. Sie kocht gerne verschiedene Gerichte aus fremden Ländern. So haben wir auch schon chinesisch gekocht. Nun zu meinem Gastbruder Lars: er singt und spielt gerne Gitarre. Ich kann die Musik immer hier zu Hause hören. Glücklicherweise ist seine Stimme süß und er kann sehr gut auf der Gitarre spielen. Manchmal hat er mir von seinen Erfahrungen in Argentinien erzählt. Mein Gastvater ist an Chinesisch interessiert. So hat er einen Chinesisch-Kurs in der Nähe von unserem Haus belegt. Manchmal habe ich mit ihm zusammen gelernt und bin mit zu diesem Kurs gefahren. Ich finde es lustig, wenn er etwas auf Chinesisch sagt. Ich freue mich, dass er so fleißig die Chinesische Sprache und die Kultur von Hong Kong erlernt. Ich genieße es, mit meiner Gastfamilie auf Deutsch zu sprechen und etwas über Hong Kong zu erzählen. Sie erzählen mir auch etwas über Deutschland und die hiesige Kultur. Ich bleibe sehr gerne bei meiner Gastfamilie.

Was kann ich über meine Schule sagen? Ich studiere in der Klasse 10 e in der Gesamtschule Hünxe. Ich studiere Mathematik, Philosophie, Deutsch, Erdkunde, Chemie, Hauswirtschaft, Politik, Wirtschaft, Geschichte, Physik, Sport und „Von Mensch zu Mensch“. Ich genieße echt meine Schulzeit, weil meine Schulfreunde sehr freundlich sind. Sie unterrichten mich immer in Deutsch und haben am Anfang für mich gesorgt, obwohl sie nicht gut Englisch sprechen konnten, aber trotzdem probiert haben, es mir auf Englisch zu erklären. Jetzt kann ich mit ihnen auf Deutsch sprechen und chatten. Ich finde es ist sehr schön eine neue Sprache zu sprechen. Vorher gab es einige Returnees, die mir gesagt haben, dass normalerweise meine Schulfreunde nach drei Monaten nicht mehr an mir interessiert wären. Glücklicherweise sprechen wir auch jetzt noch miteinander und sie stellen immer noch Fragen. Ich freu mich, dass sie an der Kultur von China und Hong Kong interessiert sind. Ich habe in der Schule eine beste Freundin. Sie heißt Franziska. Wir sind immer zusammen und reden über alles. sie hat mir viel geholfen. Ich bin sehr glücklich, dass ich sie kennen gelernt habe!

Ich mag die Natur in Deutschland

Es gibt große Unterschiede zwischen Deutschland und Hong Kong. In Hong kong gibt es viele hohe Gebäude und es ist stark bevölkert. Ich mag die Natur in Deutschland. Die Luft ist frisch und es ist hier ruhig. Also, ich finde auch das Essen ist sehr unterschiedlich. Brot ist das Hauptessen in Deutschland. Es gehört zur deutschen Kultur und die Leute essen es jeden Tag. Brot ist auch mein Lieblingsessen! So bin ich glücklich, dass ich es jeden Tag essen kann! Außerdem essen die Deutschen Nudeln, Spagetti, Salat, Pizza, Kuchen und vieles mehr. In Hong Kong esse ich immer Gemüse und Reis. Es ist eine große Veränderung für mich! In diesem Jahr möchte ich meine Ziele erreichen. Ich möchte Deutsch so gut lernen wie es nur geht und mit den anderen die Kulturen tauschen und selbst unabhängig werden!

Natalie aus Hong Kong, 2008/09