Mercator und AFS fördern Schüleraustausch mit China
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Stipendium der Stiftung Mercator – China entdecken

Du träumst von einem Schüleraustausch in Fernost und interessierst dich für die chinesische Kultur und Sprache? Zurecht, denn das Reich der Mitte hat einiges zu bieten! China und Hongkong beeindrucken mit Jahrtausendealter Geschichte, kultureller Vielfalt und modernster Technologie sowie der boomenden Wirtschaft. Besuche eine chinesische Schule, lerne traditionellen chinesischen Kampfsport und probiere die vielen exotischen Gerichte mit deiner Gastfamilie während deines Austausches im fernen China oder Hongkong.

 

Werde jetzt Stipendiatin oder Stipendiat der Stiftung Mercator in China oder Hongkong! Mit dem Teilstipendium der Stiftung Mercator können Jugendliche aus ganz Deutschland ihr Zielland China oder Hongkong bei einem Schüleraustausch entdecken und das Abenteuer Austausch erleben.

 

Übrigens: Die Stiftung Mercator fördert im Rahmen unseres Kurzzeitaustausches auch den zweimonatigen, gegenseitigen Schüleraustausch mit China.

Hintergrund & Stipendiengeber

Die Stiftung Mercator fördert Initiativen und Projekte im Bereich Wissenschaft, Bildung und internationale Verständigung und kooperiert seit vielen Jahren mit AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. Mit ihrer Arbeit verbessert die Stiftung Mercator die Bildungschancen innerhalb Deutschlands und leistet einen wesentlichen Beitrag zur kulturellen Bildung. Toleranz, Verständigung und interkulturelle Kompetenz sind dabei Kernthemen der Stiftung Mercator.

Für welche Austauschländer kann ich das Stipendium beantragen?

Das Mercator Stipendium gilt für ein ganzes oder halbes AFS-Schuljahr in China oder Hongkong.

 

Auch wer sich für einen zweimonatigen Kurzzeitaustausch in China interessiert, kann ein Stipendium der Stiftung Mercator beantragen.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland, die ein besonderes Interesse an China und der chinesischen Kultur mitbringen. Das Alter zum Zeitpunkt der Abreise muss zwischen 15 und 18 Jahren liegen.

 

Wenn du dich für einen Kurzzeitaustausch mit China bewerben möchtest, solltest du zwischen 14 und 17 Jahre alt sein.

Voraussetzungen und maximale Fördersumme

Die Mercator Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, besonders motivierten Jugendlichen einen Schüleraustausch in China zu ermöglichen.

 

Ein weiteres Vergabekriterium ist die finanzielle Situation der Familie, nach der sich auch die Höhe der Stipendiensumme richtet – sie ist also flexibel und wird individuell ermittelt.

 

Stipendien für ein Schuljahr in China: Die Stiftung Mercator vergibt Teilstipendien, die bis zu zwei Drittel der Gesamtkosten abdecken. Austauschschülerinnen und -schüler, die mit dem Mercator Stipendium nach China reisen, erhalten außerdem einen Zuschuss aus dem Sprachlernfonds und können sich somit über finanzielle Unterstützung beim Erlernen der chinesischen Sprache freuen.

 

Stipendien für einen Kurzzeitaustausch mit China: Auch hier werden Teilstipendien vergeben, die knapp bis zu zwei Drittel der Gesamtkosten abdecken. Ein einwöchiger Sprachkurs und Pekingaufenthalt zu Beginn des Kurzzeitaustausches ist im Preis inbegriffen.

 

Bewerbungsprozess – Los geht’s

1. Schicke deine Bewerbung für einen Schüleraustausch (Schuljahr oder Kurzzeitaustausch) mit AFS ab! (>> hier gehts zur Onlinebwerbung). Hier kannst du bereits erwähnen, dass du dich auf das Mercator-Stipendium bewerben möchtest.

 

2. Besuch das Auswahlwochenende und entscheide dich für dein Wunschland.

 

3. Nach Aufnahme in das Programm bekommst du alle weiteren Bewerbungsunterlagen für das Stipendium von AFS zugeschickt.