Schüleraustausch in Mexiko
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Schüleraustausch in Mexiko

AFS-Austauschschülerinnen und -schüler in Mexiko
AFS-Austauschschülerinnen und -schüler in Mexiko

Spanisch lernen im Land der Azteken? Sich von Fußballfieber und mexikanischem Stolz anstecken lassen? Das normale Leben für ein Schul(halb)jahr an den Nagel hängen und sich auf ein komplett neues einlassen? Komm mit AFS nach Mexiko und erlebe das Land aus der Perspektive der Einheimischen: Geh zur Schule, leb in einer Gastfamilie und knüpf neue Freundschaften! Die spektakuläre Natur und Kultur wird dich bestimmt staunen lassen – und das feurige Essen für Würze in deinem Alltag sorgen.




Mexiko
AFS-Austauschschülerinnen und -schüler in Mexiko
AFS-Austauschschülerinnen und -schüler in Mexiko

Die spektakulären Felsenspringer von Acapulco, die faszinierenden Pyramiden Yucatans, die 20-Millionen-Metropole Mexico City – von ihnen hast du bestimmt schon gehört. Aber Mexiko ist viel mehr, vor allem ist es farbenfroh: rote Bohnen, grüne Guacamole und gelbe Nachos machen das Essen bunt; das türkisfarbene Meer, die grünen Dschungel und der gelbe Sand die Natur. Und die Musik bietet alle Klangfarben, von Folklore bis Pop.

 

Mexiko ist farbenfroh und Inbegriff purer Lebensfreude. Lern diese Freude zu übernehmen und erlebe mit deiner Gastfamilie und neuen Freundinnen und Freunden Siestas und Fiestas. Von Letzteren gibt’s bestimmt auch in deiner Austauschzeit so einige, denn diese Nation ist nahezu feierwütig.

Schule

In Mexiko gibt es sowohl öffentliche als auch private Schulen. Weil aber die begrenzte Anzahl an Plätzen an öffentlichen Schulen für Kinder aus Familien mit niedrigem Einkommen offen gehalten werden, wirst du höchst wahrscheinlich an einer Privatschule platziert werden.

 

Schuluniformen sind zwar nur an den öffentlichen Schulen Pflicht, aber auch unter den Privaten so sehr verbreitet, dass du dich schon einmal mental darauf einstellen solltest, montags bis freitags das Logo deiner Schule auf der Brust zu tragen. Positiv ist daran, dass du dir keine Gedanken machen musst, was du morgens anziehst und somit jeden Tag etwas Zeit sparst. Und außerdem gehörst du so von Anfang an so richtig dazu – schau dich in deiner Klasse um und du weißt, du bist angekommen!

 

Der Unterricht unterscheidet sich nicht unbedingt von dem, den du von Zuhause kennst. In diesem traditionsbewussten Land werden aber an vielen Schulen zusätzliche Kurse in traditionellen Handarbeiten oder Tänzen angeboten. Falls deine Schule keine Kurse anbietet, findest du bestimmt entsprechende Freizeitangebote in deiner Nähe. So kannst du noch mehr neue Leute und die mexikanische Kultur noch besser kennen lernen.

Freizeit & Freunde
AFS-Austauschschülerin Pia mit ihren mexikanischen Freunden
AFS-Austauschschülerin Pia mit ihren mexikanischen Freunden

Das Leben der Jugendlichen in Mexiko unterscheidet sich nicht wesentlich von dem in Deutschland und ist doch ganz anders: Gemeinsam US-Serien schauen oder ins Kino gehen, Shoppen, quatschen, Sport machen, feiern und ins Café gehen – diese Aktivitäten sind auch hier beliebt. Aber eben alles auf mexikanisch, mit viel Lebensfreude und allem, was den kulturellen Unterschied so ausmacht. Weil das Wetter außerdem das ganze Jahr so ziemlich überall viel besser ist als in Deutschland, wirst du wahrscheinlich den überwiegenden Teil deiner Freizeit im Freien verbringen.

 

Viele Mexikanerinnen und Mexikaner sind außerdem ganz verrückt nach Fußball: Als Aktive oder als Zuschauer, Jungen wie Mädchen, Frauen wie Männer und sogar Kleinkinder: Im Stadion oder auf dem Sportplatz, vor dem Fernseher zuhause oder in einer Open-Air-Bar. Ehe du dich versiehst, wirst du ein eigenes Lieblingsteam haben, eventuell schon in den Vereinsfarben gekleidet sein - und schon bist du ein ganzes Stückchen mexikanischer. Feiern ist überhaupt ein gutes Stichwort in Sachen Freizeitgestaltung – nicht nur, was Jugendliche, sondern auch, was Familien betrifft.

Gastfamilie
AFS-Austauschschülerin Lea mit ihrer mexikansichen Gastfamilie
AFS-Austauschschülerin Lea mit ihrer mexikansichen Gastfamilie

Das mexikanische Familienleben ist intensiv. Jedes noch so entfernt verwandte Familienmitglied gehört zur Familie. Und dadurch ist die eigene nicht nur ziemlich groß, sondern man gehört zu sehr vielen angeheirateten Familien dazu. Und allein schon weil alle Geburtstage, Feiertage und weitere Festlichkeiten – nicht zu vergessen Fußballweltmeisterschaften, die Copa América, nationale Meisterschaften und Pokalwettbewerbe – gemeinsam erlebt werden, wirst du höchstwahrscheinlich viel Zeit mit deiner Familie verbringen.

 

Das ist aber nicht steif und anstrengend, sondern – wenn du dich erst einmal auf die mexikanische Mentalität eingelassen hast – pure Lebensfreude. Du hast die große Chance, auch unter diesen Familienmitgliedern neue Freundschaften zu schließen und viel über Land und Leute zu lernen.

Programminfos
Programm Schulhalbjahr (4-5 Monate) Schuljahr (9-10 Monate)
Preis 7.790 € 8.290 €
Ausreise im Sommer Ja Ja
Ausreise im Winter - -

Die Ausreise im Sommer erfolgt zwischen Juli und September, je nach Zielland.

Die Ausreise im Winter erfolgt zwischen Januar und April, je nach Zielland.

 

Bei AFS kannst du dich durchgehend für dein Schuljahr oder Schulhalbjahr im Ausland bewerben.

 

Die besten Chancen auf dein Wunschland und ein Stipendium hast du, wenn deine Bewerbung
- für die Sommerabreise des kommenden Jahres zwischen Mai und Oktober
- für die Winterabreise des kommenden Jahres zwischen Januar und Mai
bei uns eingeht.

 

Falls du den Zeitraum verpasst hast, kein Problem: Du kannst dich für die Sommerabreise bis April und für die Winterabreise bis November vor deiner Ausreise auf noch freie Plätze bewerben. Sprich uns gerne an, wenn du wissen möchtest, ob dein Wunschland noch verfügbar ist!

Erfahrungsberichte
Stipendien

Ein Drittel unserer Austauschschülerinnen und -schüler erhalten ein Teilstipendium. AFS bietet eine Vielzahl von Stipendien an: zum Beispiel AFS-eigene Stipendien, Unternehmensstipendien und Stipendien von Stiftungen.

 

Speziell für Mexiko gibt es folgende Stipendienmöglichkeiten:

Stipendium Höhe Dauer Für
Lateinamerika-Stipendium 500–3.000 € Schuljahr und Schulhalbjahr Jugendliche, die an Lateinamerika interessiert sind
AFS-Bundeslandstipendium 500–3.000 € Schuljahr und Schulhalbjahr Jugendliche aus allen Bundesländern
Stipendium „Engagiert im Sport“ bis 2.000 € Schuljahr Jugendliche, die in einem Sportverein engagiert sind

Weitere Stipendienmöglichkeiten für dieses und andere Länder findest du auf unserer Stipendienseite.

Programmablauf und Betreuung

Gut gewappnet in die Welt

AFS-Schülerinnen zeigen auf Weltkarte

Damit du selbstbewusst in deinen Austausch starten kannst, bereiten wir dich intensiv vor. AFS ermöglicht dir den Besuch von zwei bis drei Wochenendseminaren, auf denen du gemeinsam mit anderen Austauschschülerinnen und -schülern die eigenen Erwartungen reflektierst, Hintergrundwissen zum Gastland erwirbst und Tipps im Umgang mit ungewohnten Situationen erlernst. Weitere Themen sind der Umgang mit typischen AFS-Regeln sowie die AFS-Betreuung. Durchgeführt werden die Vorbereitungsseminare von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in der Regel selbst ehemalige AFS-Austauschschülerinnen und -schüler sind. Sie helfen dir mit vielen nützlichen Hinweisen für die Zeit im Gastland.

Auch vor Ort sorgfältig betreut

Schon am Flughafen empfängt dich eine AFS-Ansprechperson. Du und deine Gastfamilie erhalten außerdem eine persönliche Betreuerin, bzw. einen persönlichen Betreuer. Diese Person steht euch mit Rat und Tat zur Seite und kann bei Bedarf vermitteln. AFS-Betreuerinnen und -Betreuer wohnen in der Nähe oder zumindest in derselben Region wie deine Gastfamilie. Auch die jeweilige AFS-Geschäftsstelle im Gastland hilft dir gerne weiter. Für alle Fälle gibt es in jedem Partnerland eine AFS-Notrufnummer, unter der täglich rund um die Uhr AFS-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter erreichbar sind.

Im Gastland nimmst du an 2-3 weiteren Seminaren teil, die dir helfen, deine Erlebnisse zu verarbeiten.

Leistungen

Unsere Austauschprogramme für ein ganzes oder ein halbes Schuljahr beinhalten folgende Leistungen:

  • Reisekosten (Hinreise ins Gastland von dem von AFS festgelegten Abreiseort in Deutschland und Rückreise)
  • Kranken- und Unfallversicherung
  • Aufenthalt als Gastkind in einer Familie
  • Besuch einer weiterführenden Schule im Gastland
  • Betreuung der Schülerinnen, Schüler und Gastfamilien durch AFS bzw. unsere Partnerorganisation
  • Internationale Koordination
  • Mindestens zwei Vorbereitungs- und zwei Nachbereitungsseminare
  • Orientierungs- und Auswertungsveranstaltung im Gastland
  • 24-Stunden Erreichbarkeit
  • Reisearrangements in Notfällen
  • Unterstützung bei der Reise / teilweise Flugbetreuung
  • Betreuung der Eltern im Heimatland
  • Unterstützung und Beratung beim Visumsantrag
  • Insolvenzversicherung nach §651 k BGB
  • Informationsmaterialien

Tipp: Wenn du die Preise verschiedener Austauschorganisationen miteinander vergleichen willst, solltest du darauf achten, dass diese Preise auch die gleichen Leistungen beinhalten! Weitere Informationen erhältst du in unserer Teilnahmevereinbarung und in der Schüleraustausch-Broschüre.

Austauscherlebnisse aus Mexiko