• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Bewerbungsphase fürs Parlamentarische Patenschaftsprogramm gestartet

Bewerbungen für das deutsch-amerikanische Parlamentarisches Patenschafts-Programm jetzt möglich

Jährlich vergibt der Deutsche Bundestag Vollstipendien für ein High School Jahr in den USA. In 60 Wahlkreisen in Deutschland setzt die gemeinnützige Austauschorganisation AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. das Programm für den Deutschen Bundestag um. Interessierte Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren können sich jetzt bewerben. Der Bewerbungszeitraum läuft vom 2. Mai bis 14. September.

 

Ein Schüleraustausch prägt fürs Leben und bereichert mit mehr, als nur Sprachkenntnissen: Selbstbewusstsein, interkulturelle Fähigkeiten und neue Perspektiven sind nur einige Kompetenzen, die Austauschschülerinnen und -schüler aus ihrem Aufenthalt mitnehmen. Eigenschaften, die für die Zukunft unabdingbar sind viele Vorteile für die persönliche und berufliche Entwicklung bieten. Und nicht zuletzt ist es gerade aktuell sehr wichtig, den deutsch-amerikanischen Austausch zu fördern.

 

Damit die Chance an solch einem Erlebnis allen Jugendlichen offen steht, bietet der Deutsche Bundestag ein Vollstipendium für ein High School Jahr in den USA an: Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) entsendet jährlich Schülerinnen und Schüler aus 299 Wahlkreisen als Jugend-Botschafter in das Land der unbegrenzen Möglichkeiten.

 

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler von Gymnasien oder Real- und Sekundarschulen, die zum Zeitpunkt der Ausreise (Stichtag: 31. Juli 2019) zwischen 15 und 17 Jahre alt sein werden. Weitere Voraussetzungen sind gute Schulleistungen und Englischkenntnisse, politisches Allgemeinwissen und Interesse an Politik und Gesellschaft sowie soziale Kompetenz.

 

Interessierte Jugendliche können sich auf www.afs.de/ppp informieren und vom 2. Mai bis zum 14. September direkt beim Deutschen Bundestag bewerben. Danach werden Bewerberinnen und Bewerber aus den entsprechenden Wahlkreisen von AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. zu einem persönlichen Auswahlwochenende eingeladen. Die endgültige Entscheidung über eine Programm-Teilnahme trifft das zuständige Bundestagsmitglied.

 

Weitere Infos und eine Auflistung der Wahlkreise gibt es unter: https://www.afs.de/schueleraustausch-ppp

PS: Übrigens gehen nicht nur deutsche Junior-Botschafter in die USA: Auch amerikanische Schülerinnen und Schüler verbringen ein Jahr in Deutschland und lernen hier Kultur und Menschen kennen. Wer Interesse hat, ein amerikanisches Gastkind ehrenamtlich bei sich aufzunehmen, kann sich unter: https://www.afs.de/gastschueler-aus-nordamerika weiter informieren.

Zurück