• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Statement zur angeblichen Sanktionierung von AFS des US-Außenministeriums

AFS wurde nicht vom US-Außenministerium sanktioniert und unsere zugeteilten Visakontingente wurden nicht reduziert. Die am Mittwoch, den 22. März 2017, vom Bayerischen Rundfunk veröffentlichte Aussage hierzu ist falsch.

 
Zur Erläuterung:
2010 gab es in den USA einige Änderungen bei den Vorgaben der Gasfamilienfindung um die Qualität zu gewährleisten. Im Zuge dessen hat das US-Außenministerium Austauschorganisationen, darunter auch AFS, „sanktioniert“. Dies war allerdings ausschließlich als Anweisung zu verstehen, unsere Prozesse den neuen Vorgaben (z.B. Einführung eines Aufsichtsorgans) innerhalb eines Zeitfensters anzupassen. AFS hat dies umgehend getan, was vom US-Außenministerium im gleichen Jahr akzeptiert wurde. Es wurden keinerlei Strafmaßnahmen gegen AFS ergriffen, auch gab es keine Reduzierung der Visakontingente von AFS.

 
Die Liste der damals „sanktionierten“ Organisationen wurde für ein paar Jahre auf der Website des US-Außenministeriums veröffentlicht, ist aber aktuell nicht online.

Zurück