Schüleraustausch in Russland
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Schüleraustausch in Russland

AFS-Austauschschülerin Johanna in Russland
AFS-Austauschschülerin Johanna in Russland

Das größte Land der Erde erwartet dich: Finde in deinem Schul(halb)jahr heraus, wie schön die russische Sprache ist und wie lecker Borsch oder Soljanka schmecken, wenn sie in deiner Gastfamilie mit Liebe gekocht werden. Schließe neue Freundschaften, erlebe pulsierende Großstädte und unendliche Weiten. Erlebe dein Russland mit AFS! Dazu gibt’s noch die einmalige Chance, am Ende eine Sprachprüfung abzulegen, für die du ein Zertifikat bekommst, mit dem du später an jeder russischen Universität studieren kannst!




Russland
AFS-Austauschschülerinnen in Russland
AFS-Austauschschülerinnen in Russland

Russland ist so riesig, dass es elf Zeitzonen in dem Land gibt! Die Natur ist abwechslungsreich, mit dichten Wäldern, großen Steppen und weitem Grasland.

 

Im Sommer ist das Wetter richtig gut und teilweise sogar besser als bei uns. Aber die Wintermonate können lang und richtig kalt werden – dafür bekommst du aber auch eine Menge Schnee zu sehen. In dieser Zeit spielt sich das Leben aber nicht nur drinnen ab, ganz getreu dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung“: Du kannst zum Beispiel mit deinen Freunden Eisangeln oder Hundeschlitten fahren.

 

In den vielen kleinen und großen Städten gibt es wundervolle Kirchen, Museen, Geschäfte und viele Freizeitangebote zu entdecken. Ganz besonders sind Moskau und Sankt Petersburg – Städte, die man gesehen haben sollte. Letztere ist berühmt für seine „Weißen Nächte“ im Juni, wenn die Sonne nicht untergeht und die Tage schier endlos erscheinen.

Schule

Manche Schulen bieten besondere Schwerpunkte wie Kunst, Sprachen oder Naturwissenschaften an. An einigen kannst du nach Schulschluss auch deinen Hobbys nachgehen, oder neue finden, denn es gibt beispielsweise Tanz-, Gesangs- oder Musikstunden sowie Sportangebote.

 

Russische Schülerinnen und Schüler lernen viel und sind in der Schule sehr konzentriert. Da kann es schon mal vorkommen, dass in der Pause eine für dich ungewohnte Stille herrscht und nicht, wie wahrscheinlich an deiner Schule, der Schulhof vor lauter Gesprächen summt.

 

Großer Wert wird auf Respekt und Höflichkeit gelegt. So erwarten die Mädchen vielleicht an deiner Schule, dass die Jungs ihnen die Türen aufhalten und dass du zum Gruß ein Lächeln im Gesicht trägst.

Freizeit & Freunde
AFS-Austauschschülerin Iris beim Skifahren in Russland
AFS-Austauschschülerin Iris beim Skifahren in Russland

Immer wieder berichten Austauschschülerinnen und -schüler, dass es etwas dauert, mit russischen Jugendlichen Freundschaften zu schließen. Aber wenn du Freunde gefunden hast, dann sind es Freundschaften fürs Leben.

 

Wenn du Wintersport magst, dann bist du in Russland genau richtig: Schlittschuhlaufen und Eishockey spielen auf tief zugefrorenen Seen, danach einen schönen warmen Tee trinken - das lieben viele junge Leute hier und du kannst dabei sein! Im Sommer kannst du viel Zeit in der Natur verbringen, mit deinen Freunden im Fluss baden oder ein Lagerfeuer machen.

 

Unter der Woche treffen sich russische Jugendliche auch gern mit Freunden zuhause, lernen gemeinsam oder sehen fern. An deiner Schule, in Cafés und im Park wirst du immer wieder Leute sehen, die passioniert Schach spielen; nicht nur aus Spaß, denn Schach ist ein echtes Wettkampfspiel in Russland. Das solltest du also unbedingt mal ausprobieren. Vielleicht erklären es dir ja deine Gasteltern?

Gastfamilie

Russischen Familien ist es in der Regel wichtig, dass zusammen gegessen und Tee getrunken wird. Frischer Tee steht in vielen Haushalten den ganzen Tag über bereit. Immer, wenn sich die Gelegenheit bietet, wird ein Tässchen zusammen getrunken, mit deiner Gastmutter, einer Verwandten, die gerade vorbei kommt oder natürlich mit deinen Geschwistern.

 

Dabei lässt es sich herrlich entspannen. Falls deine Gasteltern beide arbeiten, kann es gut sein, dass eine deiner Gastomas den Haushalt schmeißt und für euch kocht. Das ist nicht unüblich, denn viele Russen sind echte Familienmenschen und der familiäre Zusammenhalt mit Onkels und Tanten, Nichten und Neffen ist ihnen wichtig.

 

Vielleicht sind deine Gastgeschwister und –eltern anfangs etwas zurückhaltender. Aber meist schon nach kurzer Zeit zeigen sie ihre typische Herzlichkeit. Außerdem sind die Leute sehr gesellig, so dass spontane Nachbarschaftsbesuche nicht selten sind. Wundere dich nicht, wenn es abends klingelt und ein paar Verwandte vor der Tür stehen, mit denen ihr dann ein kleines spontanes Fest feiert.

Programminfos
Programm Schulhalbjahr (4-5 Monate) Schuljahr (9-10 Monate)
Preis 6.390 € 6.890 €
Ausreise im Sommer Ja Ja
Ausreise im Winter - -

Die Ausreise im Sommer erfolgt zwischen Juli und September, je nach Zielland.

Die Ausreise im Winter erfolgt zwischen Januar und April, je nach Zielland.

 

Bei AFS kannst du dich durchgehend für dein Schuljahr oder Schulhalbjahr im Ausland bewerben.

 

Die besten Chancen auf dein Wunschland und ein Stipendium hast du, wenn deine Bewerbung
- für die Sommerabreise des kommenden Jahres zwischen Mai und Oktober
- für die Winterabreise des kommenden Jahres zwischen Januar und Mai
bei uns eingeht.

 

Falls du den Zeitraum verpasst hast, kein Problem: Du kannst dich für die Sommerabreise bis April und für die Winterabreise bis November vor deiner Ausreise auf noch freie Plätze bewerben. Sprich uns gerne an, wenn du wissen möchtest, ob dein Wunschland noch verfügbar ist!

Erfahrungsberichte
Stipendien

Ein Drittel unserer Austauschschülerinnen und -schüler erhalten ein Teilstipendium. AFS bietet eine Vielzahl von Stipendien an: zum Beispiel AFS-eigene Stipendien, Unternehmensstipendien und Stipendien von Stiftungen.

 

Speziell für Russland gibt es folgende Stipendienmöglichkeiten:

Stipendium Höhe Dauer Für
AFS-Bundeslandstipendium 500–3.000 € Schuljahr und Schulhalbjahr Jugendliche aus allen Bundesländern
Mittelosteuropa-Sprachstipendium der
Dieter Schwarz Stiftung gGmbH
Teilstipendium mit fixem
Eigenanteil von 1.300 €
Schuljahr Jugendliche, die an Mittel- und
Osteuropa interessiert sind
Stipendium „Engagiert im Sport“ bis 2.000 € Schuljahr Jugendliche, die in einem Sportverein engagiert sind

Weitere Stipendienmöglichkeiten für dieses und andere Länder findest du auf unserer Stipendienseite.

Programmablauf und Betreuung

Gut gewappnet in die Welt

AFS-Schülerinnen zeigen auf Weltkarte

Damit du selbstbewusst in deinen Austausch starten kannst, bereiten wir dich intensiv vor. AFS ermöglicht dir den Besuch von zwei bis drei Wochenendseminaren, auf denen du gemeinsam mit anderen Austauschschülerinnen und -schülern die eigenen Erwartungen reflektierst, Hintergrundwissen zum Gastland erwirbst und Tipps im Umgang mit ungewohnten Situationen erlernst. Weitere Themen sind der Umgang mit typischen AFS-Regeln sowie die AFS-Betreuung. Durchgeführt werden die Vorbereitungsseminare von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in der Regel selbst ehemalige AFS-Austauschschülerinnen und -schüler sind. Sie helfen dir mit vielen nützlichen Hinweisen für die Zeit im Gastland.

Auch vor Ort sorgfältig betreut

Schon am Flughafen empfängt dich eine AFS-Ansprechperson. Du und deine Gastfamilie erhalten außerdem eine persönliche Betreuerin, bzw. einen persönlichen Betreuer. Diese Person steht euch mit Rat und Tat zur Seite und kann bei Bedarf vermitteln. AFS-Betreuerinnen und -Betreuer wohnen in der Nähe oder zumindest in derselben Region wie deine Gastfamilie. Auch die jeweilige AFS-Geschäftsstelle im Gastland hilft dir gerne weiter. Für alle Fälle gibt es in jedem Partnerland eine AFS-Notrufnummer, unter der täglich rund um die Uhr AFS-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter erreichbar sind.

Im Gastland nimmst du an 2-3 weiteren Seminaren teil, die dir helfen, deine Erlebnisse zu verarbeiten.

Leistungen

Unsere Austauschprogramme für ein ganzes oder ein halbes Schuljahr beinhalten folgende Leistungen:

  • Reisekosten (Hinreise ins Gastland von dem von AFS festgelegten Abreiseort in Deutschland und Rückreise)
  • Kranken- und Unfallversicherung
  • Aufenthalt als Gastkind in einer Familie
  • Besuch einer weiterführenden Schule im Gastland
  • Betreuung der Schülerinnen, Schüler und Gastfamilien durch AFS bzw. unsere Partnerorganisation
  • Internationale Koordination
  • Mindestens zwei Vorbereitungs- und zwei Nachbereitungsseminare
  • Orientierungs- und Auswertungsveranstaltung im Gastland
  • 24-Stunden Erreichbarkeit
  • Reisearrangements in Notfällen
  • Unterstützung bei der Reise / teilweise Flugbetreuung
  • Betreuung der Eltern im Heimatland
  • Unterstützung und Beratung beim Visumsantrag
  • Insolvenzversicherung nach §651 k BGB
  • Informationsmaterialien

Tipp: Wenn du die Preise verschiedener Austauschorganisationen miteinander vergleichen willst, solltest du darauf achten, dass diese Preise auch die gleichen Leistungen beinhalten! Weitere Informationen erhältst du in unserer Teilnahmevereinbarung und in der Schüleraustausch-Broschüre.

Austauscherlebnisse aus Russland

Herzlich Willkommen in Russland