• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Schweden - Land der unberührten Natur

Schulbesuch im Ausland mit Gastfamilienaufenthalt

Mit AFS wird dein Auslandsjahr unvergesslich! Du lebst in einer Gastfamilie, entdeckst das Alltagsleben in Schweden, findest neue Freunde, baust deine Sprachkenntnisse aus und entwickelst dich persönlich weiter.

Schule & Freizeit

Schule

Die meisten AFS-Schüler besuchen das zweite oder dritte Jahr der gymnasieskola, welches einem deutschen Gymnasium entspricht. Das Schuljahr beginnt Mitte August und endet Anfang Juni.

Freizeit

Schwedische Jugendliche verbringen viel Zeit während der Woche mit Hausaufgaben und ruhigen Abenden mit der Familie. Informelle Treffen sind unter Jugendlichen weitaus üblicher als große Partys. Du wirst deinen Aufenthalt genießen können, wenn du dich von Anfang an darauf einlässt, am täglichen Leben deines Dorfes oder der Gemeinde teilzunehmen. Im Allgemeinen sind Schweden sehr sport-orientiert.Fußball, Skilaufen, Tennis, Eishockey und Bandy (ähnlich wie Hockey) sind überall populär. Eislaufen und andere Wintersportarten sind weit verbreitet. Die Schweden lieben die Natur und versuchen so viel Zeit wie möglich im Freien zu verbringen.

Leben & Kultur

Familienleben

Schweden ist eine der offensten Gesellschaften der Welt. Die Schweden sind trotzdem sehr stolz auf ihre Nation und deren Leistungen, Heimatverbundenheit ist ihnen wichtig. Schweden haben einen tiefen Respekt vor Privatsphäre und Höflichkeit. Auch wenn sie anfangs reserviert erscheinen mögen, haben sie in der Regel einen echten Sinn für Humor und sind für gute Witze immer zu haben. In einer typisch schwedischen Familie arbeiten beide Elternteile. Die häuslichen Arbeiten werden gleichmäßig unter allen Familienmitgliedern geteilt, unabhängig von Alter und traditionellem Rollenverständnis von typisch weiblichen oder typisch männlichen Aufgaben.

Esskultur

Kartoffeln, Käse, Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch, frisches Gemüse, Salat und belegte Brötchen gehören im Allgemeinen zum schwedischen Speiseplan. Das Essen ist in der Regel, gut, gesund und reichhaltig. Schweden sind sehr ernährungsbewusst. Das „Smörgåsbord“ (wörtlich übersetzt: „Butterbrottisch“ - eine Büffet mit kalten und warmen Speisen) ist sehr beliebt. Natürlich gibt es noch andere Nationalgerichte, wie zum Beispiel Köttbullar (Fleischbällchen) und natürlich Fisch in verschiedensten Formen, am häufigsten sill (Hering) und gravad(Lachs).

Land

Bevölkerung

Schweden hat eine Bevölkerung von gut neun Millionen Einwohnern. Die meisten davon sind ethnische Schweden (ca. 90%), der Rest setzt sich aus Einwanderern zusammen, die hauptsächlich aus den anderen skandinavischen Ländern, aus Ländern des ehemaligen Jugoslawien und dem Irak kommen.

Sprache

In Schweden wird Schwedisch gesprochen. Zudem werden von den Minderheiten ihre eigenen Sprachen gesprochen. Etwa 80% der Schweden sprechen als erste Fremdsprache Englisch.

Geografie und Klima

Schweden liegt auf dem östlichen Teil der skandinavischen Halbinsel in Nordeuropa. Es ist umgeben von Finnland, dem Bothnischen Meeresbusen, Norwegen und der Ostsee. Mehr als 57% der gesamten Oberfläche ist von Wald bedeckt. Das Land gestaltet sich relativ flach abgesehen von den Gebirgen, die im Nordwesten liegen. Schweden hat mehr als 100.000 Seen, die einen reichen Lebensraum für Tiere und Pflanzen darstellen. Der warme Golfstrom im Atlantischen Ozean bewirkt, dass Schweden ein milderes Klima hat als andere so weit nördlich gelegene Länder.

Politik & Religion

Die schwedische Regierungsform ist eine konstitutionelle Monarchie. Der Monarch bleibt Staatsoberhaupt, hat aber eine ausschließlich repräsentative Position. Etwa 75% der Schweden gehören der evangelisch-lutherischen schwedischen Kirche an, die bis 1999 Staatskirche war. Daneben gibt es verschiedene Minderheiten Muslimen, orthodoxen Christen, Katholiken, Anhängern verschiedener Freikirchen und Juden.

Programminfos Schuljahr oder -halbjahr im Ausland

Bewirb dich jetzt

Hier gehts zum Bewerbungsportal

Jetzt ganz easy registrieren

Erfahrungsberichte