• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Schüleraustausch in Spanien

Schulbesuch im Ausland mit Gastfamilienaufenthalt

AFS sorgt dafür, dass dein Auslandsjahr unvergesslich wird! Ob du für ein halbes oder ganzes Schuljahr eine Schule in Spanien besuchst - du wirst auf jeden Fall eine spannende Kultur kennen lernen, neue Freunde finden, deine Sprachkenntnisse vertiefen und dich persönlich weiter entwickeln.

Schule & Freizeit

Schule

Die meisten AFS-Schüler in Spanien besuchen die Oberstufen öffentlicher Schulen. Schülerinnen und Schüler können in der Regel zwischen drei Studienfeldern wählen: Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften und Technik. Naturwissenschaften umfassen Mathematik, Physik, Biologie und Chemie. Die geisteswissenschaftlichen Fächer schließen ein: Spanisch, Literatur, Geschichte, Fremdsprache, Philosophie und Latein. Technik umfasst Industrie- und Ingenieurklassen. Das Schuljahr in Spanien geht etwa von September bis Juni und ist in drei Trimester unterteilt.

Freizeit

Spanische Schulen konzentrieren sich vor allem auf die akademische Arbeit und lassen Sport und kulturelle Betätigungen für die Zeit nach dem Unterricht. Außerhalb der Schule nehmen spanische Schülerinnen und Schüler oft an Vorträgen, Konzerten und Sportveranstaltungen teil. Fußball ist mit Abstand die beliebteste Sportart. Sich freiwillig für eine örtliche Gemeindeorganisation zu melden ist eine weitere gute Möglichkeit, etwas über deine neue Umgebung zu erfahren und neue Freundschaften zu schließen. Vielleicht wegen des Klimas und der langen Sonnenstunden beginnen die Spanier ihre gesellschaftliche Betätigung erst später am Tag und beenden sie später in der Nacht als ihre nordeuropäischen Nachbarn gewohnt sind. Am Wochenende bleiben die Schülerinnen und Schüler oft lange außer Haus, gehen ins Kino, zu Partys, oder treffen sich im örtlichen Cafe oder auf dem Marktplatz.

Leben & Kultur

Familienleben

Spanische Familien sind typischerweise offen und einladend, darauf bedacht, dass Besucher mit einem guten Eindruck von Spanien wieder nach Hause fahren. Sie neigen auch dazu, sich eher mit ihrer Region als mit ganz Spanien zu identifizieren, und oft teilen AFS-Teilnehmer nach einiger Zeit diese Begeisterung. Traditionellerweise kümmert sich die Mutter um den Haushalt, während der Vater außer Haus arbeitet. Mehr und mehr Frauen haben jetzt jedoch zusätzlich zu ihrer häuslichen Verantwortung noch einen eigenen Beruf. Spanische Familien – das meint auch die erweiterte Familie – neigen dazu, eng zusammenzuhalten, sich oft zu besuchen und gemeinsam große Treffen am Wochenende zu veranstalten. AFS-Schüler werden überall in Spanien platziert, einschließlich Ceuta, Melilla, den Kanarischen Inseln oder den Balearen. Auch eine Platzierung in einer der vielen Autonomias ist möglich, die Gastfamilien hier sprechen Spanisch möglicherweise nicht als erste Sprache.

Esskultur

Das Mittagessen ist in Spanien die Hauptmahlzeit und wird gegen 2 oder 3 Uhr nachmittags zu sich genommen. Abendessen ist um 9 Uhr abends oder sogar später, und die meisten Familien essen gemeinsam. Während jede Region Spaniens ihre eigenen Spezialitäten hat, spiegelt die spanische Küche die vielen verschiedenen historischen Einflüsse wider. Im Allgemeinen ist der Stil der spanischen Küche mediterran, mit großzügigem Gebrauch von Olivenöl, Knoblauch, Zwiebeln, Tomaten und Paprika. Fisch und Meeresfrüchte sind reichlich vorhanden, jedoch bevorzugt die spanische Küche Rind- und Schweinefleisch, die fast täglich gegessen werden. Typisch spanische Gerichte sind Paella, Gazpacho, Tortilla und Flan. Bekannt sind natürlich auch die verschiedenen Tapas, Churros und Chorizo.

Land

Bevölkerung

Spanien hat etwa 47 Millionen Einwohner. In den letzten Jahren sind vermehrt Menschen nach Spanien immigriert, wodurch sich verschiedene größere Minderheiten gebildet haben.

Sprache

Amtssprache ist im ganzen Land Spanisch. Daneben gibt es in den Autonomias noch andere, wie Katalanisch, Baskisch oder Galizisch.

Geografie und Klima

Spanien liegt auf der Iberischen Halbinsel südwestlich von Frankreich. Die Landschaft variiert von Region zu Region. Spanisches Gebiet umfasst außerdem die Enklaven Ceuta und Melilla in Nordafrika, die Balearen im Mittelmeer und die Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean vor der Küste Nordafrikas. Spanien liegt in einer gemäßigten Zone der nördlichen Halbkugel. Die Nordküste erfreut sich ganzjährig eines gemäßigten Klimas. Die Süd- und Ostküste haben ein mediterranes Klima mit langen, heißen und trockenen Sommern. Die Kanarischen Inseln haben ganzjährig mildes Wetter.

Politik & Religion

Spanien ist eine parlamentarische Monarchie. Die Cortes Generales, das Parlament, bestehen aus einer Abgeordnetenkammer mit 350 Mitgliedern und einem Senat von 259 Mitgliedern. Bei beiden Kammern beträgt die Amtszeit 4 Jahre. Die Mehrheit der Spanier (80 – 90%) ist römisch-katholisch. Daneben gibt es Muslime, Protestanten und Konfessionslose.

Programminfos Schuljahr oder -halbjahr im Ausland

Bewirb dich jetzt

Hier geht's zum Bewerbungsportal

Jetzt ganz easy registrieren

Erfahrungsberichte