• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Schüleraustausch in Südafrika

Schulbesuch im Ausland mit Gastfamilienaufenthalt

AFS sorgt dafür, dass dein Auslandsjahr unvergesslich wird! Entdecke mit deiner Gastfamilie das "Land der guten Hoffnung", finde neue Freunde, erweitere deine Sprachkenntnisse und entwickle dich persönlich weiter.

Schule & Freizeit

Schule

Seit dem Ende der Apartheid arbeitet die Regierung daran, dass Schulsystem zu verbessern, sodass die Bildungschancen für Schwarzeund Weiße gleich sind. Dies ist ein bis heute andauernder Prozess und in vielen, ehemaligen Schulen, die nur für Schwarze bestimmt waren, ist der Unterrichtsstandard geringer als an anderen Schulen. Jedoch kann man gerade an solchen Schulen viel über die Kultur lernen und einmalige Erfahrungen sammeln. Viele Schulen bieten neben dem Unterricht noch Aktivitäten wie Sport (Schwimmen, Rugby, Tennis etc) oder Schauspiel, Chor oder Orchester an. Diese bieten gute Möglichkeiten für Austauschschüler Freunde zu finden.

Freizeit

Schüler in Südafrika haben dieselben Hobbys wie andere Jugendliche auch. Sie gehen gerne ins Kino, treffen sich in Cafés oder machen Sport wie Rugby, Fußball oder Schwimmen oder machen Musik. Häufig wird auch das Angebot der Schule an Aktivitäten angenommen, wo man sich mit den Freunden und Schulkameraden trifft. Allerdings kann es sein, dass je nach Platzierung aufgrung des Sicherheitsproblems das freie Bewegen nicht immer möglich ist, sodass bestimmte Aktivitäten ausgeschlossen sind.

Leben & Kultur

Familienleben

Die Lebensverhältnisse in Südafrika sind sehr verschieden. Dies gilt auch für Gastfamilien. Sie können zwischen ärmeren Familien, Mittelschicht und reichen Familien variieren. Jedoch haben all diese Familien eins gemeinsam: Sie sind ausgesprochen liebenswert und freundlich und sind gerne bereit das, was sie haben zu teilen. Die Familie spielt in Südafrika eine sehr wichtige Rolle. Man verbringt viel Zeit zusammen und gemeinsame Aktivitäten werden häufig am Wochenende unternommen. Zu der Familie zählen nicht nur Vater, Mutter und Geschwister, sondern auch Großeltern, Tanten, Onkels, Cousinen und viele mehr. Familienfeste sind große und freudige Ereignisse. Grundsätzlich werden Gastschüler in allen vertretenen Kulturen platziert, was bedeutet, dass eine Gastfamilie weiß, schwarz, indisch, muslimisch oder coloured (also eine Mischung von Schwarzen und Weißen) sein kann. Das ist eine einmalige Chance viele Kulturen in einem Land kennen zu lernen!

Esskultur

Die südafrikanische Küche ist genauso bunt wie die kulturelle Zusammensetzung im Land. Sie wird geprägt durch verschiedenste Gerichte der verschiedenen Völker: Ursprüngliche Küchen, wie von den Khoisan und Xhosa, waren geprägt von gejagtem Fleisch, Blättern, Nüssen und ähnlichem, das man in der Natur fand. Die europäischen Siedler und die Sklaven und Einwanderer aus Asien brachten ebenfalls ihre eigenen Gerichte mit, sodass heutzutage sich von Potjiekos (ein Eintopf) bis Biltong (getrocknetes, gesalzenes Fleisch) viele verschiedene Gerichte gegessen werden.

Land

Bevölkerung

Es leben etwa 49 Millionen Menschen in der Republik Südafrika. Seit dem Ende der Apartheid wird davon abgesehen die Bevölkerung in Schwarze und Weiße zu unterteilen.

Sprache

In Südafrika gibt es elf offizielle Landessprachen (vor allem Afrikaans und Englisch), darunter aber auch viele Sprachen der Indigenen Südafrikas wie z.B. Xhosa und Zulu. Englisch ist sehr weit verbreitet und wird von den meisten Südafrikanern gesprochen. Zudem werden von den eingewanderten Minderheiten die eigenen Sprachen gesprochen, vor allem Tamil.

Geografie und Klima

Südafrika ist fast 3,5-mal so groß wie Deutschland und liegt an der Südspitze Afrikas. Die 2500 km Küstenlinie grenzen im Westen an den Atlantik und im Osten an den Indischen Ozean. Im Osten des Landes liegen die Drakensberge, im Nordwesten beginnt die Kalahariwüste. Durch die Lage auf etwa der Höhe des südlichen Wendekreises ist das Klima eher warm und sonnig. Dabei gibt es große regionale Unterschiede. Die Kalahariwüste ist sehr heiß und trocken, während im Südosten schon fast tropisches Klima vorherrscht.

Politik & Religion

Die Republik Südafrika besteht zwar schon seit 1961, jedoch fanden die ersten demokratischen Wahlen erst 1994 statt, da zuvor Schwarze von Wahlen ausgeschlossen wurden. Christen stellen mit 70-80% die größte Religionsgemeinschaft, die jedoch in viele Gruppen (Reformierte, Katholiken, …) unterteilt ist. Während sich gut 15% keiner Religion zugehörig fühlen, bilden Muslime und Hindus weitere Gruppen. Für viele Südafrikaner spielt die Religion eine sehr wichtige Rolle im Leben und sie nehmen regelmäßig an Gottesdiensten teil.

Programminfos Schuljahr oder -halbjahr im Ausland

Bewirb dich jetzt

Hier gehts zum Bewerbungsportal

Jetzt ganz easy registrieren