Schüleraustausch in Thailand
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Schüleraustausch in Thailand

AFS-Austauschschülerin Hanna in Thailand
AFS-Austauschschülerin Hanna in Thailand

Das Land des Lächelns erwartet dich! Entscheide Dich für ein Schul(halb)jahr in Thailand und erlebe hautnah buddhistische Gelassenheit mit einer jahrtausendealten Kultur. Sei mittendrin im quirligen Bangkok, wandere durch tropische Bergregionen oder relaxe mit deiner Gastfamilie am Wochenende auf einer der zahlreichen Inseln. Entdecke dein Potential – lern eine neue Sprache und einen ganz anderen Lebensstil kennen. Außerdem: Mit AFS kannst du auch eine englischsprachige Schule in Thailand besuchen.




Thailand
AFS-Austauschschülerin Miriam in Thailand
AFS-Austauschschülerin Miriam in Thailand

Erlebe atemberaubende tropische Natur und fernöstliche Köstlichkeiten, denn beides findest du so ziemlich überall in Thailand. Genauso, wie seine höflichen Menschen. Rücksichtnahme, Dankbarkeit und Nächstenliebe sind elementare Wesenszüge der Thai, die das Zusammenleben prägen. Und die sind notwendig, wenn sich Mofas, auf denen ganze Familien Platz finden, mit Eselskarren, mobilen Obstständen und ambulanten Garküchen die Straße teilen.

 

Egal, ob am Straßenrand oder im Restaurant, das Essen ist einzigartig und Vegetarier oder Veganer finden hier eine genauso große Vielfalt wie diejenigen, die Fleisch essen. Thailand ist voller Gerüche, voller Farben und Schönheiten. Es ist aber auch das Land der Gegensätze, wo ganz unterschiedliche Menschen friedlich neben- und miteinander leben. Und auch du musst dir keine Sorgen machen, denn Thailand ist eines der sichersten Länder in Asien.

Schule
AFS-Austauschschüler Uwe wird an seiner thailändischen Schule begrüßt
AFS-Austauschschüler Uwe wird an seiner thailändischen Schule begrüßt

Unabhängig davon, ob du deinen Schulalltag auf Thai oder Englisch meistern willst: Die Schulen in Thailand haben einen festen Rahmen. Schuluniformen sind so gut wie ausnahmslos Pflicht und der Morgen beginnt in der Regel mit einem Fahnenappell, bei dem sich alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Mitarbeiter und Lehrkräfte auf dem Hof einfinden, die Landesflagge gehisst wird und die National- und Königshymne gemeinsam gesungen werden.

 

Das ist für dich am Anfang vielleicht neu, aber es ist auch richtig typisch thai! Der Unterricht geht meist bis in den Nachmittag hinein. Anschließend bieten viele Schulen Freizeitkurse wie Buddhismus und Meditation, Kochen, Schwerttanz, Musik und Sprachkurse an. So kannst du die Kultur noch besser kennenlernen – und neue Talente entdecken.

Freizeit & Freunde
AFS-Austauschschülerin Elisabeth mit ihren thailändischen Freundinnen
AFS-Austauschschülerin Elisabeth mit ihren thailändischen Freundinnen

Es ist wahrscheinlich nicht besonders schwer für dich, neue Freunde zu finden und dich mit den Leuten in der Klasse anzufreunden, denn Thais gelten als offen, gastfreundlich und an Fremden interessiert. Typisch thai ist aber auch, dass die Jugendlichen sehr viel lernen und ihnen gute Noten sehr wichtig sind. Denn die sind ein Muss, um später studieren zu können, was wiederum die Voraussetzung für gute Berufschancen ist.

 

So unternehmen sie werktags nach der Schule wenig, sondern lernen und helfen vielleicht sogar noch ihren Eltern im Geschäft oder im Haushalt. Außerdem ist es nicht unüblich, dass Jugendliche am Abend oder Wochenende noch eine Art Nachhilfe nehmen.

 

Wenn Du mit deinen Gastgeschwistern oder neuen Freundinnen und Freunden etwas unternimmst, wirst du schnell feststellen, dass hier mehr asiatische Kulturprodukte konsumiert werden als US-amerikanische: So hören die Jugendlichen zum Beispiel koreanische Popmusik und sehen sich japanische Manga- und Anime-Filme an.

Gastfamilie
AFS-Austauschschülerin Lisa mit ihrer thailändischen Gastfamilie
AFS-Austauschschülerin Lisa mit ihrer thailändischen Gastfamilie

Thai-Familien sind meistens sehr fürsorglich sowie traditionell und der Zusammenhalt ist sehr groß. Die Wochenenden werden meist gemeinsam, oft auch mit Onkeln und Tanten, Nichten und Neffen sowie den Großeltern verbracht. Mit ihnen gemeinsam kannst du die Kultur hautnah erleben: Oft wird gemeinsam gekocht. Du wirst also die Geheimnisse der thailändischen Küche hautnah kennenlernen und mit deiner Familie so einige Traditionen, Sitten und Gebräuche zelebrieren.

 

Unter der Woche ist das gemeinsame Abendessen Treffpunkt der Familie. Anschließend ziehen sich die Familienmitglieder zurück, schauen gemeinsam fern oder lesen. Auf dem Land spielt sich ein Großteil des Lebens unter freiem Himmel ab, sodass du Wetter und Natur so richtig genießen kannst. Da kann es schon einmal sein, dass du mit deinen Gastgeschwistern am Wochenende angeln gehst oder auf einen der berühmten „floating Markets“ (schwimmenden Märkte), um anschließend mit ihnen und deinen Gasteltern gemeinsam frisch zu kochen und danach vielleicht an den Strand oder in einen der vielen Nationalparks zu fahren.

Programminfos
Programm Schulhalbjahr
(4-5 Monate)
Schuljahr
(9-10 Monate)
Thailand Englisch-Programm
(4-5 Monate)
Thailand Englisch-Programm
(9-10 Monate)
Preis 6.690 € 7.190 € 7.190 € 7.690 €
Ausreise im Sommer Ja Ja Ja Ja
Ausreise im Winter Ja Ja Ja Ja

Die Ausreise im Sommer erfolgt zwischen Juli und September, je nach Zielland.

Die Ausreise im Winter erfolgt zwischen Januar und April, je nach Zielland.

 

Bei AFS kannst du dich durchgehend für dein Schuljahr oder Schulhalbjahr im Ausland bewerben.

 

Die besten Chancen auf dein Wunschland und ein Stipendium hast du, wenn deine Bewerbung
- für die Sommerabreise des kommenden Jahres zwischen Mai und Oktober
- für die Winterabreise des kommenden Jahres zwischen Januar und Mai
bei uns eingeht.

 

Falls du den Zeitraum verpasst hast, kein Problem: Du kannst dich für die Sommerabreise bis April und für die Winterabreise bis November vor deiner Ausreise auf noch freie Plätze bewerben. Sprich uns gerne an, wenn du wissen möchtest, ob dein Wunschland noch verfügbar ist!

Thailand Englisch Programm

Wenn du dich für eine englischsprachige Schule entscheidest, dann musst du keinesfalls auf thailändisches Flair verzichten. Denn es handelt sich nicht um internationale, sondern normale thailändische Schulen – bloß mit Fokus auf der englischen Sprache.

 

Hier kannst du mit deinen thailändischen Mitschülerinnen und Mitschülern gemeinsam dein Englisch stark verbessern und bist trotzdem mitten drin im thailändischen Alltag, kannst du Freundschaften mit Einheimischen schließen und typische Traditionen miterleben.

 

Außerdem werden Nebenfächer, wie beispielsweise thailändische Sprache, Geschichte oder Kultur auf Thai unterrichtet. Die Anzahl der englischsprachigen Module ist von der jeweiligen Schule abhängig und kann variieren.

 

 

Du hast Interesse? Dann schreib uns eine Mail!

Erfahrungsberichte
Stipendien

Ein Drittel unserer Austauschschülerinnen und -schüler erhalten ein Teilstipendium. AFS bietet eine Vielzahl von Stipendien an: zum Beispiel AFS-eigene Stipendien, Unternehmensstipendien und Stipendien von Stiftungen.

 

Speziell für Thailand gibt es folgende Stipendienmöglichkeiten:

Stipendium Höhe Dauer Für
Asien-Stipendium 500–3.000 € Schuljahr und Schulhalbjahr Jugendliche, die an Asien interessiert sind
AFS-Bundeslandstipendium 500–3.000 € Schuljahr und Schulhalbjahr Jugendliche aus allen Bundesländern
Stipendium „Engagiert im Sport“ bis 2.000 € Schuljahr Jugendliche, die in einem Sportverein engagiert sind

Weitere Stipendienmöglichkeiten für dieses und andere Länder findest du auf unserer Stipendienseite.

Programmablauf und Betreuung

Gut gewappnet in die Welt

AFS-Schülerinnen zeigen auf Weltkarte

Damit du selbstbewusst in deinen Austausch starten kannst, bereiten wir dich intensiv vor. AFS ermöglicht dir den Besuch von zwei bis drei Wochenendseminaren, auf denen du gemeinsam mit anderen Austauschschülerinnen und -schülern die eigenen Erwartungen reflektierst, Hintergrundwissen zum Gastland erwirbst und Tipps im Umgang mit ungewohnten Situationen erlernst. Weitere Themen sind der Umgang mit typischen AFS-Regeln sowie die AFS-Betreuung. Durchgeführt werden die Vorbereitungsseminare von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in der Regel selbst ehemalige AFS-Austauschschülerinnen und -schüler sind. Sie helfen dir mit vielen nützlichen Hinweisen für die Zeit im Gastland.

Auch vor Ort sorgfältig betreut

Schon am Flughafen empfängt dich eine AFS-Ansprechperson. Du und deine Gastfamilie erhalten außerdem eine persönliche Betreuerin, bzw. einen persönlichen Betreuer. Diese Person steht euch mit Rat und Tat zur Seite und kann bei Bedarf vermitteln. AFS-Betreuerinnen und -Betreuer wohnen in der Nähe oder zumindest in derselben Region wie deine Gastfamilie. Auch die jeweilige AFS-Geschäftsstelle im Gastland hilft dir gerne weiter. Für alle Fälle gibt es in jedem Partnerland eine AFS-Notrufnummer, unter der täglich rund um die Uhr AFS-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter erreichbar sind.

Im Gastland nimmst du an 2-3 weiteren Seminaren teil, die dir helfen, deine Erlebnisse zu verarbeiten.

Leistungen

Unsere Austauschprogramme für ein ganzes oder ein halbes Schuljahr beinhalten folgende Leistungen:

  • Reisekosten (Hinreise ins Gastland von dem von AFS festgelegten Abreiseort in Deutschland und Rückreise)
  • Kranken- und Unfallversicherung
  • Aufenthalt als Gastkind in einer Familie
  • Besuch einer weiterführenden Schule im Gastland
  • Betreuung der Schülerinnen, Schüler und Gastfamilien durch AFS bzw. unsere Partnerorganisation
  • Internationale Koordination
  • Mindestens zwei Vorbereitungs- und zwei Nachbereitungsseminare
  • Orientierungs- und Auswertungsveranstaltung im Gastland
  • 24-Stunden Erreichbarkeit
  • Reisearrangements in Notfällen
  • Unterstützung bei der Reise / teilweise Flugbetreuung
  • Betreuung der Eltern im Heimatland
  • Unterstützung und Beratung beim Visumsantrag
  • Insolvenzversicherung nach §651 k BGB
  • Informationsmaterialien

Tipp: Wenn du die Preise verschiedener Austauschorganisationen miteinander vergleichen willst, solltest du darauf achten, dass diese Preise auch die gleichen Leistungen beinhalten! Weitere Informationen erhältst du in unserer Teilnahmevereinbarung und in der Schüleraustausch-Broschüre.