Schüleraustausch in Tschechien
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Schüleraustausch in Tschechien

AFS-Austauschschülerin in Tschechien
AFS-Austauschschülerin in Tschechien

Verbring dein Schul(halb)jahr mit AFS in Tschechien und lern die humorvollen, warmherzigen Menschen kennen. Im Land der Märchenschlösser und Mittelalterstädte wartet ein ganz besonderes Flair auf dich. Egal, wo deine tschechische Gastfamilie lebt, sie wird dich einladen, an ihrem täglichen Leben teilzunehmen. Genau wie deine Schulklasse. So kannst du Land und Leute richtig gut kennenlernen und neue Freundschaften schließen. Dabei helfen dann auch deine neuen Tschechisch-Kenntnisse, die dir den authentischen Zugang zur Kultur des schönen Landes ermöglichen werden.




Tschechien

Die Schönheit dieses Landes spiegelt sich in den warmherzigen und freundlichen Menschen wider, die dafür bekannt sind, einen guten Sinn für Humor zu haben. Alle Generationen bewahren hier gemeinsam das kulturelle Erbe. Gegen allzu viele internationale Einflüsse sind sie relativ immun. So laufen beispielsweise zu Weihnachten keine US-amerikanischen Blockbuster, sondern fast ausschließlich die berühmten tschechischen Märchenfilme, die du vielleicht auch schon kennst. Das gilt für viele Filme, die in Tschechien gedreht werden. Ein Fernsehabend mit deiner Familie kann daher etwas ganz Besonderes und sehr Landestypisches werden. Aber auch Theater und Musicals spielen eine sehr große Rolle in unserem östlichen Nachbarland.

 

Egal, ob du in einer kleinen, mittleren oder großen Stadt wohnst, du wirst vermutlich einige Gelegenheiten haben, zu einem Konzert zu gehen – oder vielleicht spielst du dort auch selbst Theater oder ein Instrument in einem Orchester? Die Möglichkeiten in Tschechien sind vielfältig – auch was andere Freizeitaktivitäten betrifft: Faszinierende Landschaften voller Flüsse, Wälder, Berge und Seen kannst du zu Fuß, mit dem Fahrrad oder sogar zu Pferd erkunden. Beeindruckende Höhlen, Renaissance-Städte und Märchenschlösser erwarten dich an jeder Ecke dieses kleinen Staates. Und überall kannst du neue Leute kennenlernen und wirst auf Schritt und Tritt die tschechische Lebensweise in dich aufsaugen können.

 

Die Hauptstadt Prag ist mit einer langen Geschichte und einer reichen Kultur ausgestattet. Während du mit AFS, deiner Klasse, Clique oder Gastfamilie die Stadt entdeckst, kannst du gar nicht anders, als von den schmalen Gassen, malerischen Marktplätzen, der Burg und Hunderten von Kirchtürmen begeistert zu sein.

Schule

In der Regel geht ein tschechischer Schultag von etwa acht bis 14 oder 15 Uhr. Unterrichtet werden unter anderem tschechische Sprache und Literatur, Fremdsprachen, Geschichte, Naturwissenschaften und Sport. Die Kombination aus vertrauten Fächern wie beispielsweise Mathe und Biologie einerseits und sprachlich nicht so fordernden Kursen wie Sport und Kunst werden dir den Einstieg sicherlich erleichtern. Dabei sind dir deine neuen Mitschülerinnen und Mitschüler sowie die Lehrkräfte sicherlich behilflich.

 

In den meisten Fächern wird übrigens immer auch auf das eigene Land Bezug genommen, wenn nicht sogar die Tschechei im Fokus steht, wie beispielsweise in Literatur. Da erfährst du dann noch mehr über dein Gastland, seine Geschichte, Kultur und Traditionen.

 

Das Verhältnis von Lehrkräften und Klasse zueinander ist geprägt von freundschaftlichem Respekt: Alle siezen sich, und betritt der Lehrer oder die Lehrerin den Raum, stehen alle zur Begrüßung auf. Ob du mittags zum Essen nach Hause oder in die Kantine gehst oder dir selbst etwas mitbringst, das hängt von deiner Schule, deinem Schulweg und deiner Gastfamilie ab. Jedenfalls wirst du vermutlich nicht allein, sondern in der Gemeinschaft essen können.

 

Tschechische Schulen bieten in der Regel nach dem regulären Unterricht noch Aktivitäten wie Chor- und Orchester-AGs, Kunst-Kurse und Sport an. Die solltest du unbedingt wahrnehmen, denn in den Gruppen lernst du noch mehr Leute kennen und kannst dein Tschechisch sowie dein Wissen über das Land weiter verbessern.

Freizeit & Freunde
AFS-Austauschschülerinnen und -schüler in Tschechien
AFS-Austauschschülerinnen und -schüler in Tschechien

Eishockey ist der Nationalsport schlechthin in Tschechien und bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. Es gibt über das ganze Land verteilt überall Eishallen und Vereine, die das Spiel für Mädchen und Jungen anbieten. Du kannst also in deiner Austauschzeit aktiv Eishockey spielen - oder zuschauen, denn das ist natürlich auch sehr beliebt. Und das nicht nur bei Erst- oder Zweitliga-Spielen, sondern auch sogar beim Training der Schulmannschaft.

 

Am Wochenende sehen sich tschechische Familien auch gern gemeinsam wichtige Spiele an – live vor Ort oder im TV. Da wird dann richtig intensiv mitgefiebert und, wenn du dabei bist, werden dir die Menschen um dich herum ganz bestimmt passioniert alle Regeln und alle Vorzüge ihres Lieblingsteams erklären. Auch das ist typisch tschechisch.

 

Ansonsten gehen die Jugendlichen nach der Schule auch gerne einer anderen Sportart nach oder ins Café, shoppen oder ins Kino. Alles natürlich abhängig von Wetter und Jahreszeit. Am Wochenende fahren sie gerne in die Berge, um zu wandern, oder an einen See oder Fluss, auf jeden Fall sind sie gerne aktiv und verbringen ihre Freizeit gerne draußen.

Gastfamilie
AFS-Austauschschülerin mit ihrer tschechischen Gastfamilie
AFS-Austauschschülerin mit ihrer tschechischen Gastfamilie

Tschechische Familien sind üblicherweise nicht so religiös wie viele andere im östlichen Europa. Trotzdem sind sie ziemlich traditionell und pflegen eine sehr intensive Gemeinschaft. So wohnen häufig die meisten Familienmitglieder wie Großeltern, Onkel, Tanten, Neffen und Nichten in der näheren Umgebung und es kommen so oft es geht alle zusammen. Insbesondere natürlich zu Weihnachten und besonderen Familienfeiern. Stell dich also darauf ein, dass ihr etwa einmal pro Monat in der großen Runde zusammen seid. Das ist meistens sehr witzig – allein schon wegen des tschechischen Humors – und gemütlich.

 

Es wird gemeinsam gebacken und gekocht – und natürlich gegessen. Die tschechische Küche ist sehr deftig. Es kommen fast täglich Knödel oder anders verarbeitete Kartoffeln auf den Tisch. Immer zusammen mit einer großen Portion Fleisch und Soße sowie etwas gekochtem Gemüse. Und dann sind da noch die leckeren Mehl- und Süßspeisen. In den meisten Familien ist es Ehrensache, sie zu Ostern und Weihnachten nach traditionellen Rezepten herzustellen. Da bist du in der Küche sicher herzlich willkommen und kannst auch typisch tschechisch kochen oder backen lernen.

 

Wahrscheinlich kommen auch zwischendurch mal Bekannte und Verwandte vorbei. So ist eigentlich immer mal was los und du lernst immer wieder neue Leute kennen. An den Wochenenden stehen öfter mal Ausflüge auf dem Programm -  beispielsweise im Sommer an den Badesee und im Winter in die Berge zum Skifahren.

Programminfos
Programm Schulhalbjahr (4-5 Monate) Schuljahr (9-10 Monate)
Preis 5.390 € 5.890 €
Ausreise im Sommer Ja Ja
Ausreise im Winter - -

Die Ausreise im Sommer erfolgt zwischen Juli und September, je nach Zielland.

Die Ausreise im Winter erfolgt zwischen Januar und April, je nach Zielland.

 

Bei AFS kannst du dich durchgehend für dein Schuljahr oder Schulhalbjahr im Ausland bewerben.

 

Die besten Chancen auf dein Wunschland und ein Stipendium hast du, wenn deine Bewerbung
- für die Sommerabreise des kommenden Jahres zwischen Mai und Oktober
- für die Winterabreise des kommenden Jahres zwischen Januar und Mai
bei uns eingeht.

 

Falls du den Zeitraum verpasst hast, kein Problem: Du kannst dich für die Sommerabreise bis April und für die Winterabreise bis November vor deiner Ausreise auf noch freie Plätze bewerben. Sprich uns gerne an, wenn du wissen möchtest, ob dein Wunschland noch verfügbar ist!

Erfahrungsberichte
Stipendien

Ein Drittel unserer Austauschschülerinnen und -schüler erhalten ein Teilstipendium. AFS bietet eine Vielzahl von Stipendien an: zum Beispiel AFS-eigene Stipendien, Unternehmensstipendien und Stipendien von Stiftungen.

 

Speziell für Tschechien gibt es folgende Stipendienmöglichkeiten:

Stipendium Höhe Dauer Für
Mittelosteuropa-Sprachstipendium der
Dieter Schwarz Stiftung gGmbH
Teilstipendium mit fixem
Eigenanteil von 1.300 €
Schuljahr Jugendliche, die an Mittel- und
Osteuropa interessiert sind
AFS-Bundeslandstipendium 500–3.000 € Schuljahr und Schulhalbjahr Jugendliche aus allen Bundesländern
Stipendium „Engagiert im Sport“ bis 2.000 € Schuljahr Jugendliche, die in einem Sportverein engagiert sind

Weitere Stipendienmöglichkeiten für dieses und andere Länder findest du auf unserer Stipendienseite.

Programmablauf und Betreuung

Gut gewappnet in die Welt

AFS-Schülerinnen zeigen auf Weltkarte

Damit du selbstbewusst in deinen Austausch starten kannst, bereiten wir dich intensiv vor. AFS ermöglicht dir den Besuch von zwei bis drei Wochenendseminaren, auf denen du gemeinsam mit anderen Austauschschülerinnen und -schülern die eigenen Erwartungen reflektierst, Hintergrundwissen zum Gastland erwirbst und Tipps im Umgang mit ungewohnten Situationen erlernst. Weitere Themen sind der Umgang mit typischen AFS-Regeln sowie die AFS-Betreuung. Durchgeführt werden die Vorbereitungsseminare von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in der Regel selbst ehemalige AFS-Austauschschülerinnen und -schüler sind. Sie helfen dir mit vielen nützlichen Hinweisen für die Zeit im Gastland.

Auch vor Ort sorgfältig betreut

Schon am Flughafen empfängt dich eine AFS-Ansprechperson. Du und deine Gastfamilie erhalten außerdem eine persönliche Betreuerin, bzw. einen persönlichen Betreuer. Diese Person steht euch mit Rat und Tat zur Seite und kann bei Bedarf vermitteln. AFS-Betreuerinnen und -Betreuer wohnen in der Nähe oder zumindest in derselben Region wie deine Gastfamilie. Auch die jeweilige AFS-Geschäftsstelle im Gastland hilft dir gerne weiter. Für alle Fälle gibt es in jedem Partnerland eine AFS-Notrufnummer, unter der täglich rund um die Uhr AFS-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter erreichbar sind.

Im Gastland nimmst du an 2-3 weiteren Seminaren teil, die dir helfen, deine Erlebnisse zu verarbeiten.

Leistungen

Unsere Austauschprogramme für ein ganzes oder ein halbes Schuljahr beinhalten folgende Leistungen:

  • Reisekosten (Hinreise ins Gastland von dem von AFS festgelegten Abreiseort in Deutschland und Rückreise)
  • Kranken- und Unfallversicherung
  • Aufenthalt als Gastkind in einer Familie
  • Besuch einer weiterführenden Schule im Gastland
  • Betreuung der Schülerinnen, Schüler und Gastfamilien durch AFS bzw. unsere Partnerorganisation
  • Internationale Koordination
  • Mindestens zwei Vorbereitungs- und zwei Nachbereitungsseminare
  • Orientierungs- und Auswertungsveranstaltung im Gastland
  • 24-Stunden Erreichbarkeit
  • Reisearrangements in Notfällen
  • Unterstützung bei der Reise / teilweise Flugbetreuung
  • Betreuung der Eltern im Heimatland
  • Unterstützung und Beratung beim Visumsantrag
  • Insolvenzversicherung nach §651 k BGB
  • Informationsmaterialien

Tipp: Wenn du die Preise verschiedener Austauschorganisationen miteinander vergleichen willst, solltest du darauf achten, dass diese Preise auch die gleichen Leistungen beinhalten! Weitere Informationen erhältst du in unserer Teilnahmevereinbarung und in der Schüleraustausch-Broschüre.

Verbring dein Auslandsjahr in Tschechien! AFSer verraten dir, warum es sich lohnt