Schüleraustausch in der Türkei
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Schüleraustausch in der Türkei

AFS-Austauschschülerin Jenny mit einer Freundin in der Türkei
AFS-Austauschschülerin Jenny mit einer Freundin in der Türkei

Wenn du deinen Schüleraustausch mit AFS in der Türkei verbringst, wirst du den Alltag durch das Leben in deiner Gastfamilie und deiner Klassengemeinschaft kennenlernen und schnell merken, wie sich in der Türkei westliche und östliche Kulturen zu einem spannenden Mix verbinden. Lerne herzliche Menschen in spannenden Städten mit einer einzigartigen Geschichte und inmitten einer wundervollen Natur kennen.




Die Türkei
AFS-Austauschschülerin Jenny in der Türkei
AFS-Austauschschülerin Jenny in der Türkei

Unendlich weit wirkende Sandstrände, schneebedeckte Gipfel, die Weite des Meeres und zahlreiche atemberaubende Landschaften wie das Görömetal werden dich in ihren Bann ziehen. Die Menschen überall im Land werden dir dank ihrer großartigen Gastfreundschaft viele Möglichkeiten bieten, die einheimische Kultur kennenzulernen.

 

In deinem Jahr wirst du unzählige Stunden mit deiner Gastfamilie oder Clique das türkische Nationalgetränk – wahlweiße schwarzen Tee oder Minztee – genießen und dich dabei wahnsinnig behaglich fühlen können. Die türkische Kultur umhüllt dich und du bist mitten drin in dem Mix aus traditionellen christlichen oder muslimischen Sitten, Tanz und Musik. An den Feiertagen erlebst du Land und Menschen besonders intensiv.

 

Schlendere über die Basare, die es in allen Städten gibt und die dich in ein Märchen aus 1001 Nacht versetzen. Besuche Museen, Kunstsammlungen, Galerien und Folklore-Veranstaltungen und lass dir den Weg dieses facettenreichen Landes durch die Jahrtausende zeigen. Entdecke, wie einzigartig die Türkei Alt und Neu, Tradition und Moderne vereint. Wenn du einmal durch die Straßen der pulsierenden Stadt Istanbul treibst, entdeckst du im wahrsten Sinne des Wortes die Brücke zwischen Europa und Asien.

Schule
Auf dem Schulhof der türkischen Schule von AFS-Austauschschülerin Helen

An türkischen Schulen wird eine Uniform getragen. Das wird für dich wahrscheinlich neu sein, aber es stärkt insgesamt das Gemeinschaftsgefühl und erleichtert dir, dich sofort dazugehörig zu fühlen. Jugendliche in der Türkei sind oft gastfreundlich und der Klassenzusammenhalt ist so groß, dass es dir bestimmt nicht schwer fällt, neue Freundschaften zu schließen.

 

Dein Schultag dauert etwa von 8.30 bis 16 Uhr. An vielen Schulen werden darüber hinaus Clubs angeboten, in denen du nach dem Unterricht mit anderen Schülerinnen und Schülern Musik machst, Theater spielst oder Sport machen kannst. So lernst du noch mehr neue Leute kennen und kannst die türkische Kultur noch besser verstehen.

 

In der Türkei ist es sogar üblich, die Lehrkräfte mit ihrem Vornamen anzusprechen und persönliche Gespräche mit ihnen zu führen. Wahrscheinlich hast du etwa 30 bis 35 Unterrichtsstunden pro Woche und darfst dich entscheiden, ob du als Schwerpunkt Natur- oder Gesellschaftswissenschaften wählst. Natürlich sind Fächer wie Mathe, Physik, Kunst und Sport in beiden Bereichen Pflicht. Und in türkischer Geschichte, Literatur und Wirtschaft erfährst du natürlich noch viel Spannendes über dein Gastland.

 

Die Mittagspause wirst du wahrscheinlich mit deiner neuen Clique in der Schulkantine verbringen. Dort kannst du bei typisch türkischem Essen Fragen zum Stoff loswerden und dich für den Nachmittag verabreden.

Freizeit & Freunde
AFS-Austauschschüler Yasar mit einer Freundin in der Türkei
AFS-Austauschschüler Yasar mit einer Freundin in der Türkei

Viele Schulen bieten Nachmittagsaktivitäten an. Dies ist ein guter Weg, um andere Leute kennen zu lernen und Kontakte zu knüpfen. Für Jung und Alt ist Fußball ein wichtiges Thema, egal ob in der ersten Liga oder auf dem Sportplatz nebenan: du kannst bestimmt auch abseits der Schule im Verein oder mit deiner Clique Fußball spielen oder wichtige Matches im TV oder sogar live im Stadion verfolgen. Die Duelle zwischen den verschiedenen Schulen der Stadt sind aber auch immer einen Besuch wert, egal ob Basketball, Volleyball oder Fußball. Vielleicht spielst du auch selber im Schulteam mit?

 

Sport ist nicht so dein Ding? Auch kein Problem. Ansonsten treffen sich die Jugendlichen im Zentrum der Stadt oder zu Hause und verbringen die Zeit gemeinsam. Dann trinkt ihr Tee, quatscht über den Tag, den Unterricht oder den neusten Film. Die Menschen in der Türkei sind oft sehr gesellig, was dir den Alltag und das Einleben sehr erleichtern und bestimmt auch Spaß machen wird.

 

Abends wirst du wahrscheinlich ganz in Ruhe mit deiner Familie zu Abend essen und – je nach Lust und Laune, Wind und Wetter – vielleicht anschließend noch mit deinen Gastgeschwistern ein paar Leute treffen. Am Wochenende gibt es noch mehr Freizeitaktivitäten: Neben Familienfeiern und Ausflügen mit der Familie kannst du mit deiner Clique etwas unternehmen, beispielsweise Shoppen oder Picknicken oder abends ins Kino oder auf eine Party gehen. So wirst du ganz schnell Teil des türkischen Alltags und erlebst das Land von einer ganz besonderen Seite aus.

Gastfamilie
AFS-Austauschschülerin Fabienne mit ihrer türkischen Gastfamilie
AFS-Austauschschülerin Fabienne mit ihrer türkischen Gastfamilie

Die Familie ist in der türkischen Kultur sehr wichtig und ihr werdet sehr viel Freizeit gemeinsam mit der engeren und weiteren Verwandtschaft verbringen. Wann immer Gäste erwartet werden, bemühen sich alle, dem Besuch vielfältiges und leckeres Essen anbieten zu können. Dabei helfen auch die Kinder mit und freuen sich, den Ankömmlingen frischen Tee und warmes Gebäck anzubieten. Feiertage werden richtig groß in den Familien gefeiert, so zum Beispiel der Nationalfeiertag und muslimische oder christliche Feste.

 

Da die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung muslimisch ist, wirst du sehr wahrscheinlich in einer muslimischen Familie leben. Die Sitten und Bräuche sind bestimmt spannend zu erleben und gewähren dir einen noch tieferen Einblick in die Kultur deines Gastlandes. Die jüngeren Menschen sind meistens jedoch weniger religiös als die Eltern oder Großeltern.

 

Die Kinder bleiben auch verhältnismäßig lange im Elternhaus wohnen. Deshalb ist es gut möglich, dass auch volljährige Gastgeschwister im Haushalt leben: Erst wenn sie ein Studium oder einen Job in einer anderen Stadt beginnen, ziehen sie zu Hause aus. Bleiben sie vor Ort, ziehen sie meist erst zur Hochzeit aus - Männer wie Frauen gleichermaßen.

 

Unter der Woche werdet ihr, wie die meisten Familien überall auf der Welt, zwar gemeinsam zu Abend essen, den Großteil des Tages aber euren eigenen Beschäftigungen wie Schule, Sport, Beruf und Hobby nachgehen. Am Wochenende stehen dann die gemeinsamen Unternehmungen an, die euch noch enger zusammenschweißen können.

Programminfos
Programm Schulhalbjahr (4-5 Monate) Schuljahr (9-10 Monate)
Preis 5.790 € 6.290 €
Ausreise im Sommer Ja Ja
Ausreise im Winter - -

Die Ausreise im Sommer erfolgt zwischen Juli und September, je nach Zielland.

Die Ausreise im Winter erfolgt zwischen Januar und April, je nach Zielland.

 

Bei AFS kannst du dich durchgehend für dein Schuljahr oder Schulhalbjahr im Ausland bewerben.

 

Die besten Chancen auf dein Wunschland und ein Stipendium hast du, wenn deine Bewerbung
- für die Sommerabreise des kommenden Jahres zwischen Mai und Oktober
- für die Winterabreise des kommenden Jahres zwischen Januar und Mai
bei uns eingeht.

 

Falls du den Zeitraum verpasst hast, kein Problem: Du kannst dich für die Sommerabreise bis April und für die Winterabreise bis November vor deiner Ausreise auf noch freie Plätze bewerben. Sprich uns gerne an, wenn du wissen möchtest, ob dein Wunschland noch verfügbar ist!

Erfahrungsberichte
Stipendien

Ein Drittel unserer Austauschschülerinnen und -schüler erhalten ein Teilstipendium. AFS bietet eine Vielzahl von Stipendien an: zum Beispiel AFS-eigene Stipendien, Unternehmensstipendien und Stipendien von Stiftungen.

 

Speziell für die Türkei gibt es folgende Stipendienmöglichkeiten:

Stipendium Höhe Dauer Für
Mercator Sprachstipendium Türkei bis zu 2/3 der Programmkosten; Sprachkurs vor Abreise Schuljahr Jugendliche, die an der Türkei interessiert sind
AFS-Stipendium für Schülerinnen und
Schüler nicht-gymnasialer Schulformen
500–3.000 € Schuljahr und Schulhalbjahr Schülerinnen und Schüler einer
nicht-gymnasialen Schulform
AFS-Bundeslandstipendium 500–3.000 € Schuljahr und Schulhalbjahr Jugendliche aus allen Bundesländern

Weitere Stipendienmöglichkeiten für dieses und andere Länder findest du auf unserer Stipendienseite.

Programmablauf und Betreuung

Gut gewappnet in die Welt

AFS-Schülerinnen zeigen auf Weltkarte

Damit du selbstbewusst in deinen Austausch starten kannst, bereiten wir dich intensiv vor. AFS ermöglicht dir den Besuch von zwei bis drei Wochenendseminaren, auf denen du gemeinsam mit anderen Austauschschülerinnen und -schülern die eigenen Erwartungen reflektierst, Hintergrundwissen zum Gastland erwirbst und Tipps im Umgang mit ungewohnten Situationen erlernst. Weitere Themen sind der Umgang mit typischen AFS-Regeln sowie die AFS-Betreuung. Durchgeführt werden die Vorbereitungsseminare von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in der Regel selbst ehemalige AFS-Austauschschülerinnen und -schüler sind. Sie helfen dir mit vielen nützlichen Hinweisen für die Zeit im Gastland.

Auch vor Ort sorgfältig betreut

Schon am Flughafen empfängt dich eine AFS-Ansprechperson. Du und deine Gastfamilie erhalten außerdem eine persönliche Betreuerin, bzw. einen persönlichen Betreuer. Diese Person steht euch mit Rat und Tat zur Seite und kann bei Bedarf vermitteln. AFS-Betreuerinnen und -Betreuer wohnen in der Nähe oder zumindest in derselben Region wie deine Gastfamilie. Auch die jeweilige AFS-Geschäftsstelle im Gastland hilft dir gerne weiter. Für alle Fälle gibt es in jedem Partnerland eine AFS-Notrufnummer, unter der täglich rund um die Uhr AFS-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter erreichbar sind.

Im Gastland nimmst du an 2-3 weiteren Seminaren teil, die dir helfen, deine Erlebnisse zu verarbeiten.

Leistungen

Unsere Austauschprogramme für ein ganzes oder ein halbes Schuljahr beinhalten folgende Leistungen:

  • Reisekosten (Hinreise ins Gastland von dem von AFS festgelegten Abreiseort in Deutschland und Rückreise)
  • Kranken- und Unfallversicherung
  • Aufenthalt als Gastkind in einer Familie
  • Besuch einer weiterführenden Schule im Gastland
  • Betreuung der Schülerinnen, Schüler und Gastfamilien durch AFS bzw. unsere Partnerorganisation
  • Internationale Koordination
  • Mindestens zwei Vorbereitungs- und zwei Nachbereitungsseminare
  • Orientierungs- und Auswertungsveranstaltung im Gastland
  • 24-Stunden Erreichbarkeit
  • Reisearrangements in Notfällen
  • Unterstützung bei der Reise / teilweise Flugbetreuung
  • Betreuung der Eltern im Heimatland
  • Unterstützung und Beratung beim Visumsantrag
  • Insolvenzversicherung nach §651 k BGB
  • Informationsmaterialien

Tipp: Wenn du die Preise verschiedener Austauschorganisationen miteinander vergleichen willst, solltest du darauf achten, dass diese Preise auch die gleichen Leistungen beinhalten! Weitere Informationen erhältst du in unserer Teilnahmevereinbarung und in der Schüleraustausch-Broschüre.