• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Schüleraustausch in Ungarn - Mehr als scharfes Gulasch!

Schulbesuch im Ausland mit Gastfamilienaufenthalt

Ein Auslandsjahr mit AFS in Ungarn führt dich in ein spannendes Land. Mit deiner Gastfamilie und deinen neuen Freunden verbringst du eine unvergessliche Zeit. Beim Schulbesuch vor Ort erweiterst du deine Sprachkenntnisse mit Leichtigkeit und entwickelst dich persönlich weiter. In Ungarn bietet AFS dir die Möglichkeit, ein spezielles Musikprogramm zu wählen.

Schule & Freizeit

Schule

Der beste Ort um während deiner Zeit in Ungarn Menschen kennen zu lernen und Freunde zu finden ist wahrscheinlich die Schule. Ungarische Schüler nehmen das Lernen sehr ernst und strengen sich an, um nach vier Jahren auf einer weiterführenden Schule ihre Abschlussprüfung zu bestehen, die wichtig für die Aufnahme an Universitäten und Berufschulen ist. Das Schuljahr dauert von Anfang September bis Anfang Juni und ist in zwei Halbjahre unterteilt. Das Schulleben kann zusätzliche Aktivitäten wie Ausflüge, Sport und Spiele, Chor, Kunst oder Theater beinhalten.

Freizeit

Die Schule oder andere Organisationen vor Ort bieten Aktivitäten wie Sport, Volkstanz und Musikclubs an, und du wirst die Möglichkeit haben, bei dem teilzunehmen, was du dir auswählst. Beliebte Sportarten sind Fußball, Basketball und Volleyball. Du kannst auch deine Gastfamilie oder die Freiwilligen vor Ort nach Angeboten in deiner Umgebung fragen. An solchen Aktivitäten teilzunehmen ist ein guter Weg, mehr über das Leben in deiner Stadt zu lernen und neue Freunde zu finden. Ungarische Jugendliche verbringen ihre Wochenenden gerne mit Besuchen bei Freunden, Kinobesuchen oder in den Cafés vor Ort.

Leben & Kultur

Familienleben

Die Ungarn sind sehr freiheitsliebend und schätzen die Menschenrechte. Dabei sind die Familien traditionsbewusst und bewahren ihre patriarchalischen Familienstrukturen. Normalerweise sind die Eltern sehr fürsorglich zu ihren Kindern. Von Jugendlichen wird erwartet, dass sie ihren Eltern Bescheid sagen, wenn sie ausgehen und wo sie hingehen. Die Mehrheit der Schüler raucht nicht. Die Familie teilt sich die Arbeiten im Haushalt und nutz die Wochenenden, um gemeinsam Zeit zu verbringen.

Esskultur

Ungarische Familien essen gerne. Die typischen ungarischen Gerichte sind eher deftig. Ein Lieblingsessen ist goulash, eine Suppe mit Fleisch, Kartoffeln, Zwiebeln und Paprika. Neben den bekannten Produkten wie Salami und anderen Würsten (kolbász), zählen auch geräucherter Schinken, Gänseleber, gefülltes Kraut, Hühnerpaprika, Schweinbraten, Entenbraten, Letscho (Paprika-Tomaten-Gemüse), Kirschstrudel, Vargabéles (eine süße Vorspeise) und Halászlé (Fischsuppe) zu den Spezialitäten der ungarischen Küche. Außerdem ist es üblich, sowohl vor dem Mittag- als auch dem Abendessen eine Suppe zu essen.

Land

Bevölkerung

In Ungarn leben knapp 10 Mio. Menschen, davon rund 1,7 Mio. in der Hauptstadt Budapest. Ein Großteil der Bevölkerung, nämlich 89,9 %, sind Ungarn. Die größten ethnischen Minderheiten sind die der Roma (4 %), der Deutschen (2,6 %), Serben (2 %), Slowaken (0,8 %) und Rumänen (0,7 %).

Sprache

Die offizielle Landessprache ist Magyar, also ungarisch.

Geografie und Klima

Ungarn liegt im geographischen Zentrum Europas. Die Landschaft wird von großen Ebenen und dem Hügelland entlang der Donau bestimmt. Das ungarische Klima ist gemäßigt. Die Winter können recht kalt werden (Durchschnittstemperatur: -1°C) und es gibt viel Schnee. Im Sommer ist es warm und manchmal auch heiß.

 

 

 

Politik & Religion

Ungarn ist eine parlamentarische Republik. Die Gesetzgebung obliegt der Nationalversammlung, dem ungarischen Parlament, das auch den Präsidenten wählt. Zwei Drittel der Ungarn gehören dem römisch-katholischen Glauben an. Das dritte Drittel setzt sich im Wesentlichen aus Calvinisten, Lutheranern und Juden zusammen.

Programminfos Schuljahr oder -halbjahr im Ausland

Bewirb dich jetzt

Hier gehts zum Bewerbungsportal

Jetzt ganz easy registrieren