• Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Hello everybody!

Linda, Vereinigte Staaten von Amerika, 2009/10,

Ich heiße Linda, und ich bin im August 2009 von Hamburg aus die spannende Reise in die USA angetreten. Dort habe ich 11 Monate - mein gesamtes 16tes Lebensjahr- in Wisconsin verbracht. Ich muss zugeben, dass ich von diesem Staat vorher noch nie etwas gehört habe... Wären California oder Florida nicht cooler gewesen? Im Nachhinein wäre ich nirgendwo sonst lieber hingegangen - so unbekannt wie der Staat auch ist, er ist mir sehr ans Herz gewachsen. Das lag zum größten Teil auch an meiner Gastfamilie. Natürlich waren wir sehr unterschiedlich, aber das ist nun ja auch der Reiz an dem Abenteuer. Jedoch einmal gefunden, wollten wir uns nicht mehr loslassen! Die gesammelten Erfahrungen während meines high school Jahres sind mir unglaublich wichtig geworden und ich würde sie um nichts eintauschen wollen.

Mein Auslandsjahr hat mich überzeugt, einen internationalen Abschluss in Hamburg zu absolvieren und mich danach am internationalen University College in Utrecht (den Niederlanden) zu bewerben. Dort studiere ich auf Englisch auf einem internationalem Campus. Momentan befinde ich mich für ein Semester in Maryland, USA (das Land hat eine magische Anziehungskraft auf mich). Der "Wisconsin-Akzent" hat anscheinend so auf mich abgefärbt, dass Leute mich an der Uni fragen, ob ich dort aufgewachsen bin!

Meine Gastfamilie habe ich 2011 wieder besucht, um zusammen mit meiner "echten" Familie einen nordamerikanischen Roadtrip zu erleben. Etliche Postkarten, e-mails, skype calls und Weihnachtspäkchen wurden in den folgenden Jahren um den Globus geschickt. Meine Gastfamilie hat mich dieses Jahr in Maryland besucht, um mir "beim Eingewöhnen zu helfen". Mir ging das Herz auf, als ich hörte, wie stolz meine Gastmama Leuten erzählte (am Flughafen, im Flugzeug, am Bahnhof, im Supermarkt...), dass sie ihre "deutsche Tochter" besuchen kommt. Meine beste Freundin aus meiner high school Zeit hat mich Thanksgiving in Maryland besucht und dieses Weihnachten werde ich im Kreise meiner Gastfamilie in Wisconsin verbringen. Ich habe also tatsächlich eine zweite Familie und Freunde fürs Leben während des Austausches gefunden!

Ich würde jedem, der die Chance auf ein Auslandsjahr hat, ans Herz legen, diese einzigartige Möglichkeit zu nutzen. Zu wissen eine zweite Familie auf einem anderen Kontinent zu besitzen ist einfach Gold wert.