Outdoor-Paradies in den Rockies
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Rocky-Mountains: Das Outdoor-Paradies!

Du bist am liebsten draußen unterwegs, wanderst in Wäldern und Bergen, magst Outdoor-Sport und kannst dich für atemberaubende Landschaften begeistern? Dann wäre ein Austausch in die Rocky Mountains-Region genau dein Ding!

 

Ein Austauschabenteuer in den USA bietet dir die Chance, die sogenannten Rocky Mountain-States (Colorado, Arizona, New Mexiko, Utah, Wyoming, Idaho und Montana - also die US-Staaten die an den Rockies liegen) zu entdecken. Was du da alles machen kannst, erfährst du hier.

Die Rockies sind die mächtigste Bergkette Nordamerikas und erstrecken sich von New Mexiko durch die USA bis nach Kanada durch das westliche Nordamerika. Sie sind so groß, dass die Alpen vier Mal in sie hineinpassen, und beinhalten fantastische Nationalparks.

 

Die Berge sind im Durchschnitt 2.000-3.000 Meter hoch und die höchste Erhebung in Colorado ist der Mount Elbert mit 4401 Metern – kein Wunder also, dass die Rockies ein Paradies für Wintersportler und Wanderer sind. Hier kannst du im legendären Aspen im Herbst die wunderschöne goldene Blätterpracht der Bäume einatmen und im Winter die tollen Pisten auf Skiern oder Snowboards erobern.

Nationalparks und Gletscher

Nationalparks sind bekannte Ziele in den USA, denn die Landschaften sind außergewöhnlich und vielfältig. In den Rocky Mountains gibt es insgesamt 22 Nationalparks. Der Glacier Nationalpark ist einer von ihnen und nahezu unbeeinflusst von menschlichen Einflüssen.

Hier erwartet dich eine unheimliche Artenvielfalt: Von Grizzlybären über Wölfe, Dachse und Bussarde bis hin zu Falken und sogar Pumas.

 

Du kannst in den grünen Nationalparks in Tagesausflügen wunderbar wandern, in den natürlichen Bächen angeln oder dir beim campen den frischen Wind um die Nase wehen lassen.

 

Waren Mitte des 19. Jahrhunderts noch ca. 150 Gletscher in der Region zu finden, hat der Klimawandel dafür gesorgt, dass heute nur noch ca. 27 existieren. In 2030 könnte es bereits keinen einzigen mehr geben. Wenn du die Nationalparks in ihrer ganzen Schönheit bewundern willst, ist also jetzt der richtige Moment dafür.

 

Auch der Yellowstone Nationalpark ist für seine fauchenden Geysire, stinkendem Schwefel, bunte Quellen und einmalige Natur bekannt. Er ist der älteste Nationalpark der Welt und einer der wenigen, in denen sogar wieder Bisons und Wölfe zu finden sind. Ein wahrer Traum für Freunde der unberührten Natur.

Skifahren mit Hollywood-Feeling

Selbst wenn man nicht aus den USA kommt, hat man bereits einmal von Aspen gehört – einer von Amerikas berühmtesten Skigebieten. Die Kleinstadt mit ca. 6.700 Einwohnern war früher ein Silber-Abbaugebiet. Inzwischen ist es für sein Skigebiet als auch für das berühmte Aspen-Insitut (eine politische Denkfabrik) bekannt.

 

Egal ob Profi oder Anfänger: In den vier Skigebieten Aspen Mountain, Aspen Highlands, Snowmass und Buttermilk findest du Pisten, die zu deinem Können passen – und vielleicht begegnet dir auch der ein oder andere Hollywood-Star auf der Piste. Denn Will Smith, Jennifer Lopez, Paris Hilton oder Heidi Klum verbringen dort gerne ihren Skiurlaub.

 

300 Sonnentage im Jahr sind allerdings auch ein überzeugendes Argument für Urlaub im Schnee.

Colorado River

Der Colorado River (spanisch für „rot gefärbt“) ist eine Lebensader im Südwesten Nordamerikas. Landwirtschaft, Elektrizität und Trinkwasser sind von ihm abhängig. Der Fluss entspringt in den Rocky Mountains und fließt über Utah und Arizona nach Mexiko und mündet dort im Golf von Kalifornien. Wusstest du, dass der Hoover Damm den Colorado River staut?

 

Außerdem lässt sich auf einigen Teilen Canyon Rafting betreiben; ein Wassersport, bei dem man teilweise rasante Strömungen mit Schlauchbooten oder Kanus passiert.

 

Du siehst also, dass die Rockies dir viele Möglichkeiten für Sport- und Outdoor-Aktivitäten bieten!

Du hast Lust bekommen auf ein Austauschjahr in den USA?

Du möchtest die Rockies selber in Augenschein nehmen und ihre einmalige Vielfalt bestaunen? Dann bewirb dich jetzt für ein Austauschjahr in Nordamerika!

 

Du möchtest dir Erfahrungsberichte unserer Austauschschüler durchlesen?

 

Ein Jahr ist dir zu lang? Kein Problem: Mit dem USA-Privatschulprogramm von AFS kannst du auch für 2-8 Wochen amerikanische Luft schnuppern. Und danach einen Abstecher in die Rockies machen.