Schüleraustausch Belgien / Auslandsjahr / Kosten / Gastfamilie
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Schüleraustausch in Belgien

Informationen zum Schüleraustausch in Belgien (Flandern oder Wallonien), zum Auslandsjahr, zu den Sprachen, zum Land, zur Schule, zur Gastfamilie, zu den Kosten und mehr.

Ein Auslandsjahr in Belgien kann mit Flämisch oder Französich verbunden werden.

Erlebe das "Herz Europas" im Schüleraustausch in Belgien. Entscheide dich für dein Schuljahr in Flandern oder Wallonien und du wirst mit AFS eine spannende Austauschzeit mitten in dem Land verbringen, dass für Pommes, Schokolade und das politische Zentrum der EU bekannt ist. Du kannst dich für Flämisch oder Französisch als Sprache entscheiden, denn unser westlicher Nachbar besteht aus zwei Landesteilen mit je eigener Amtssprache. Genieße dein Auslandsjahr in einer belgischen Gastfamilie und Schulklasse, lerne Land und Leute besser kennen und schließe Freundschaften fürs Leben.




Belgien - Entdecke das Herz Europas im Schüleraustausch

Brüssel - das Zentrum Belgiens und Europas

Brüssel ist die Hauptstadt Belgiens und der Europäischen Union. Belgien ist vergleichsweise ein ziemlich kleines Land. Die Orte im Land sind sehr nah beieinander. Auch deshalb fühlt man sich in Belgien von Anfang an willkommen und zu Hause. Das liegt aber auch an den Menschen. Belgierinnen und Belgier sind ziemlich entspannt und gelten als weltoffen.

 

Brüssel hat sich in den vergangenen Jahren zu einer renommierten Stadt mit internationalem Flair gewandelt. Ebenfalls findet sich dieses Flair in der malerischen Hafenstadt Antwerpen wieder, wo du - wie fast überall in Belgien - traditionelle Sitten und Bräuche kennenlernen und gleichzeitig sehr moderne Menschen treffen kannst. Die überlieferte Handwerkskunst bedeutet traditionsbewussten Belgierinnen und Belgiern sehr viel. Das kann man auch in den vielen kleinen Manufakturen bestaunen, in denen Belgiens berühmte Pralinen und Pasteten hergestellt werden.

 

Wallonien, wo mehrheitlich französisch gesprochen wird, unterscheidet sich kaum vom flämischen Teil Belgiens. Flämisch ist übrigens ein niederländischer und deutscher Dialekt. Egal in welchem Landesteil du platziert wirst, du wirst auf jeden Fall genügend Möglichkeiten haben, dein Französisch zu verbessern und auch etwas Flämisch zu lernen.

Schulen und Schulleben in Belgien beim Auslandsjahr

Du kannst an belgischen Schulen Schwerpunkte, wie beispielsweise Natur- oder Sozialwissenschaften, auswählen. Die Schwerpunkt-Fächer stehen dann fix auf deinem Stundenplan. Zu diesen kommen noch weitere Pflichtfächer wie Flämisch oder Französisch, Geschichte, Geografie, Mathematik, Sport und Wirtschaft hinzu. Das Fach Religion oder alternativ Ethik/Moral stehen ebenfalls zur Wahl. Außerdem entscheidest du dich für deine Fremdsprachen: Im französischsprachigen Landesteil stehen Flämisch, Englisch, Deutsch und als zweite Fremdsprache zusätzlich noch Spanisch zur Wahl. Im flämischen Teil sind es die gleichen, nur eben Französisch statt Flämisch.

 

Schulzeiten sind von montags - freitags und es gibt meistens einen ganzen Nachmittag frei. Unterrichtsbeginn ist für gewöhnlich um 8 Uhr morgens und der Schultag endet um etwa 16 Uhr. In der Mittagspause hast du die Chance mit neuen Schulkameraden, Freunden und deiner Clique in der Schulkantine oder Cafeteria zu essen, wenn du nicht zum Mittag nach Hause gehst oder dir etwas mitgebracht hast. Manchmal sind auch die Lehrerinnen und Lehrer beim Essen dabei, denn der Umgang ist oft viel persönlicher und herzlicher als an deutschen Schulen.

Freizeit und Freunde

Entdecke neue Freunde im Auslandsjahr in Belgien

Außerschulische Aktivitäten? In Belgien hast du eine große Auswahl. Volkshochschulen bieten für junge Menschen Kurse in Musik, Theater, Gesang, Zeichnen, Malerei und Bildhauerei an. Bestimmt nehmen dich deine neuen Freundinnen und Freunde oder Gastgeschwister im Auslandsjahr zu ihren Kursen mit. Du kannst aber auch dein eigenes Freizeitprogramm nach deinen eigenen Interessen gestalten. Du hast auf jeden Fall die Chance, neue Leute kennenzulernen und neue Interessen zu entdecken. Dabei erfährst du auch mehr über dein neues Zuhause.

 

In Belgien sind Sportarten wie Fußball, Schwimmen (an der Küste auch Kiten und Surfen) und Tennis sehr beliebt. Du wirst aber auch Yoga-Kurse und viele andere Sportarten finden – ähnlich wie in Deutschland. In Belgien ist die Vielfalt an Freizeitaktivitäten mindestens genauso groß wie in Deutschland.

 

An den Wochenenden verbringen belgische Jugendliche oft die Zeit mit ihren Freundinnen und Freunden, gehen shoppen, essen oder ins Kino.

Deine Gastfamilie im Schüleraustausch in Belgien

Gastfamilien in Belgien sind herzlich und weltoffen

Familien kochen und essen in Belgien gern gemeinsam. Viele Familien sind sehr traditionsbewusst, sodass es in Herbst und Winter gemeinsame heimelige Käse-Fondue-Abende gibt. In der Weihnachtszeit kann es gut sein, dass deine Gasteltern und -geschwister mit dir Plätzchen backen oder dir die Kunst des Pralinenmachens beibringen möchten.

 

Wegen kurzer Schul- und Arbeitswege wird oft auch mittags gemeinsam zu Hause gegessen. In vielen Familien ist es üblich, das Abendessen zusammen zu verbringen. Anschließend kannst du mit deinen Gastgeschwistern eventuell Karten spielen, Hausaufgaben machen oder ihr schaut zusammen eure Lieblingsserie im belgischen Fernsehen an.

 

An den Wochenenden werdet ihr bestimmt etwas gemeinsam unternehmen. Es wäre nicht ungewöhnlich, wenn ihr am Samstagmorgen die Wocheneinkäufe zusammen erledigt, dann zusammen kocht und später gemeinsam spazieren geht. Sonntags können neben Familienfeiern auch Ausflüge anstehen, wie beispielsweise Museumsbesuche, Strandtage oder ein kleiner Städtetrip.

 

Weil Belgierinnen und Belgier eher gesellige Menschen sind, wirst du schnell Anschluss finden und dich hoffentlich fix in deiner neuen Familie einleben.

Erfahrungsberichte - Schüleraustausch Belgien

Programminfos und Kosten im Schüleraustausch Belgien

Programm Schulhalbjahr (4-5 Monate) Schuljahr (9-10 Monate)
Preis - 7.090 €
Ausreise im Sommer - Ja
Ausreise im Winter - -

Die Ausreise im Sommer erfolgt zwischen Juli und September, je nach Zielland.

 

Bei AFS kannst du dich durchgehend für dein Schuljahr oder Schulhalbjahr im Ausland bewerben.

 

Die besten Chancen auf dein Wunschland und ein Stipendium hast du, wenn deine Bewerbung
- für die Sommerabreise des kommenden Jahres zwischen Mai und Oktober
bei uns eingeht.

 

Falls du den Zeitraum verpasst hast, kein Problem: Du kannst dich für die Sommerabreise bis April vor deiner Ausreise auf noch freie Plätze bewerben. Sprich uns gerne an, wenn du wissen möchtest, ob dein Wunschland noch verfügbar ist!

Stipendien für einen Schüleraustausch in Belgien

Ein Drittel unserer Austauschschülerinnen und -schüler erhalten ein Teilstipendium. AFS bietet eine Vielzahl von Stipendien an: zum Beispiel AFS-eigene Stipendien, Unternehmensstipendien und Stipendien von Stiftungen.

Weitere Informationen über mögliche Stipendien findest du auf unserer Stipendienseite.

Leistungen beim Schüleraustausch Belgien

folgende Leistungen sind enthalten:

  • Reisekosten (Hinreise ins Gastland von dem von AFS festgelegten Abreiseort in Deutschland und Rückreise)
  • Kranken- und Unfallversicherung
  • Aufenthalt als Gastkind in einer Familie
  • Besuch einer weiterführenden Schule im Gastland
  • Betreuung der Schülerinnen, Schüler und Gastfamilien durch AFS bzw. unsere Partnerorganisation
  • Internationale Koordination
  • Drei Vorbereitungs- und zwei Nachbereitungsseminare
  • Orientierungs- und Auswertungsveranstaltung im Gastland
  • 24-Stunden Erreichbarkeit
  • Reisearrangements in Notfällen
  • Unterstützung bei der Reise / teilweise Flugbetreuung
  • Betreuung der Eltern im Heimatland
  • Unterstützung und Beratung beim Visumsantrag
  • Insolvenzversicherung nach §651 k BGB
  • Informationsmaterialien

Tipp: Wenn du die Preise verschiedener Austauschorganisationen miteinander vergleichen willst, solltest du darauf achten, dass diese Preise auch die gleichen Leistungen beinhalten! Weitere Informationen erhältst du in unserer Teilnahmevereinbarung und in der Schüleraustausch-Broschüre.

Das sagen unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer
 
Vivian, Belgien - "Egal wo man dieses Jahr verbringt, es ist einmalig und ich würde es mir nicht entgehen lassen. Wenn du offen für Neues bist, dann wird es das Jahr, an das du dich dein ganzes Leben lang erinnern wirst. Die Zeit geht unglaublich schnell vorüber, also versuche ich jeden Augenblick davon zu genießen."
 

Eda, Belgien - "Es war einfach eine wundervolle Zeit, mit meinen beiden Gasteltern habe ich mich super verstanden und wir haben uns prächtig amüsiert."