AFS eröffnet Chancen für alle

Alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich mit AFS auf die Reise machen wollen, um ein anderes Land zu erleben und neue Kulturen kennenzulernen, haben grundsätzlich die Möglichkeit, ein Stipendium zu beantragen.

Gemeinsam finden wir das passgenaue Stipendium – denn es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, einen Schüleraustausch oder Freiwilligendienst zu finanzieren.

Stipendien für deinen Schüleraustausch im Ausland

AFS vergibt jedes Jahr an über 30% der Teilnehmerinnen und Teilnehmer Stipendien für einen Schüleraustausch. Das bietet kaum eine andere Organisation. Und für jeden einzelnen bedeutet dies: Die Chancen auf eine finanzielle Förderung eines Auslandsaufenthaltes stehen richtig gut! Die meisten Stipendien bei AFS sind Teilstipendien, d.h. sie decken einen unterschiedlich großen Teil der Kosten für einen Schüleraustausch ab.

Die Gelder für unsere AFS Stipendien stammen von Stiftungen und Unternehmen sowie aus öffentlichen und AFS-eigenen Mitteln. Ehemalige AFS-Programmteilnehmerinnen und -teilnehmern wie Helga von Hoffmann und Jürgen Blankenburg sowie private Förderer unterstützen unsere Stipendien ebenfalls.

Finanziert über den Nachlass des außergewöhnlichen AFSers Jürgen Blankenburg vergibt die AFS-Stiftung seit 2019 das nach ihm benannte Stipendium.

Bewerbung um ein Stipendium für einen Schüleraustausch - so geht‘s

  • Zuerst bewirbst du dich für die Teilnahme an unserem Schüleraustauschprogramm.
  • Nach deiner Aufnahme in das Programm schickt AFS dir automatisch alle nötigen Unterlagen für die Beantragung eines Stipendiums (Ausnahme: Für das Parlamentarische Patenschafts-Programm gibt es ein separates Bewerbungsverfahren – bitte informier dich beim Deutschen Bundestag.)
  • Gut zu wissen: du gehst kein Risiko ein! Falls dein Stipendienantrag abgelehnt oder dir nur eine zu geringe Summe bewilligt wird, kannst du kostenfrei vom Programm zurücktreten. Du hast dafür nach Zustellung des Stipendienbescheides 14 Tage Zeit.

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten für ein Schuljahr, Schulhalbjahr oder ein Kurzzeitprogramm im Ausland

Neben den oben genannten Stipendien, gibt es noch weitere Möglichkeiten für Jugendliche, einen Schüleraustausch zu finanzieren:

Das Schüler Auslands BAföG

Es gibt eine tolle finanzielle Förderung vom Staat für einen Schüleraustausch im Ausland. Anders als das Studenten-BAföG muss der Zuschuss für den Schüleraustausch im Ausland nicht zurückgezahlt werden. Mehr über deine Chancen auf Auslands-BAföG.

Eigeninitiative

Es gibt etliche Jugendliche, die auf eigene Faust ein Fundraising gestartet haben und sich so den Traum von einem Schüleraustausch im Ausland finanziert haben. Zum Beispiel kannst du lokale Firmen ansprechen oder ein Benefizkonzert in eigener Sache veranstalten.

Natürlich kannst du dir auch mit Schülerjobs etwas Geld dazuverdienen oder dich bei lokalen Unternehmen nach individuellen Fördermöglichkeiten erkundigen.

Es gibt darüber hinaus zahlreiche Institutionen und Stiftungen, die Stipendien an Schülerinnen und Schüler vergeben. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat hier eine Übersicht unter www.stipendienlotse.de aufgestellt.

Stipendien für einen Freiwilligendienst im Ausland

Mit AFS kannst du am weltwärts-Programm oder am Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD) teilnehmen. Diese Programme werden durch eine großzügige staatliche Förderung unterstützt.

Darüber hinaus bietet AFS mit dem Community Service Program (CSP) einen zeitlich flexiblen Freiwilligendienst an. In diesem Programm kannst du dich auf ein Teilstipendium bewerben. Die Stipendien sind in der Regel einkommensabhängig.
Stipendienantrag für einen flexiblen Freiwilligendienst (CSP) im Ausland

Jetzt gleich bewerben!

Zur Bewerbung

Beratungsmöglichkeiten & Kontakt

Wenn du noch Fragen zu unseren Stipendien hast oder eine Beratung wünschst – wir helfen dir gerne weiter!

Kontakt

Social Media & AFS