Ehrenamt & Engagement bei AFS

Internationaler Austausch und freiwilliges Engagement gehen bei AFS Hand in Hand. Was vor mehr als hundert Jahren als „American Field Service“ mit einer Vereinigung freiwilliger Sanitätswagenfahrer begann, die im ersten und zweiten Weltkrieg Verwundete von den Schlachtfeldern retteten, ist heute ein globales Netzwerk von mehr als einer halben Million Menschen.
AFS – das sind Austauschschülerinnen und -schüler, Freiwilligendienstleistende, Gast- und Entsendefamilien und weitere Ehrenamtliche, die interkulturellen Dialog und gegenseitiges Verständnis fördern möchten. Sie alle setzen sich gemeinsam für eine gerechtere und friedvollere Welt ein.

 Engagement bei AFS – so individuell wie du selbst

Das Besondere: egal in welchem Alter, ob 16 oder 66 Jahre – AFS bietet für alle passende Bildungsangebote an, die

– optimal auf ein ehrenamtliches Engagement vorbereiten,
– individuelle Kompetenzen stärken
– und Raum für Perspektivwechsel lassen.

Engagement bei AFS bedeutet, sich im Rahmen der eigenen Fähigkeiten selbstbestimmt und in einer Gemeinschaft für die AFS-Mission einzusetzen. Dabei soll der ehrenamtliche Einsatz natürlich zum eigenen Alltag passen. Egal ob ideell, finanziell, zeitlich begrenzt oder dauerhaft – bei AFS gibt es für jede und jeden die passende Möglichkeit, aktiv zu werden und sich einzubringen.

Marcel Krause                       Vorstand AFS Deutschland

„Als internationale, gemeinnützige Organisation bietet AFS interkulturelle Lernangebote an, die Menschen in der Entwicklung ihres Wissens und ihrer Fähigkeiten unterstützen, mit einer globalen Perspektive aktiv Verantwortung für sich und ihre Umwelt zu übernehmen. Wir fördern das Verständnis zwischen den Kulturen – weltweit. Dies wird durch mehr als 50.000 engagierte Menschen rund um den Globus möglich – davon rund 2.500 in Deutschland.“

Social Media & AFS