Dein Abenteuer beginnt hier

Australien – das ist atemberaubende Natur, lässiger Lifestyle und fast immer gutes Wetter. Der australische Kontinent liegt zwischen dem Indischen und dem Pazifischen Ozean. Das Great Barrier Reef, die Oper in Sydney, das Outback sind nur einige der weltberühmten australischen Wahrzeichen. Australien ist auch ein wahrer Schmelztiegel der Kulturen und zieht nicht ohne Grund Menschen aus der ganzen Welt in seinen Bann. Eine Zeit in Australien zu verbringen, bietet dir die optimale Chance, dein Englisch zu verbessern und das Leben Down Under hautnah kennenzulernen.

Du bist jetzt richtig neugierig geworden auf unsere Angebote für einen Auslandsaufenthalt in Australien? Am Ende der Seite findest du alle wichtigen Informationen zum AFS-Schülerprogramm.

Australien-Auslandsjahr-Marie-2011-Känguruh

Kultur

Das erwartet dich in Australien

Australiens Kultur ist nicht nur durch die indigene Geschichte der Aborigines geprägt, die seit über 50.000 Jahren auf dem Kontinent leben, sondern auch durch jahrhundertelange Einwanderung verschiedener Völker und Kulturen. Multikulturalismus und Vielfalt ist ein Markenzeichen australischer Kultur und beeinflusst vieles: von den Speisen, die du dort essen kannst, bis hin zu den Feiern, die du mit deiner Gastfamilie erleben wirst.

Die meisten Australier leben in Küstennähe, viele sogar nah genug am Strand, um dort regelmäßig Zeit zu verbringen. Die ausschließlich öffentlichen Strände sind ein beliebter Ort für Freizeitaktivitäten. Dazu gehört natürlich das Surfen, das quasi ein australischer Nationalsport ist. Weitere beliebte, und sehr englische, Sportarten sind Cricket und Rugby.

Typisch für die Menschen in Australien ist auch ihre Nachsichtigkeit. Die Moralvorstellungen sind nicht so streng, die Menschen können sich frei entfalten. Das Leben zu genießen und Spaß zu haben, frei nach dem Motto „No Worries“, ist in Australien wichtig. Freizeit hat einen hohen Stellenwert und sie wird gerne am Strand verbracht.

Eine der kulturellen Besonderheiten in Australien ist das Konzept des „Mateship“. Seine Wurzeln hat es in der Kolonialzeit, als die Menschen in der rohen Natur Australiens auf gegenseitige Unterstützung angewiesen waren, um ihr Überleben zu sichern. Bis heute ist das Konzept bedeutsam für das Miteinander. Mateship steht nicht nur für Freundschaft, sondern auch für Loyalität und Gleichheit, was die typische Hilfsbereitschaft und die flachen Hierarchien in Australien erklärt.

 

Australien Victor Harbour

Land und Leute in Australien

Dein Alltag

Das unendlich weite Outback beeindruckt mit kargen Wüsten und bizarren Felsformationen wie dem weltbekannten Ayers Rock – während im Norden tropisches und im Süden des Landes subtropisches Klima herrscht. Die modernen Küstenstädte wie Sydney, Melbourne oder Perth sind für ihre hohe Lebensqualität bekannt und haben internationales Flair. Hier leben die meisten Menschen, im Landesinneren hingegen begegnest du oft stundenlang niemandem.

Die Bevölkerung ist für ihre Offenheit und Gelassenheit bekannt, ihre lässige Lebensart ist einfach einmalig. Fremde Menschen anzulächeln und Anderen nett zu begegnen ist in Australien Standard. Geselligkeit spielt eine große Rolle genauso wie die Liebe zum eigenen Land und aktiv zu sein, sei es im Sport, bei der Gartenarbeit oder im Aktivurlaub. Während deines Aufenthalts profitierst du ganz sicher von der einladenden Art und der offenen Lebensweise hier und fühlst dich schnell willkommen.

Die australischen Essgewohnheiten haben ihre Wurzeln in der englischen Küche, sind aber heute stark von den verschiedenen Einwanderungsgruppen beeinflusst. Kein Wunder also, dass man in Australien international speist. Fisch, Fleisch und Käse aller Art gibt es in Australien in großer Auswahl. BBQ ist sehr beliebt und wird so häufig es geht organisiert. Ein australischer Klassiker ist Vegemite – ein Hefeextrakt, das häufig als Brotaufstrich verwendet wird.

Australien-Schild-Känguru-moerschy-pixabay

Sprache

Das solltest du wissen

In Australien ist die Amtssprache Englisch – eine Folge der Kolonialisierung Australiens durch die britische Krone im 18. Jahrhundert. Neben Englisch existieren noch etwa 50 Sprachen der indigenen Bevölkerung.

Durch die Aussprache, eigene Wortkreationen und Wortverkürzungen unterschiedet sich das australische vom britischen Englisch. Der australisch-englische Dialekt ist für viele Menschen nicht ganz einfach zu verstehen, vor allem die Betonung ist gewöhnungsbedürftig: So werden gerne Buchstaben oder ganze Silben verschluckt, zum Beispiel bei dem Gruß „G’day“ (= Good day – guten Tag). Auch Abkürzungen sind äußerst beliebt, aus Breakfast (= Frühstück) wird „Brekky“ oder aus Mosquito wird „Mozzy“. Ist etwas besonders (sei es gut oder schlecht), wird das Wort „bloody“ (= verdammt) davorgesetzt. Als „Mate“ wird fast jeder männliche Mitbürger bezeichnet, solange er jung genug aussieht. Die lockere australische Art wird durch das häufig verwendete „No Worries“ (= alles klar; keine Sorge) deutlich.

 

Australien-Auslandsjahr-Helen-2009-Schule

Unterkunft

So wohnst du in Australien

Deine Gastfamilie empfängt dich mit offenen Armen und freut sich, wenn du ihnen von deiner Heimat berichtest. Bestimmt besucht ihr zusammen Sportveranstaltungen und vielleicht macht ihr sogar den ein oder anderen gemeinsamen Wochenendausflug. Das Land und Leben vor Ort wirst du so gut kennenlernen.

Viele Australier haben einen guten und ausgeprägten Humor und sind weniger formal als Deutsche. Bestimmt wirst auch du schnell in den australischen Rhythmus verfallen. Beim gemeinsamen Barbecue mit Familie und Bekannten wird gemeinsam gescherzt und entspannt – zwangloses soziales Miteinander ist eben typisch australisch.

Fenja, Kurzzeitaustausch, Australien, 2017

„Ich würde es jedem empfehlen, wenn man die Möglichkeit hat, so einen Austausch zu machen. Man entdeckt ein neues Land auf eine ganz besondere Art und Weise, lernt neue Leute kennen und schließt Freundschaften. So ein Austausch ist eine super spannende Zeit die absolut unvergesslich ist.“

Entdecke die verfügbaren Auslandsprogramme in Australien