Dein Abenteuer beginnt hier

Du möchtest in einem kleinen Land voller Naturwunder, mit einer unglaublichen Artenvielfalt und herzlichen, friedliebenden Menschen leben? Dann komm für deinen Auslandsaufenthalt nach Costa Rica und erlebe eine unvergessliche Zeit! In einem Land mit weißen Stränden, tropischen Regenwäldern und einer spektakulären Unterwasserwelt voller Schildkröten lernst du deinen Alltag auf Spanisch zu meistern, findest neue Freundinnen und Freunde und entdeckst die Gelassenheit und Spontanität der Ticos und Ticas, wie die Einheimischen sich selbst nennen. Zentralamerika heißt dich in Costa Rica herzlich willkommen!

Du hast die Wahl: Freiwilligendienst oder Schüleraustausch in Costa Rica, Winter oder Sommer, klick einfach am Ende dieser Seite auf dein Wunschprogramm!

Tänzerinnen in traditioneller Kleidung in Costa Rica

Kultur

Das erwartet dich in Costa Rica

Costa Rica ist ein Schmelztiegel der Kulturen. Die indigene Bevölkerung hat ihre eigenen Sprachen und Bräuche, die sie zum Teil bis heute erhalten konnte. Dazu sind Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt, unter anderem Jamaika, Europa und China, im Laufe der Geschichte nach Costa Rica gekommen und haben ihre Traditionen und Sprachen mitgebracht.

Das gilt natürlich auch für die Küche. Besonders den jamaikanischen Einfluss spürt man deutlich. Es wird vor allem mit Reis, Mais und Bohnen gekocht. Dazu gibt es oft frischen Fisch und Meeresfrüchte. Und zum Frühstück gerne herzhaftes „Gallo Pinto“, ein Gericht mit Reis, Bohnen, Koriander und Zwiebeln.

Costa Rica zeichnet sich durch ein reiches kulturelles Leben aus. Besonders in der Hauptstadt San José kannst du Künstlermärkte besuchen, ins Theater oder ins Kino gehen und in Museen Kunst und Zeugnisse der Geschichte Costa Ricas entdecken. Einmal im Jahr lädt das Internationale Festival der Künste in eine Region des Landes ein. Die Bevölkerung vor Ort gestaltet gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern aus der ganzen Welt 10 spannende Tage der Begegnung. Es wird getanzt und gedichtet, gekocht und gestaltet. Vielleicht bist du nächstes Mal live mit dabei?

Costa-Rica-Wasserfall-lauren-harrigan-unsplash(2)

Land und Leute in Costa Rica

Dein Alltag

Dichte Regenwälder, Strände und Palmen, Vulkane und Meere – das sind die Zutaten, aus denen Costa Rica besteht. Dazu kommen offene, freundliche Menschen und eine große Portion Sonne. Der spanische Name ist Programm und bedeutet „reiche Küste“, denn sie ist reich an exotischen Tieren und Früchten, wunderschönen Blumen, Regenwäldern und Stränden. Du kannst bei deinem Auslandsaufenthalt in Costa Rica die teils noch unberührte Natur entdecken – oder im Hochland Kaffee pflücken. Denn für Letzteren ist das Land weltweit berühmt. Costa Rica ist nicht nur wunderschön, sondern auch ein ganz besonderes Land: Man setzt hier auf 100 % Ökostrom, der zum Teil mit Hilfe von aktiven Vulkanen gewonnen wird. Das Land hat schon 1948 seine Armee abgeschafft, um stattdessen in Bildung zu investieren.

Im gesamten Land gibt es ein gut ausgebautes Busnetz, sodass du Strände und andere Ausflugsziele bei deinem Auslandsaufenthalt in Costa Rica günstig erreichst. Neben vielen Nationalparks laden Badestrände und Städte zum Entdecken ein. Oder schließe dich dem nächsten Fußballverein an, denn „fútbol“ ist der Nationalsport in Costa Rica.Es gibt auch im ganzen Land viele kleine Projekte, in denen sich Ehrenamtliche für Natur- oder Artenschutz engagieren und z.B. im nahen Nationalpark aushelfen oder den Strand aufräumen. Vielleicht magst du dich ja anschließen und etwas für die Umwelt tun!

Costa-Rica-Sprache-unsplah

Sprache in Costa Rica

Das solltest du wissen

Der spanische Ausdruck „Pura vida“ – pures, reines, einfaches Leben, steht wie kein anderer für Costa Rica. Dahinter verbirgt sich eine ganze Lebensart: Man genießt hier das Leben, ist dankbar dafür und konzentriert sich auf das Positive. Das Spanisch, das in Costa Rica gesprochen wird, hält noch andere Ausdrücke bereit, die du vielleicht noch nicht aus deinem Schulunterricht kennst, und du wirst dir sicher bald angewöhnen, das c wie die Einheimischen als scharfes ß auszusprechen. Neben Spanisch wirst du vielleicht auch indigene Sprachen wie Boruta, Bribri oder Mangue hören. Darüber hinaus kann dir eine englische Kreolsprache begegnen.

Costa Rica-Schüleraustausch-Gastfamilie

Unterkunft

So wohnst du in Costa Rica

Gastfreundschaft wird in Costa Rica groß geschrieben und die meisten Ticas und Ticos sind sehr freundlich und legen Wert auf Harmonie – Stress und Streit geht man hier eher aus dem Weg und die Familie hält zusammen. Die Familie ist den Ticos sehr wichtig, sie ist häufig groß und besteht nicht nur aus Mutter, Vater und Kind, sondern auch aus zahlreichen Onkels, Tanten, Cousinen und Cousins, die sich regelmäßig treffen und in engem Kontakt stehen. Die Gasteltern werden sich gut um dich kümmern und freuen sich, wenn du sie in deine Pläne mit einbeziehst und offen und neugierig für ihre Lebensweise bist.

Annika, Internationaler Jugendfreiwilligendienst, Costa Rica, 2018

„Eine solche Erfahrung ist einfach einzigartig. Die beste Möglichkeit, aus dem Alltag auszubrechen, über den Tellerrand zu schauen und somit seinen Horizont zu erweitern.

Unsere AFS-Community informiert dich auf Instagram

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hallo Zusammen! Ich bin Nina @nina_cuttica und mache zurzeit meinen Bundesfreiwilligendienst mit AFS in Costa Rica, genauer gesagt in Atenas (Foto 3), was übrigens das beste Klima der Welt hat (anscheinend😂). Die meiste Zeit verbringe ich natürlich damit, in meinem Projekt zu arbeiten. Ich arbeite an einer weiterführenden Schule – Colegio técnico profesional de Atenas (C.T.P. Atenas). Hier könnten meine Aufgaben nicht unterschiedlicher sein. Vom iPflanzen im Gewächshaus morgens gießen, über die Kuh (unsere Baby-Kuh auf dem Bild 6 heißt übrigens Tequila Rose 🐄❤️) füttern, bis zum Schule dekorieren, Dokumenten erstellen und das Volleyball Team (Bild 7) unterstützen oder die Schulausflügen begleiten. Alles, bei dem Hilfe gebraucht wird, packe ich mit an. Ich darf auch eigene Projekte an meiner Schule verwirklichen. So führe ich jetzt zum Beispiel auch Recycling an der Schule ein und möchte noch weitere Projekte, wie zum Beispiel eine Kleiderspende oder ähnliches an der Schule umsetzen. Da meine Arbeit wirklich total vielseitig ist und jeden Tag etwas anderes zu tun gibt, ist die Arbeit wirklich super spannend und macht sehr viel Spaß. Da ich an einer weiterführenden Schule bin, sind auch einige Schüler (zumindest fast) in meinem Alter. Das hat es für mich von Anfang an leichter gemacht, Anschluss zu finden und Leute in meinem Alter kennenzulernen. So kann ich in meinen Pausen auch immer Zeit mit meinen Freunden in der Schule verbringen. Das kann manchmal auch etwas schwer sein, da ich in gewisser Weise trotzdem eher ein Lehrer- Schüler- Verhältnis behalten muss. Daran arbeite ich immernoch, da das garnicht so einfach ist, wenn die Schüler so alt wie man selbst sind. Wenn ihr noch Fragen zu meinem Projekt habt oder mehr über meine Zeit hier in Costa Rica erfahren möchtet, könnt ihr mir auch gerne privat schreiben. 💙➡️ @nina_cuttica Adiós y hasta mañana Nina ♥ P. S. Auf dem Bild 8 bin ich mit meinem Schulbetreuer (links) und einem Austauschschüler aus der Schweiz (rechts). Das war am Tag vor dem Unabhängigkeitstag, an dem wir mit den anderen Schülern alle auf diese Fackel gewartet haben.

Ein Beitrag geteilt von AFS Deutschland (@afsdeutschland) am


Entdecke die Vielfalt der Welt! Teile mit uns deine #afsdeutschland story

Hier geht`s zu Instagram

Entdecke die verfügbaren Auslandsprogramme in Costa Rica