Dein Abenteuer beginnt hier

Herzliche, optimistische Menschen, Grün so weit das Auge reicht und der weltbekannte St. Patrick’s Day – gute Gründe für einen Auslandsaufenthalt in Irland mit AFS!

Wegen seiner ausgedehnten Wiesen und Weiden wird Irland auch „die grüne Insel“ genannt. Grün wird dir also oft begegnen: ob beim Wanderausflug mit Freunden oder der Autofahrt mit der Familie übers Land. Du wirst steile Klippenhänge, weite Sandstrände, bizarre Felsformationen und zahlreiche Seen entdecken und dabei das typisch irische Flair spüren, das die Insel so unverwechselbar macht. Während deines Aufenthaltes in Irland kannst du den irischen Alltag mit all seinen Besonderheiten kennenlernen.

Wir bieten Schülerprogramme unterschiedlicher Länge an. Je nachdem wie lange du für deinen Schüleraustausch in Irland bleiben willst: Du findest alle Programm-Informationen am Ende der Seite.

Irland-Schüleraustausch-Wikinger

Kultur

Das erwartet dich in Irland

Irland ist ein überwiegend katholisches Land und daher kannst du typische Traditionen besonders zu Weihnachten und Ostern erleben. Sie können echte Highlights deiner Austauschzeit werden, zum Beispiel wenn du den St. Patrick‘s Day mit deiner Gastfamilie feierst. Der St. Patrick’s Day findet jedes Jahr am 17. März in Gedenken an den irischen Bischof Patrick statt. Er soll im 5. Jahrhundert als erster christlicher Missionar in Irland gelebt haben. Heute ist er Schutzpatron der Insel. Grüne Kleidung ist an diesem Tag quasi Pflicht und du wirst dich herrlich irisch fühlen können, falls du mit deinen Gastgeschwistern oder neuen Freundinnen und Freunden an einer der beliebten Paraden in Irland teilnimmst. Vielleicht nehmen deine Geschwister sogar selber an einer der Paraden teil und tanzen oder spielen ein Instrument.
Die irische Küche ist traditionell herzhaft und sättigend. Kartoffeln und Lamm spielen darin eine wichtige Rolle. Da Irland von Meer umgeben ist, werden darüber hinaus verschiedene Arten von Fisch und Meerestieren gegessen. Der irische Eintopf „Irish Stew“ darf auf keiner Speisekarte fehlen. Auffallen wird dir vielleicht, dass die Butter, anders als in Deutschland, häufig gesalzen verkauft wird.

Irland-Schüleraustausch-Schloss

Land und Leute in Irland

Dein Alltag

Irland ist bekannt als die grüne Insel. Das Klima auf der Atlantikinsel ist das ganze Jahr über sehr mild und gesund. Atemberaubende Felslandschaften wie The Burren, die höchsten Klippen Europas Slieve League in Donegal und weitläufige Nationalparks wie in Connemara und Killarney laden zum Erwandern und Entdecken ein. Quirlige, bunte Städte wie Galway und Cork bieten dir die Möglichkeit, entspannt zu shoppen oder dich mit Freunden im Café zu treffen. Und wenn du mit dem Bus (in Irland als Transportmittel wichtiger als die Bahn) durch das hügelige Landesinnere fährst, kann es gut sein, dass hinter der nächsten Kurve ein kleiner Ort, ein See, eine alte Ruine oder – sehr wahrscheinlich – jede Menge Schafe auftauchen.
Am Wochenende unternehmen irische Jugendliche meist tagsüber etwas gemeinsam und gehen ins Kino, in die Stadt, ins Schwimmbad oder besuchen eine Sportveranstaltung. Oft unternehmen sie aber auch etwas gemeinsam mit der Familie, besuchen Verwandte oder machen einen Ausflug. Jugendliche und Erwachsene verbringen ihre Freizeit gerne draußen inmitten der Natur. Abhängig von Wetter und Jahreszeit kannst du sicherlich auch mit deinen Freunden mal im Meer oder See baden gehen, wandern oder picknicken. Sportlich Interessierte kommen bei den traditionell irischen Sportarten wie Hurling bzw. Camogie und Gaelic Football auf ihre Kosten

Irland-Schüleraustausch-Schule

Sprache in Irland

Das solltest du wissen

Das keltische Erbe ist vielerorts spürbar – uralte typisch irische Symbole schmücken Kirchen und Grabsteine, und in einigen Regionen wird auch heute noch Irisch gesprochen. Jedoch beherrschen es nur etwa drei Prozent der Bevölkerung. Irisch ist eine gälische Sprache und hat ihren Ursprung bei den Kelten.

Am häufigsten wirst du in Irland Englisch hören. Englisch, aber auch Irisch, sind Amtssprachen. So sind zum Beispiel alle Straßen- und Ortsschilder auf Englisch und Irisch beschriftet. Mit deinem Schulenglisch kannst du dich schnell im Alltag zurechtfinden und deine Englischkenntnisse deutlich verbessern. Vielleicht hast du an deiner Schule sogar die Möglichkeit, etwas Irisch zu lernen.

GASTFAMILIE-Irland-Auslandsjahr-AFS-Voices

Unterkunft

So wohnst du in Irland

Irische Familien gelten als besonders herzlich und offen und haben den Ruf, sich immer gerne Zeit für ein Gespräch zu nehmen. In Irland wirst du Teil einer irischen Familie werden und den Alltag mit ihr zusammen erleben. Dabei lernst du nicht nur dich selbst, sondern auch die irische Kultur besser kennen. Das Miteinander wird groß geschrieben – wichtige Feste, wie Weihnachten oder Ostern, verbringt man gerne in größerer Runde – mit Verwandten und auch Bekannten. Gemeinsam werdet ihr draußen etwas unternehmen, wie zum Beispiel ein gemeinsames Picknick oder eine Grill-Party. Die Menschen in Irland sind dafür bekannt, viel Wert auf Gastfreundschaft zu legen und sich um das Wohlergehen anderer zu sorgen.

Johanna, Schuljahr im Ausland, Irland, 2017

„Mit meiner Gastmutter konnte ich mich super einfach unterhalten und bereits an meinem ersten Abend hat sie mich umarmt und gesagt „du kannst mich auch einfach umarmen, wenn du deine Familie vermisst“.“

Unsere AFS-Community informiert dich auf Instagram

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hello my name is Zoe @zoe.tabea, I am 15 years old and I've been in Ireland for about half a year until February 2020. (Oder mal auf Deutsch, mein Name ist Zoe, ich bin 15 Jahre alt und habe einen Schüler*innenaustausch in Irland gemacht.) Für die nächsten Tage werde ich den AFS-Instagram-Account übernehmen. 😊 Ende 2018 habe ich mich dazu entschieden, mein Auslandsjahr mit AFS zu machen. Die Länderwahl fiel mir anfangs relativ schwer, ein ausschlaggebender Punkt war für mich, dass es ein englischsprachiges Land ist, das nicht so weit weg ist, damit Besuche nach dem Auslandsjahr möglich sind. Ich wollte schon immer reisen und Einblicke in verschiedenste Kulturen der Welt bekommen. Diese Neugier auf etwas anderes als mein Alltag hat mich motiviert, einen Austausch zu machen! Am 28.August 2019, 10 Tage nach meinem 15. Geburtstag, ging es für mich los. Mein Wecker klingelte um 5:40 Uhr und ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich hochschreckte und realisierte, dass es DER Tag war. Ich hatte so lange darauf gewartet, doch als ich aufstand, fing ich an zu weinen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich keine Träne vergossen, hatte mit Vorfreude auf den Abreisetag gewartet. Doch als der Tag nun tatsächlich gekommen war, war ich nicht nur aufgeregt, sondern auch sehr traurig. Ich erinnere mich gut daran, dass ich ununterbrochen geweint habe, bis wir am Flughafen waren. Ich konnte und wollte mich gar nicht von meinem kleinen Hund verabschieden und von meinen Eltern auch nicht. Am Flughafen traf ich schnell auf andere AFSer*innen, die auch nach Irland flogen. Durch die Vorbereitungswochenenden kannte ich schon einige von ihnen. Es ging total schnell, bis das letzte Foto gemacht wurde und noch einmal die Eltern gedrückt wurden. Der Flug dauerte auch nicht lang. In einem kleinen Ort neben Dublin fand das "Arrival-Camp" statt. Es dauerte zwei Nächte lang, wir waren in einem alten Internat untergebracht. Unter anderem hatten wir eine Dublin Sightseeing-Tour, wir lernten typisches Irish Dancing und veranstalteten einen Karaoke-Abend. Außerdem bekamen wir einen ersten Eindruck vom irischen Essen! 😋 An dieser Stelle möchte ich anmerken ⬇️⬇️

Ein Beitrag geteilt von AFS Deutschland (@afsdeutschland) am


Entdecke die Vielfalt der Welt! Teile mit uns deine #afsdeutschland story

Mehr erfahren

Entdecke die verfügbaren Auslandsprogramme in Irland

Irland-Programm Schuljahr- andreas-brunn-unsplash

Irland
Schulhalbjahr

  • LandIrland
  • Dauer4-6 Monate
  • Kosten:10.990 € * - 11.490 € *
  • Termine
    • Jan 2022 - Mai 2022
    • Aug 2022 - Jan 2023
    • Jan 2023 - Mai 2023