Dein Abenteuer beginnt hier

Ein Schüleraustausch in den USA verändert dein Leben. Du entdeckst neue Seiten an dir und lernst fließend Englisch zu sprechen. Du erlebst das echte Amerika – jenseits aller Klischees. Denn es gibt hier viel mehr zu entdecken, als Großstädte wie New York oder San Francisco. Unendliche Weite, ursprüngliche Natur, kleine Orte an unendlich langen Highways und echtes Landleben – in den USA ist alles größer und weiter und Landschaften, wie der Grand Canyon oder die Rocky Mountains, sind einfach atemberaubend. Kein Auslandsaufenthalt in den USA gleicht dem anderen, denn die USA sind riesig und jeder Ort hat seinen eigenen Charakter, der dich schon bald in seinen Bann zieht.

Ob für ein ganzes Jahr, ein halbes Jahr oder 3 Monate: AFS bietet dir alle Möglichkeiten! Klick einfach auf die Programme am Ende der Seite. Wenn es dir wichtig ist, die Region zu wählen, in die du reist, klick auf unser Privatschulangebot.

FREIZEIT-USA-Auslandsjahr-Eyla-2016

Kultur

Das erwartet dich in den USA

Kurze Frage: Hattest du heute schon etwas amerikanisches in der Hand oder im Ohr? Es wäre erstaunlich, wenn nicht! Die USA sind die Heimat des Jazz und der Jeans und setzen bis heute Musik- und Modetrends auf der ganzen Welt. Hollywood hat Filmgeschichte geschrieben und damit unser Bild von den USA geprägt. Wer hat nie vom Sofa aus den Anflug auf New York genossen?

Doch auch wenn es manchmal so scheint – es gibt nicht „Die amerikanische Kultur“. Jeder Landstrich in den USA hat seine ganz eigene Prägung und die Menschen, die hier leben, entstammen den unterschiedlichsten Kulturen der indigenen und der eingewanderten Bevölkerung. Je nach kulturellem Hintergrund können sich Alltagssprache, Traditionen und Speisen unterscheiden.

Leistung und Eigenständigkeit sind in den USA wichtige Werte. Du wirst für das geschätzt, was du kannst. Wenn du also in deinem Sport richtig gut bist, und dein Team voranbringst, dann wird das gefeiert. Viele Menschen in den USA arbeiten sehr hart, um ihre Familie zu ernähren. Der Einwanderermythos „Vom Tellerwäscher zum Millionär“ hat ein Bild geprägt, dass jede und jeder für sein Glück selbst verantwortlich ist und beinahe alles erreichen kann.

Das gilt auch für Distanzen: Während wir eine Fahrt von mehreren Stunden als lang empfinden, sind Amerikanerinnen und Amerikaner große Entfernungen gewöhnt und fahren so mal eben ans Meer, in einen der zahlreichen Nationalparks oder zum Sightseeing in die nächste große Stadt.

Unterwegs werden dir verschiedenste Landschaften begegnen: Wüsten und Canyons, Berge und riesige Wälder, Flüsse und Seen oder meilenweite Maisfelder bis zum Horizont, die dich in das meditative Einerlei des Unterwegs-Seins eintauchen lassen.

TEASER-USA-Auslandsjahr-Aaron-2016

Land und Leute in den Vereinigten Staaten

Dein Alltag im Schüleraustausch in den USA

Das Einleben in deinem Auslandsaufenthalt in den USA wird dir leichtfallen, denn Dank der offenen und hilfsbereiten  Menschen in diesem Land wirst du sofort aufgenommen. Egal, ob du von deinen neuen Freundinnen und Freunden zum Kino abgeholt wirst und ihr die breiten, ruhigen Landstraßen herunterfahrt oder den Blick über die endlosen Weiten schweifen lasst. Bei Stadtfesten, den lokalen Footballspielen oder an Thanksgiving entdeckst du, was es heißt, in den USA angekommen zu sein.

Fang am besten bald an, deinen Interessen nachzugehen oder neue Aktivitäten auszuprobieren, denn hier lernst du neue Leute ganz leicht kennen. Ist Sport dein Ding? Machst du gern Musik? Oder bist du eher für ein Engagement in der Kirchengemeinde oder im örtlichen Feuerwehrverein zu haben? Viele Menschen in den USA betreiben ihr Hobby mit großem Enthusiasmus und verbringen den Großteil ihrer Freizeit damit. Eure gemeinsame Begeisterung für die Sache wird dich schon bald intensiv mit den Menschen vor Ort verbinden und dein Englisch wird ganz nebenbei jeden Tag besser.

USA-tim-mossholder-unsplash

Sprache in den USA

Das solltest du wissen

In den USA spricht man amerikanisches Englisch – was sonst? Dennoch: Es werden dort über 300 Sprachen gezählt!

Natürlich sprechen und verstehen die meisten Einheimischen Englisch, und dein amerikanischer Alltag im Schüleraustausch wird sich vermutlich auf Englisch abspielen. Etwa 60 Mio. Menschen in den USA haben jedoch eine andere Muttersprache. Einzelne Regionen der USA verstehen sich sogar auch offiziell als mehrsprachig, so zum Beispiel Hawaii und Alaska.

Einen Großteil der neben Englisch gesprochenen Sprachen machen von der eingewanderten Bevölkerung mitgebrachte Sprachen aus, wie Französisch, Deutsch, Chinesisch, Tagalog oder Vietnamesisch. Besonders viele Amerikanerinnen und Amerikaner sprechen Spanisch als Muttersprache. Es kann dir also passieren, dass du in einer großen Stadt unterwegs bist, und plötzlich sprechen alle um dich herum Spanisch, die Schilder und die am Kiosk verkauften Zeitungen sind auf Spanisch und wenn du auf Englisch jemanden nach dem Weg fragst, wechselt dein Gegenüber spontan ins Englische, um dir weiter zu helfen.

Neben den Sprachen, die aus dem Ausland mitgebracht wurden, gibt es in den USA 169 indigene Sprachen, die von insgesamt etwa 400.000 Menschen gesprochen werden. Viele dieser Sprachen gelten aufgrund der geringen Anzahl der Menschen, die sie sprechen, als gefährdet. Am häufigsten wird die Apache-Sprache Navajo verwendet, die von Teilen der Bevölkerung im Südwesten der USA gesprochen wird. Sie gilt als so komplex, dass es sehr schwer ist, sie sich im Erwachsenenalter anzueignen.

GASTFAMILIE-USA-Auslandsjahr-Eyla-2016

Unterkunft im Schüleraustausch

So wohnst du in den USA

Während deines Schüleraustauschs in den USA lebst du in einer Gastfamilie. Diese freut sich auf dich und nimmt dich herzlich auf. Das Familienleben in den USA ist lebendig, mit festen Tagesabläufen und Aufgabenverteilungen. Du wirst als Familienmitglied aufgenommen und wirst auch als solches behandelt. Du hilfst im Haushalt, gehst mit shoppen oder fieberst mit, wenn das Spiel eurer Lieblingsmannschaft läuft. Aber auch gemeinsame Aktivitäten, wie Nachbarschaftsfeste, Grillabende, Gottesdienste und Ausflüge gehören zu eurer gemeinsamen Zeit.

Die USA sind die Einwanderungsnation schlechthin. Je nach kulturellem Hintergrund können sich Traditionen und Essen deiner Familie unterscheiden: Hier reicht die Palette von südamerikanisch über asiatisch und afrikanisch bis hin zu europäisch. Deshalb sind die Menschen in den Vereinigten Staaten so aufgeschlossen, warmherzig und freundlich – und neugierig: Besonders am Anfang wird deine Familie dich kennen lernen wollen und dich mit Fragen löchern. Beim Abendessen erzählst du von deinem Tag. Egal ob du überraschende Gemeinsamkeiten oder spannende Unterschiede feststellst – du wirst viel Neues dabei lernen. Und vor allem wirst du jede Menge Spaß haben!

Henry, Schuljahr im Ausland mit AJA-Stipendium, USA, 2017

„Eine Besonderheit des amerikanischen Schulsystems ist, dass es sehr viel Platz und Angebot für Persönlichkeitsentfaltung bietet. Man darf Dinge machen, an denen man Spaß hat, mit Menschen, die genau dasselbe fühlen.“

Unsere AFS-Community informiert dich auf Instagram


Entdecke die Vielfalt der Welt! Teile mit uns deine #afsdeutschland story

Hier geht`s zu Instagram

Entdecke die verfügbaren Auslandsprogramme in USA

Teach-USA-school-buses-f-muhamad-pixabay

Teach USA

  • LandUSA
  • Dauer9-11 Monate
  • Termine
    • Sep 2022 - Jul 2023
AFS Favorit!
USA-the-white-house-pixabay

USA
Schulhalbjahr

  • LandUSA
  • Dauer4-6 Monate
  • Kosten:11.990 € * - 12.490 € *
  • Termine
    • Jan 2022 - Mai 2022
    • Aug 2022 - Jan 2023
    • Jan 2023 - Mai 2023