Dein Abenteuer beginnt hier

Japan steht für Anime-Filme und Mangas, für modernstes Hightech, Autoindustrie und die Megametropole Tokio. Aber auch für leckeres Sushi, für süß duftende Kirschblütenpracht und gemütliche Teezeremonien. In Japan kannst du neue Freundschaften schließen und deine Sprachkenntnisse erweitern. Denn wer spricht schon Japanisch? Dein Englisch wird sich ganz nebenbei auch verbessern. Erlebe die faszinierende Kultur Japans in deiner Gastfamilie und dein ganz besonderes Auslandsjahr in Fernost.

In Japan kannst du mit AFS eine Schulzeit verbringen oder in der Weltstadt Tokio deinen Freiwilligendienst absolvieren. Die Details zu den Programmen haben wir am Ende dieser Seite verlinkt.

Buddha-Statue vor einem Haus in Japan

Kultur

Das erwartet dich in Japan

Tempelanlagen, schneebedeckte Gipfel, sandige Strände und blühende japanische Kirschbäume werden die Kulisse deines Auslandsjahres in Japan sein: Ausgeprägte Jahreszeiten lassen dich die natürliche Vielfalt erleben. Fahre mit deinen Gastgeschwistern im Winter Ski oder im Sommer an den Strand. Verbringe Zeit mit deinen Freundinnen und Freunden beim Wandern im Frühling oder in einer der unzähligen Shoppingmalls, wenn es im Herbst draußen stürmt und regnet. Die Menschen in Japan bewegen sich im Alltag zwischen modernsten Technologien einerseits und vielen Traditionen andererseits. Zu letzteren gehören auch die berühmten Teestunden und Zeremonien in Teehäusern.

In Japan kannst du das Leben von smartphonegesteuerten Kühlschränken und modernsten Elektroautos und im Einklang mit der Natur kennenlernen. Bei deinem Auslandsaufenthalt wirst du den japanischen Alltag und somit das echte Leben im Inselstaat erleben. Die freundlichen, aufgeweckten Menschen werden es dir erleichtern, dich einzuleben und die Sprache zu erlernen. Aufgeschlossenheit gegenüber Fremden ist in Japan sehr groß. Dadurch wird es dir auch nicht schwerfallen, neue Freundschaften zu schließen. Und weil die Menschen es gewohnt sind, dass Fremde nicht ihre Sprache sprechen können, werden sie sich mit dir auch oft auf Englisch unterhalten. Das wird dir den Einstieg am Anfang auch etwas erleichtern.

Japan-Auslandsjahr-Kristin-2008

Land und Leute in Japan

Dein Alltag

Anfangs überfordert dich wahrscheinlich das unüberschaubare Ausmaß an Neonschildern, japanischen Schriftzeichen und Menschen. Aber schon bald ergibt das Gewirr einen Sinn. Jeder Ort und jedes Stadtviertel lockt mit seinem eigenen Flair. Du entdeckst wundervolle Tempel, Parks und Sehenswürdigkeiten. Falls die Menschenansammlungen in größeren Städten deine Stimmung trüben, hebt die Effizienz der U-Bahn sie direkt wieder an. Die Japanerinnen und Japaner lassen sich in der Regel nicht stressen: Sie pflegen einen ruhigen, höflichen und geduldigen Umgang untereinander. Tiefe Gefühle zeigen sie allerdings selten.

In Japan kannst du dir auch gleich noch ein paar neue Hobbys zulegen oder bestehende pflegen. Richtig beliebt sind in Japan Baseball, Fußball, Judo, Kendo und Rugby. Im Kulturbereich kannst du dich zwischen verschiedenen Angeboten entscheiden. Das kann Kalligrafiekunst oder auch das Erlernen der berühmten Teezeremonie sein. So kannst du hier noch mehr neue Leute kennenlernen, deine Sprachkenntnisse erweitern und den japanischen Team-Spirit erleben.

Das Wochenende ist für Freizeit da: Bestimmt werden dich deine neue Clique oder Gastgeschwister zu Karaoke mitnehmen, denn das ist richtig angesagt in Japan. Deshalb gibt es sogar Karaokerestaurants, die bei den jungen Leuten besonders beliebt sind. Ihr könnt gemeinsam essen, singen und richtig viel Spaß haben. Manchmal geht es vorher oder nachher noch ins Kino oder zum Shoppen. Oft finden all diese Freizeitaktivitäten unter einem Dach, in einer der beliebten Shoppingmalls, statt.

Jana-Japan-Auslandsjahr-2010

Sprache in Japan

Das solltest du wissen

Japanisch ist die Muttersprache fast aller Menschen in Japan, und wird außerdem von japanischen Minderheiten in Brasilien und den USA gesprochen. Die Schrift ist besonders spannend, setzt sie sich doch aus chinesischen Schriftzeichen und zwei japanischen Silbenschriftsystemen, Hiragana und Katakana, zusammen. Alle drei Systeme werden miteinander verwendet – und das wechselt sogar im gleichen Ausdruck. Schau dir mal einen japanischen Text an – die besonders komplexen Schriftzeichen darin sind vermutlich die chinesischen.

Vielleicht fragst du dich, ob Japanisch schwer zu lernen ist. Es lohnt sich auf jeden Fall, schon in Deutschland damit anzufangen. Aber zu viele Sorgen solltest du dir auch nicht machen, denn Japanerinnen und Japaner sind sehr hilfsbereit, und werden dich sicher dabei unterstützen, in die Sprache – und auch in die damit verbundenen Höflichkeitsregeln, die in Japan eine wichtige Rolle spielen – hineinzufinden.

Jana mit ihrer japanischen Gastfamilie

Unterkunft

So wohnst du in Japan

In Japan lebst du in einer Gastfamilie. Hierbei kann dein Wohnumfeld ganz unterschiedlich sein. Wenn du dein Auslandsjahr auf dem Land in Japan verbringst, wird deine Familie vermutlich ein Haus besitzen. Kommst du für deinen Auslandsaufenthalt in eine Stadt, werdet ihr vermutlich in einer Wohnung leben, denn in Japans Städten gibt es nur ganz wenige oder keine Einfamilienhäuser. Hier leben sehr viele Menschen auf kleinstem Raum zusammen. Wo Wohnraum ein knappes Gut ist, teilst du dir vielleicht ein Zimmer mit einem Familienmitglied.

Auf dem Land sind viele Familien Landwirte, in der Stadt leben häufig Geschäftsleute oder Angestellte großer Konzerne. Deshalb ist das Wochenende auch reserviert für das Familienleben, werktags wird mindestens gemeinsam gefrühstückt und zu Abend gegessen. Freitags oder samstags kannst du auch noch mit deiner Clique oder deinen Geschwistern etwas unternehmen. Samstags oder sonntags stehen Unternehmungen an: Japanische Familien lieben Ausflüge und sind sehr stolz auf ihr Land und ihre Geschichte. Bestimmt zeigen sie dir gern ihre liebsten Sehenswürdigkeiten.

Probleme solltest du nur sehr vorsichtig ansprechen, denn Japanerinnen und Japaner reagieren sehr empfindlich auf Kritik. Am besten äußerst du deine Ansicht durch Schweigen, verpackst sie in Lob oder betonst einfach deine Wünsche. Diese Kunst der indirekten Kommunikation bringt dich im Leben sicher noch weit, denn auch in Deutschland wird natürlich niemand gern vor den Kopf gestoßen.

Mathis, Freiwilligendienst, Japan, 2010

„Japan ist ein sehr vielseitiges Land mit schöner Natur, liebenswerten Menschen, leckerem Essen und einer Eigenart, die man einmal erlebt haben sollte. Nicht umsonst nennt man Japan auch das Land der Gegensätze.“

Entdecke die verfügbaren Auslandsprogramme in Japan

Japan-Fujiyoshida-david-edelstein-unsplash

Japan
Schuljahr

  • LandJapan
  • Dauer9-11 Monate
  • Kosten:10.990 € * - 11.490 € *
  • Termine
    • Mrz 2022 - Feb 2023
    • Aug 2022 - Jul 2023
    • Mrz 2023 - Feb 2024