AFS-Stiftung – seit fast 25 Jahren

Was können wir für den Fortbestand von AFS tun, damit auch in den nächsten Generationen Jugendliche in alle Welt gehen und aus aller Welt zu uns kommen können? Das haben sich ehemalige Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer 1998 anlässlich des 50. Jubiläums von AFS gefragt und die AFS-Stiftung für Interkulturelle Begegnungen gegründet.

Ziel ist es, die Programmarbeit von AFS zu fördern und den nachhaltigen Fortbestand des Vereins abzusichern. Das gesammelte und gespendete Geld soll in Form von Stipendien die Teilnahme an AFS-Programmen ermöglichen oder für neue AFS-Projekte als Starthilfe dienen.

Wir haben schon viel erreicht – einen herzlichen Dank an alle Menschen, die fördern, die spenden die zustiften! Doch der weltweite Jugendaustausch ist heute wichtiger denn je. Wir möchten mit Ihrer Hilfe auch den nächsten Generationen ermöglichen, in alle Welt zu gehen und zu uns nach Deutschland zu kommen, um die Völkerverständigung positiv zu beleben.

Unsere Stipendien für engagierte Jugendliche bieten zahlreiche Möglichkeiten, vielversprechende Zukunftschancen zu eröffnen. Jedes Stipendium hat dabei seine ganz eigene Geschichte.
Bereits 2006 wurde unter dem Dach der AFS-Stiftung ein besonderer Fonds errichtet, der an eine der engagierten Gründerinnen von AFS Deutschland erinnert: Helga von Hoffmann. Aus dem gleichnamigen Stipendienfonds, zu dem weitere AFSerinnen und AFSer zugestiftet haben, fördert die AFS-Stiftung seither jährlich mindestens einen Platz im Schülerjahresprogramm, sowie einen Platz im Gastfamilienprogramm. Jedes Jahr wird eine andere Partnerregion für dieses Stipendium ausgewählt, z.B. die USA, Lateinamerika oder aktuell Europa.
In Gedenken an einen großartigen Visionär und überzeugten Anhänger von interkulturellem Austausch hat die AFS-Stiftung 2018 ein neues Stipendium initiiert: Finanziert über den Nachlass des außergewöhnlichen AFSers Jürgen Blankenburg vergibt die AFS-Stiftung seit 2019 das nach ihm benannte Stipendium.

Aktueller Stiftungsrat

Unsere Stiftung befindet sich in der treuhänderischen Verwaltung des Stifterverbandes und wird von AFS-Alumni im Stiftungsrat ehrenamtlich geleitet.
AFS-Stiftung-Stiftungsrat-Jan-Portrait

Jan Pörksen

Chef der Senatskanzlei und des Personalamtes der Freien und Hansestadt Hamburg
(USA 1980/81)
© Senatskanzlei / Daniel Reinhardt

MaikeDenk

Maike C. Denk

Lehrerin für Walddorfpädagogik
(USA 1989/90)

AFS Stiftung Stiftungsrat Oliver Portrait

Dr. Oliver Hartmann

Leiter Forschung, sphingotec GmbH
(Südafrika 1989/90)

Stiftung-Stiftungsrat-Anne-Riethmüller_Portrait_06-22

Anne Riethmüller

Rechtsanwältin
(USA 1984/85)
Foto: Loredana La Rocca

Meike Völzow_IMG_0465_FINAL_Dahlhoff_2018

Meike Völzow

Deutsches Stiftungszentrum im Stifterverband
Foto: Marc Dahlhoff

Gerwald Kern, USA 1960

„Die Erfahrungen während meines AFS-Jahres und die Begegnung mit Gleichaltrigen aus aller Welt haben mein Leben nachhaltig geprägt. Der AFS-Leitgedanke, das Verständnis zwischen den Menschen unterschiedlichster Kulturen zu fördern und so zum Weltfrieden beizutragen, erscheint mir heute noch ebenso aktuell wie vor 50 Jahren. Meine Zustiftung möge dazu beitragen, dass AFS auch zukünftig vielen jungen Menschen eine derartige Chance des interkulturellen Austausches eröffnen kann.“

Ansprechperson und Bankverbindung

Bankverbindung-pixabay

Empfänger: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.
Bank: Commerzbank Essen
IBAN: DE29 3604 0039 0125 5322 01
BIC: COBADEFFXXX
Verwendungszweck: AFS-Stiftung Zustiftung + Name/Adresse der*s Stifter*in