Kurzzeit Schüleraustausch China
  • Kontakt
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Blogger

Kurzzeit-Schüleraustausch in China

AFS-Austauschschülerin Lea mit ihren chinesischen Freunden
AFS-Austauschschülerin Lea mit chinesischen Freunden

China – das ist ein Land der Kontraste. Die unzähligen Megastädte und das traditionelle Landleben könnten unterschiedlicher nicht sein und machen China zu einem vielseitigen und spannenden Ziel.

 

Du willst das boomende China und seine faszinierende Kultur hautnah erleben? Na dann los!

 

Wer neugierig und aufgeschlossen ist und Anpassung nicht scheut, ist in China richtig. Als Gastschülerin oder Gastschüler in China bist du etwas ganz besonderes und du kannst damit rechnen, viel Aufmerksamkeit zu bekommen. Ein Kurzzeitaustausch in China bietet dir die einzigartige Möglichkeit, in die chinesische Kultur reinzuschnuppern und ein Gefühl für die chinesische Sprache zu bekommen.

 

+++ Der Programmpreis beträgt dank Förderung nur 2.000 € - Bewerbungsfrist 31. Januar +++




China – ein Land der Extreme

China ist nicht nur 10-mal so groß wie Deutschland und damit das drittgrößte Land der Erde, sondern gehört auch in vielen anderen Bereichen zur Superlative. Die stark wachsende Wirtschaft und die schnelle Entwicklung gehören ebenso zu China wie der Konfuzianismus und die Tradition – ein echtes Kontrastprogramm eben! Auch klimatisch und landschaftlich bietet China Extreme. Beeindruckende Berglandschaften im Westen, gewaltige Flüsse die das Land durchziehen, kahle Wüsten im Norden und die dicht besiedelte Küstenregion – Chinas Landschaft ist unglaublich vielseitig. In den steppenartigen, nördlichen Regionen wird es mit bis zu – 30 Grad im Winter kalt, während es  im Sommer in vielen Regionen bis zu 35 Grad warm wird.

 

China steht für fernöstliche Kultur vereint mit moderner Lebensweise. Die Musik bietet dir viele Möglichkeiten, tiefer in die ursprüngliche chinesische Kultur einzutauchen. Wie wäre es mit dem Erlernen des klassischen Instruments Guzhen? Wer moderne Musik vorzieht, kann in die unendlichen Tiefen der chinesischen Popmusik eintauchen oder sich beim Karaoke versuchen.

 

Kulinarisch gibt es in China ebenfalls viel zu entdecken. Gegessen werden je nach Region eher Reis oder Nudeln und viel Gemüse – Fleisch steht nicht immer auf dem Speiseplan. Die echte chinesische Küche ist vielseitig und vor Ort viel authentischer, als wir es aus deutschen China-Restaurants kennen.

Schule auf Chinesisch
AFSer Matthias mit seiner chinesischen Klasse
AFSer Matthias mit seiner chinesischen Klasse

Die Schule in China ist anspruchsvoll, hier wirst du gefordert. Chinesische Schüler sind meist sehr ehrgeizig und investieren viel in ihre Ausbildung. Dementsprechend viel Zeit verbringen Schüler im Unterricht, AGs oder mit ihren Hausaufgaben. Die Klassen an chinesischen Schulen sind meist größer als in Deutschland, 35-40 Mitschüler sind keine Seltenheit und sorgen für genug Abwechslung.

 

Die Schule startet gegen 7 Uhr mit etwas Morgengymnastik – ein toller Weg, um den Kreislauf in Gang zu bringen und wach in den Tag zu starten. An die morgendliche Routine und das Singen der Nationalhymne gewöhnst du dich schnell. In der Mittagspause geht es in die schuleigene Kantine oder zum gemeinsamen Lunchen mit Freunden. Als Austauschschülerin oder Austauschüler wirst du sehr gut aufgenommen und integriert und auch die Lehrkräfte werden dich unterstützen.

Freizeit & Freunde
AFS-Austauschschülerinnen und -schüler in China
AFS-Austauschschülerinnen und -schüler in China

Die Schule steht bei chinesischen Schülern an erster Stelle, aber auch die Freizeit wird gern mit Freunden verbracht. Du kannst damit rechnen, dass die Clique sehr wichtig ist und man viel gemeinsam unternimmt – individuelle Bedürfnisse stehen erst an zweiter Stelle.

 

Sport spielt eine große Rolle und Kampfkunstfans und Tai Chi Interessierte kommen besonders auf ihre Kosten, aber auch viele andere Sportarten laden zum Mitmachen ein. Oder wie wäre es mit Karaoke oder einem Kalligrafiekurs? Die Wahl an exotischen Hobbies ist in China groß.

Deine chinesische Gastfamilie

Deine Gastfamilie ist vermutlich eher klein – häufig hast du nur ein Geschwisterkind. Die Familie in China hält zusammen, hier wird viel gelacht und die meisten Chinesen haben einen guten Sinn für Humor. Wichtig sind aber auch Hierachie und Tradition. Besonders ältere Menschen erfahren viel Respekt und häufig wird sich intensiv um die Eltern und Großeltern gekümmert. Dass mehrere Generationen unter einem Dach leben und den Alltag teilen ist hier ganz normal. Von deiner chinesischen Großmutter kannst du sicher viel lernen.

 

Die Familie kommt regelmäßig zusammen und Austauschschülerinnen und -schüler werden herzlich aufgenommen. Die gemeinsamen Mahlzeiten sind besonders wichtig und bieten neben dem anstrengenden Alltag eine willkommene Pause, um sich auszutauschen und Zeit mit der Familie zu verbringen. Die knappe Zeit für Familienaktivitäten wird intensive genutzt – du wirst also mit Sicherheit viel erleben!

Erfahrungsberichte
Kurzzeitprogramme in China
Programm AFS-Kurzzeitschüleraustausch Schüleraustausch Baden-Württemberg
Für Schülerinnen und Schüler Schülerinnen und Schüler
aus Baden-Württemberg
Preis 2.000 € 2.000 €
Dauer 8 Wochen 8 Wochen
Gegenbesuch 8 Wochen 8 Wochen
Bewerbungsschluss 31.01.2019 31.01.2019
Leistungen Programmleistungen Programmleistungen
Anmerkung Im Preis inbegriffen ist ein einwöchiger Sprachkurs und Pekingaufenthalt mit kulturellem Rahmenprogramm.

Der geringe Programmpreis wird durch eine Förderung der Stiftung Mercator ermöglicht.
Im Preis inbegriffen ist ein einwöchiger Sprachkurs und Pekingaufenthalt mit kulturellem Rahmenprogramm.

Der geringe Programmpreis wird durch eine Förderung der Stiftung Mercator ermöglicht.

Termine AFS-Kurzzeitschüleraustausch

Aufenthalt im Ausland: Anfang August 2019 - Ende September 2019
Gegenbesuch: Ende Januar bis Mitte April 2020


Termine Schüleraustausch Baden-Württemberg

Aufenthalt im Ausland: Anfang August 2019- Ende September 2019
Gegenbesuch: Ende Januar bis Mitte April 2020


Austauscherlebnisse aus China